Top-Anbieter: Flatex - Testsieger-Broker

Größter Online-Broker in Europa

Flatex ist ein großer, etablierter Online-Broker mit einem vielfältigen Angebot. In diesem Artikel haben wir alle Informationen für den Handel über die flatex Online-Plattform oder per Trading-App für Sie zusammengestellt. Neukundenaktion: 6 Monate lang für 0,00 € Ordergebühr handeln.

Aktion 0,- €

FlatexDEGIRO im Kurzporträt

Quelle: Flatex

FlatexDEGIRO ist der größte Online-Broker in Europa und seit 1999 im Trading-Sektor aktiv. Im Sommer 2020 übernahm flatex den niederländischen Online-Broker DeGiro und ist jetzt in 18 europäischen Ländern vertreten.

Gehandelt werden können:

  • Aktien
  • Zertifikate, Optionsscheine (auch 871m-Produkte)
  • Anleihen (auch Fremdwährungsanleihen)
  • Fonds, ETFs
  • Devisen

Mit einem flatex Depot haben Sie zwei Möglichkeiten: entweder sie traden über die Online-Plattform WebFiliale Classic mit einer sehr breiten Auswahl an Produkten oder Sie nutzen die flatex next App mit einem reduzierten, aber sehr übersichtlichen Angebot. Beide Trading-Tools funktionieren in Kombination mit dem flatex Depot.

Neukundenaktion: Kunden, die bis zum 30.06.2021 ein Depot bei flatex eröffnen, handeln Aktien an den Handelsplätzen Tradegate (flatex Preis), Lang & Schwarz sowie Baader Bank ab dem Zeitpunkt der Kontoeröffnung 6 Monate lang für 0,00 EUR.

flatex – das Wichtigste in Kürze

  • ein Depot für Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikate, Optionsscheine u.a.
  • 5,90 € pro Order
  • 0 € Gebühr für über 3.000 ETF- und Fonds-Sparpläne (seit 01.04.2021)!
  • Depotgebühren von 0,1 % p.a.
  • zahlreiche Handelsplätze verfügbar
  • komplexes Trading über die Online-Plattform WebFiliale Classic
  • alternativ vereinfachtes Trading über die flatex next App

Ein Depot bei flatex eröffnen

Die Eröffnung eines Depots bei flatex erfolgt vollständig online. Klicken Sie auf der flatex-Website auf den Button „Zur Kontoeröffnung“. Füllen Sie nun den Online Erfassungsbogen aus. Dabei werden Sie unter anderem nach Steuerpflicht, Kontaktdaten, Wohnsitz, Daten zum Referenzkonto, der beruflichen Situation und zu Ihren persönlichen Kenntnissen und Erfahrungen im Wertpapierhandel gefragt. Auf Basis dieser Fragen werden Sie dann für verschiedene Wertpapierklassen freigeschaltet. Zur Authentifizierung nutzen Sie das PostIdent- oder das VideoIdent-Verfahren.

Das kostet das Angebot von flatex

Quelle: Flatex / Screenshot: mobilebanking.de

Die Gebühr für das Depot beträgt 0,1 Prozent p.a. Für eine Order berechnet flatex 5,90 Euro sowohl über die WebFiliale Classic als auch über die flatex next App. Für einen ETF- und Fonds-Sparplan werden seit dem 01.04.2021 keine Gebühren mehr berechnet.

Kosten und Gebühren im Überblick

Depotführung

0,1 % p. a.

Ordergebühren börslicher Handel in Deutschland, Österreich, Belgien, Frankreich, Italien, Niederlande, Portugal, Schweiz

5,90 € je Order

Ordergebühren außerbörslicher Handel

5,90 € je Order

Ordergebühren USA/Kanada

5,90 € je Order bis 40.000 € Ordervolumen

sonst 5,90 € zzgl. 0,04 % des Ordervolumens

Limitänderung

0 €

Orderänderung

0 €

Sparplanausführung

1,5 € je Sparrate

Guthabenzins

-0,50 % p. a.

Handelsplätze von flatexDEGIRO

  • Xetra, Tradegate, Quotrix, gettex, LS Exchange
  • Parkettbörsen nur noch dann, wenn das Wertpapier nur an einer Parkettbörse gehandelt wird
  • Frankfurt Zertifikate, Stuttgart EUWAX
  • USA (NYSE, NASDAQ, AMEX) & Kanada (Toronto)
  • Europa: Brüssel, Lissabon, Paris, Amsterdam, Mailand, Wien, Zürich
  • Außerbörslicher Handel mit 17 Emittenten

Depot wechseln

Ein Depotwechsel muss innerhalb Deutschlands kostenlos möglich sein, so hat es der Bundesgerichtshof entschieden. Wenn Sie Ihr Depot zu flatex umziehen wollen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Eröffnen Sie ein Wertpapierdepot bei flatexDEGIRO
  • Füllen Sie das Formular „Konto-/Depotübertragung an die FinTech Group Bank AG“ aus (im Menüpunkt „Service“ im Formularcenter der flatex Website)
  • Machen Angaben zu Name und Anschrift Ihrer bisherigen Depotbank, Ihrer Kundennummer bei Flatex, Ihrer Anschrift und Steueridentifikationsnummer, der Nummern Ihrer bisherigen Konten und Depots, Ihrer Konto- und Depotnummer bei Flatex
  • Entscheiden Sie nun: Findet ein Inhaberwechsel statt? Wollen Sie alle Positionen oder nur einen Teil Ihrer Wertpapiere übertragen? Wie soll mit Ihren Verlustverrechnungstöpfen umgegangen werden?  Wollen Sie Ihr bisheriges Depot auflösen?
  • Zuletzt drucken Sie das Formular aus und senden es unterschrieben an flatexDEGIRO zurückschicken.
  • FlatexDEGIRO wird sich nun um den Depotumzug kümmern. Das kann einige Tage oder sogar Wochen dauern. In dieser Zeit ist kein Handel mit dem bestehenden Depot möglich.

Sicherheit bei flatexDEGIRO

FlatexDEGIRO wird von der Bafin reguliert. Einlagen sind über die gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 Euro pro Kunde abgesichert.

Flatex in Tests

Quelle: Flatex / Screenshot: mobilebanking.de

Der Online-Broker flatex war in den vergangenen Jahren stets unter den Testsiegern der Branche. Eine Auswahl:

  • Die Zeitschrift „€uro am Sonntag“ wählte den Online-Broker flatex zwei Mal auf den ersten Platz (Ausgabe 31/2020). Aktive Trader und Direkttrader erhalten hier nach Meinung der Tester die besten Preise.
  • Die Zeitschrift Focus-Money verggab die Note 16,6 und das Prädikat „Höchste Weiterempfehlung 2020“ an flatex in der Rubrik Direktbanken (Ausgabe 26/20).
  • Das Magazin Börse Online kürte flatex zum „Besten ETF-Broker des Jahres 2020“ bzw. „Bester Onlinebroker für Hebelzertifikate“ (Ausgabe 12/2020 Leserwahl).

Vorteile gegenüber anderen Brokern und Neobroker-Trading-Apps

Frank Niehage, der Chef von FlatexDEGIRO stand im März 2021 im FinanceFWD-Podcast Caspar Tobias Schlenk Rede und Antwort, verwies in dem Gespräch auf die Besonderheiten von Flatexdegiro und hob die Vorzüge der neuen Flatex-Next-App gegenüber anderen Trading-Apps hervor.

  • Flatex sei deutlich länger auf dem Markt als die meisten Neobroker. Schließlich sei Flatex schon seit über 20 Jahren auf dem Markt.
  • Flatex werde die Trader auch in Zukunft nicht bevormunden und – wie Mitbewerber in der Gamestop-Affäre – die Kunden am Handel mit bestimmten Aktien hindern.
  • Im Gegensatz zu „kleineren“ Brokern könne eine technische Überlastung, wenn an einem Tag sehr viele Trading-Prozesse ablaufen, bei Flatex nahezu ausgeschlossen werden (In diesem Zusammenhang verwies Frank Niehage auf die Investitionen in die IT in den letzten drei Jahren – man habe insgesamt über 30 Millionen in die IT-Infrastruktur gesteckt – diese Summe habe so mancher kleine Neobroker noch nicht einmal als Eigenkapital).
  • Kunden können über mehr Börsenplätze handeln (kleinere Neobroker arbeiten teilweise mit nur einer Börse). Bei Flatex Next sind es mindestens drei Börsen.
  • Bei Flatex Next können Anleger in zahlreiche Sparpläne auch kostenlos anlegen.

Angesprochen auf die Kosten bei Flatex Next antwortete Frank Niehage: „Bei uns können Flatex-Next-Kunden 6 Monate alles umsonst testen und danach kostet ein Trade 5,90 Euro. Aber ich glaube bei guter Qualität, bei der Auswahl die wir haben, der Zuverlässigkeit, da muss der Kunde am Ende entscheiden, ob er lieber 5,90 Euro bezahlt und dafür sicher handeln kann oder ob er in Kauf nimmt, dass wenn es wichtig und ernst wird die Systeme dann nicht funktionieren.“ Und er fügte hinzu: „Die Umfragen, die wir regelmäßig bei unseren Kunden durchführen, zeigen, dass Qualität, Verlässlichkeit und Produktvielfalt eine ganz große Rolle spielen. Und um Qualität anbieten zu können, Produktvielfalt, also mehrere Börsen anzuschließen, das kostet Geld. Eine stabile IT zu haben, die nicht down ist, wenn mal doppelt so viele Trades auf dem System sind, kostet Geld. All diese Investitionen sind sinnvoll und werden erfreulicherweise von den Kunden positiv goutiert.“

Angebot im Überblick

  • 6 Monate für 0,00 € Aktien handeln - Sonderaktion für Neukunden läuft nur bis 30.06.2021 (Aktion: ein Depot bei flatex eröffnen und ab dem Zeitpunkt der Kontoeröffnung 6 Monate lang an den Handelsplätzen Tradegate, Lang & Schwarz sowie Baader Bank für 0,00 EUR Aktien handeln)
  • 5,90 € pro Order
  • 0 € Gebühr für über 3.000 ETF- und Fonds-Sparpläne
  • Depotgebühr 0,1 % p.a.
  • Ein Depot für Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikate, Optionsscheine, Devisen
  • Zahlreiche Handelsplätze verfügbar
  • Verwahrentgelt für Guthaben in Höhe von 0,5 % p.a.

Screenshot vom Angebot

Aktion 0,- €

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz