Estably Vermögensverwaltung: Robo Advisor Angebot im Check

Robo-Advisor Estably: Neuer digitaler Vermögensverwalter aus Liechtenstein

Der Liechtensteiner Robo-Advisor Estably kommt auf den deutschen Markt. Was es über den Neuling zu wissen gibt, wie sein Angebot aussieht und mit welchen Gebühren Sie rechnen müssen, lesen Sie in unserem Anbieter-Check.

Gebühren 1,2 %

Über Estably

Quelle: Estably

Estably ist laut eigenen Angaben der erste Robo-Advisor aus dem Fürstentum Liechtenstein. Das Unternehmen gehört der Liechtensteiner Früh und Partner Vermögensverwaltung, die ein Kundenvermögen von rund 1,4 Milliarden Euro betreut. Nun ist Estably auch in Deutschland und Österreich sowie in acht weiteren europäischen Staaten aktiv.

Aktiver Investmentstil bei Estably

Die Portfolios von Estably bestehen größtenteils aus Aktien und Anleihen sowie in seltenen Fällen aus aktiven Fonds. Insgesamt werden drei Portfolio-Varianten angeboten:

  • Value 30
  • Value 60
  • Value 100

Die Zahl steht dabei für den prozentualen Anteil an Aktien im jeweiligen Depot. Anlagesumme, monatliche Einzahlungen und Anlagehorizont werden von Ihnen festgelegt. Daraus und aus dem gewählten Portfolio werden drei mögliche Renditen berechnet – pessimistisch, realistisch und optimistisch.

Investieren können Sie beim Liechtensteiner Startup ab einer Summe von 35.000 Euro. Ein automatischer Sparplan kann nicht eingerichtet werden. Sie können aber monatlich selbst Geld in das Portfolio einzahlen. Die Mindestrate liegt hier bei 250 Euro.

Depot und Verrechnungskonto werden bei der deutschen Partnerbank Baader Bank AG geführt. Über PC, Tablet oder Smartphone erhalten Sie jederzeit einen Einblick in Ihr Depot und können dies verwalten.

Gebühren bei Estably

Bei Estably fallen unterschiedliche Gebühren an. Diese sind:

  • Vermögensverwaltungspauschale (Kosten für Vermögensverwaltung,  Transaktionskosten und Depotführung): 1,2 Prozent p.a.
  • erfolgsabhängige Gebühr: 10 Prozent
  • eidgenössische Stempelabgabe: 0,075 Prozent bei Kauf und Verkauf inländischer Wertpapiere (Lichtenstein) und 0,15 Prozent bei ausländischen Wertpapieren

Einlagensicherung bei Estably

Da das Vermögen von der deutschen Baader Bank verwaltet wird, sind Einlagen bis 100.000 Euro des Barvermögens im Portfolio über die deutsche Einlagensicherung abgesichert. Wertpapiere gelten als Sondervermögen und können im Falle einer Banken-Insolvenz problemlos auf eine andere Bank transferiert werden.

Alternativ haben Sie die Möglichkeit, das Wertpapierdepot ab einer Mindestanlagesumme von 100.000 Euro bei der Liechtensteinischen Landesbank (LLB) zu führen. Die LLb ist börsennotiert und verfügt über eine Staatsgarantie.

Angebot im Überblick

  • digitaler Vermögensverwalter aus Liechtenstein
  • 35.000 Euro Mindesteinlage
  • Sparplan ab 250 Euro Rate
  • aktiver Investmentstil
  • 1,2 Prozent Servicegebühr p.a.
  • 10 Prozent Erfolgsgebühr

Screenshot vom Angebot

Gebühren 1,2 %

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Mobile-Banking-Angebote, macht auf besondere Trading-Deals und Finanz-Schnäppchen aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz