EU will Barzahlungen wegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung auf 10.000 Euro begrenzen

Bargeld ist immer noch das beliebteste Instrument von Kriminellen, um Geld zu waschen. Die unterschiedlichen Regelungen in der Eurozone erschweren ein einheitliches Vorgehen, daher plant die EU-Kommission nun eine europaweite Obergrenze von maximal 10.000 Euro für Barzahlungen.

Weiterlesen

Bitkom-Studie: Massiver Anstieg bei kontaktlosen Zahlungen

Wie eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom ergab, nutzen 79 Prozent der Deutschen vor dem jüngsten Lockdown kontaktlose Bezahloptionen. Am beliebtesten sind Geldkarten, aber auch Smartphone und Smartwatch gewinnen an Bedeutung.

Weiterlesen

Kontaktloses Bezahlen per NFC

Als erste Bank in Deutschland startet die Commerzbank den Dienst SwatchPay. Nutzer mit einer Swatch-Armbanduhr können damit per NFC-Funk kontaktlos bezahlen. Auch Verbraucher, die kein Konto bei der Commerzbank haben, können den Dienst über die Vimpay-App nutzen.

Weiterlesen

Neue Funding-Runde für GoCardless

Das britische Fintech GoCardless kann eine erfolgreiche Funding-Runde abschließen und sichert sich 95 Millionen US-Dollar an frischem Geld. Das sei so nicht geplant gewesen, ließ CEO Takeuchi verlauten. Aber GoCardless kann erheblich von dem Hype um digitale Zahlungen in der Pandemie profitieren.

Weiterlesen

Europas Verbraucher zahlen seit Beginn der Pandemie beim Einkaufen verstärkt mit EC- oder Kreditkarte

Wie eine aktuelle Studie der Europäischen Zentralbank zeigt, sind die Nutzungszahlen von Bargeld im Euroraum rückläufig. Seit Beginn der Corona-Pandemie zahlen die Europäer zunehmend weniger mit Bargeld. Eine Vorreiterrolle nehmen hier die Niederlande ein.

Weiterlesen

Generation ohne Bargeld

Für die Generation Z sind Smartphones und digitale Dienste selbstverständliche Bestandteile ihres Alltags. Es liegt nahe, dass digitales Bezahlen und Digital Banking für diese jungen Verbraucher besser geeignet ist als ein altmodisches Sparkasse-Sparbuch.

Weiterlesen

Rund 1,5 Millionen deutsche (Sparkassen-)Nutzer

Der Apple-Konzern nannte jetzt erstmals Zahlen zu den Nutzern von Apple Pay in Deutschland. Gut zwei Jahre nach der Einführung des Dienstes beliefen sich die Zahlen allein bei den Sparkassen auf rund 1,5 Millionen Nutzer, heißt es.

Weiterlesen

Libra heißt jetzt Diem und Facebook zeigt erneut seine Vorliebe für Begriffe aus dem Lateinischen

Die geplante Digitalwährung von Facebook bekommt einen neuen Namen: Libra heißt künftig Diem, wie das Konsortium hinter dem Projekt jetzt bekannt gab. Auch das Konzept der Kryptowährung wurde nach dem heftigen Widerstand im vergangenen Jahr verändert.

Weiterlesen

Zahlungsdienste als Datenkraken: EU-Finanzkommissarin Mairead McGuinness drängt auf eine schärfere Regulierung

Der Einfluss außereuropäischer Zahlungsdienste auf den EU-Zahlungsverkehr nimmt stetig zu. Die EU-Finanzkommissarin Meiread McGuiness sieht diese Entwicklung mit Sorge und dringt auf eine schärfere Kontrolle.

Weiterlesen

Eine eigene EU-Bezahlkarte geplant

16 große europäische Banken planen eine eigene Bezahlmarke, um den US-Anbietern Mastercard und Visa die Stirn zu bieten. European Payments Initiative, EPI soll das neue Bezahlverfahren heißen. Doch der Start verzögert sich.

Weiterlesen

Internetkonzern startet digitales Girokonto

Im kommenden Jahr will Google in Zusammenarbeit mit elf Finanzinstituten ein eigenes digitales Girokonto auf den Markt bringen. Das neue Konto wird direkt in die Google Pay App integriert. Nach einer Aktualisierung der App stehen bereits drei neue Bereiche für Finanztransaktionen zur Verfügung.

Weiterlesen

Moneyfarm beendet alle Aktivitäten in Deutschland

Der digitale Vermögensverwalter Moneyfarm will sich künftig auf die Kernmärkte Großbritannien und Italien konzentrieren. Das Deutschlandgeschäft wird beendet, nach nur einem Jahr.

Weiterlesen

Neueste Nachrichten im Bereich Mobile Payment

Die mobilen Bezahlverfahren setzen sich zunehmend auch in Deutschland durch. Anstatt an der Kasse mit Bargeld oder Karte zu zahlen, nutzen Sie dafür einfach ein für das Bezahlen eingerichtetes Smartphone.

Mobile Payment: Alles Wissenswerte zum Bezahlen mit dem Smartphone

Was gibt es Neues im Bereich Mobile Payment (mPayment)? Wir berichten auf dieser Seite über alle News und Trends beim mobilen Bezahlen. Es lohnt sich, täglich einen Blick auf die Nachrichten der Mobilebanking.de Redaktion zu werfen, um über Neuigkeiten beim Mobile Payment informiert zu sein!

Kunden können inzwischen in den meisten Supermärkten anstatt mit Bargeld oder Karte auch mit einem NFC-fähigen Smartphone die Rechnung begleichen. Einfach das Smartphone nahe an das Kassenterminal halten und man spart sich das umständliche Hervorkramen des Bargeldes oder das Hantieren mit der EC-Karte.

Mobil bezahlen mit NFC

Für das mobile Bezahlen mit dem Smartphone, benötigt der Nutzer ein NFC-fähiges Gerät. Hinter dem Kürzel NFC steckt „Near Field Communication“, was sich mit „Nahfeldkommunikation“ ins Deutsche übersetzen lässt. Dieser Übertragungsstandard zum drahtlosen Austausch von Daten über kurze Distanzen ermöglicht das kontaktlose Bezahlen mit Kreditkarte oder Handy.

Da NFC nur eine Reichweite von maximal 10 bis 20 Zentimeter hat, eignet sich diese Mobile Payment Methode perfekt für den Austausch zwischen einem Smartphone und einem Kassenterminal. Ob eine Kasse NFC-fähig ist, erkennt man an dem typischen Wellensymbol an der Kasse oder dem Bezahlterminal.

Kontaktlos mit der Girocard bezahlen

Wer mit dem Handy im Supermarkt bezahlen möchte, benötigt eine App. Diese stammt entweder von der eigenen Bank oder von Anbietern wie Google oder Apple.

Praktisch ist auch die Möglichkeit, kontaktlos mit der Girocard zu bezahlen. Allerdings gibt es diverse Terminals, welche diese Mobile Payment Variante noch nicht akzeptieren. In unseren Mobile Payment News erfahren Sie, welche Einkaufsmärkte neue Zahlungsmethoden anbieten.

Google Pay und Apple Pay

Immer beliebter werden hierzulande Google Pay und Apple Pay. Den mobilen Zahlungsservice aus dem Hause Google gibt es seit 2018 in Deutschland. Er unterstützt Android-Geräte und arbeitet in Deutschland mit diversen Banken und  Kreditkartenanbietern sowie Paypal zusammen.

Der Konkurrent Apple Pay kann in Deutschland seit Dezember 2018 mit iPhone oder der Apple Watch genutzt werden. Auch Apple Pay kooperiert mit den großen Kreditkartenanbietern und den wichtigsten deutschen Banken.

News über Sicherheitslücken beim Mobile Payment

Das Bezahlen mit dem Smartphone ist komfortabel, aber ist es auch sicher? Die  Anbieter sichern die Bezahl-Apps auf unterschiedliche Weise ab, unter anderem bei größeren Summen mit einer PIN oder einer Bildschirmsperre.

Der Identitätsnachweis kann auch über den Fingerabdruck oder über einen Gesichts-Scan erfolgen. Ganz wichtig: Wer sein Smartphone verliert, sollte die im Bezahldienst hinterlegte Karte umgehend deaktivieren oder sperren.

Neue Mobile Paymant Dienste und Techniken schießen wie Pilze aus dem Boden.

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Mobile-Banking-Angebote, macht auf besondere Trading-Deals und Finanz-Schnäppchen aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz