Binance Mastercard: Krypto-Börse & Kreditkarten-Anbieter kooperieren

Bezahlen mit Krypto: Mastercard und Binance ermöglichen Krypto-Zahlungen

Der Zahlungsdienst Mastercard treibt den Einsatz von Kryptogeld als Zahlungsmittel voran: in Kürze können Inhaber der Binance Mastercard weltweit in rund 90 Millionen Geschäften mit Kryptowährungen bezahlen.

Anzeige

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! XTB bietet aktives Trading und langfristiges Investieren in Aktien & ETF aus einer Hand. Handeln Sie in allen Börsenlagen und mit jeder Kontogröße! Aktien & CFD – Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Über 500.000 Kunden weltweit handeln bereits mit einer der besten, schnellsten und stabilsten Apps am Markt. Deutscher Service inklusive! Testen Sie es!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kooperation von Mastercard und Binance

Binance und Mastercard bringen eine Kreditkarte für Zahlungen von Krypto-zu-Fiat auf den Markt. - Quelle: Shutterstock.com

Viele Verbraucher sehen Kryptowährungen ausschließlich als Geldanlage-Option, dabei eignen sich die digitalen Währungen ebenso als Zahlungsmittel. Zahlungsdienstleister wie Visa oder Paypal sind schon länger im Krypto-Geschäft involviert. Jetzt zieht Mastercard nach und hat eine Kooperation mit der großen Kryptobörse Binance bekannt gegeben. Die neue Partnerschaft von Mastercard und Binance ermöglicht Zahlungen mit digitalen Kryptowährungen in 90 Millionen Geschäften weltweit.

Inhaber der Binance Card zahlen mit Krypto

Der Krypto-Zahlungsdienst ist zunächst auf Argentinien beschränkt, soll aber in Kürze auf andere Länder ausgeweitet werden. Über die Binance Card sollen Kunden künftig Krypto-Zahlungen durchführen können, unter anderem in Bitcoin und Binance Coin (BNB). Dieser Dienst sei sowohl im stationären Handel als auch online verfügbar sein. Darüber hinaus ist geplant, dass Kunden gebührenfrei Bargeld abheben und bis zu acht Prozent Cashback auf Einkäufe erhalten können. Mastercard will so nach eigenen Angaben die Lücke zwischen Kryptowährungen und alltäglichen Einkäufen schließen. Der Service befindet sich aktuell in der Beta-Phase und soll in den kommenden Wochen allgemein verfügbar sein. Binance-Karteninhaber können ihre Karten über das Karten-Dashboard auf der Binance-App und Website verwalten. Nutzer können dort auch ihren Transaktionsverlauf einsehen und über das Dashboard auf den Kundensupport zugreifen.

„Zahlungen sind einer der ersten und offensichtlichsten Anwendungsfälle für Krypto, aber die Akzeptanz hat noch viel Raum für Wachstum”, erklärte Maximiliano Hinz, Generaldirektor von Binance in Lateinamerika. “Durch die Verwendung der Binance Card erhalten Händler weiterhin Fiatgeld und die Benutzer zahlen in der von ihnen gewählten Kryptowährung. Wir glauben, dass die Binance Card ein bedeutender Schritt ist, um eine breitere Nutzung von Krypto und eine weltweite Einführung zu fördern, und jetzt ist sie für Benutzer aus Argentinien verfügbar”, so Hinz.

Anzeige

Jetzt 1,00 % Top-Zins auf dem Tagesgeldkonto der 1822direkt sichern. Nicht lange zögern, sondern Top-Zins sichern. Ab sofort bietet die 1822direkt für Neukunden 1,00 % Zinsen p.a. auf bis zu 50.000 € Anlagesumme. Und das garantiert für 6 Monate. Die 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Einlagen sind bis zu einem Betrag von 100.000 € pro Person abgesichert. » Mehr erfahren

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz