Comdirect geht radikalen Schritt: Tagesgeld und Festgeld verschwinden

Kein Tagesgeld und Festgeld mehr für Neukunden

Die Commerzbank-Tochter Comdirect hat das Tagesgeld und Festgeld für Neukunden gestrichen. Laut einem Bericht von Finanz-Szene.de gibt es die beiden Standardprodukte bei Comdirect bereits seit November 2019 nur noch für Kunden, die auch ein Girokonto bei der Quickborner Direktbank führen.

Anzeige

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! XTB bietet aktives Trading und Investieren in Aktien & ETFs aus einer Hand. Handeln Sie in allen Börsenlagen! Aktien & CFD – Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Jetzt auch mit Zinszahlungen: Erhalten Sie Zinsen auf Ihr freies Kapital, während Sie auf die nächste Trading- oder Investitionsmöglichkeit warten! Über 500.000 Kunden weltweit handeln bereits mit einer der besten, schnellsten und stabilsten Apps am Markt. Deutscher Service inklusive! Testen Sie es!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Reduzierung der Sparmöglichkeiten

Die Comdirect hat das Tagesgeld und Festgeld aus ihrem Neukunden-Sortiment gestrichen. - Quelle: Comdirect

Comdirect macht Schluss – und zwar mit zwei Standardprodukten für Bankkunden. Neukunden der Commerzbank-Tochter müssen ab sofort auf Tagesgeld und Festgeld verzichten. Wer bei der Online-Bank sparen möchte, hat ab sofort nur noch Wertpapier-Sparpläne und Fremdwährungs-Konten zur Auswahl.

„Aufgrund des zuletzt einheitlichen Zinssatzes über alle Anlagekonten über 0,0 Prozent bietet Comdirect seit November 2019 nur noch ein Tagesgeld PLUS Konto in Kombination mit dem comdirect Girokonto für Neukunden an“, so eine Sprecherin der Comdirect gegenüber Finanz-Szene.de.

Comdirect und Commerzbank kämpfen gegen großen Einlagenüberhang

Der Schritt gilt als drastisch, da Tages- und Festgeldkonten bisher vor allem bei Direktbanken als Lockmittel für Neukunden eingesetzt wurden. Der Comdirect-Konkurrent ING Deutschland bietet beispielsweise noch immer einen auf vier Monate befristeten Zins von 0,25 Prozent p.a. auf das Tagesgeldprodukt an. Tagesgeldkonten mit positiver Verzinsung ohne Kopplung an andere Produkte gibt es unter anderem auch bei Barclays, Targobank, Norisbank, Santander, Moneyou oder die Autobanken VW Financial und BMW Group. Bei den großen Filialbanken wie die Frankfurter Sparkasse oder die Deutsche Bank sind immerhin noch unverzinste Fest- und Tagesgeldangebote ohne Kontobindung im Angebot.

Grund für das Vorgehen bei der Comdirect könnte der gewaltige Einlagenüberhang sein. Mit der Abschaffung von Tagesgeld und Festgeld wollen Comdirect und Commerzbank vermeiden, dass Kunden ihr Geld bei der Bank parken. Seit kurzem verlangt Comdirect zusätzlich für Einlagen auf Girokonten jenseits der 250.000-Euro-Grenze eine „Verwahrgebühr“ von 0,5 Prozent. Kurzum: Comdirect tut im Moment alles, um den Kunden dazu zu bringen, sein Geld „zu bewegen“. Denn parkendes Geld bringt der Bank herzlich wenig.

Anzeige

Holen Sie sich Ideen und teilen Sie Strategien mit einer florierenden 30-Millionen-Investment-Community. Investieren Sie in Aktien, ETFs, Krypto, Rohstoffe und mehr  – an 20 globale Börsen – und verwalten Sie alle Ihre Bestände an einem Ort.

• Holen Sie sich 100.000 $ für den Aufbau Ihres virtuellen Portfolios

» JETZT TRADEN

Zurück

Preise vergleichen und sparen

Mit dem Vergleich von mobilebanking.de kostenlose und günstige Kreditkarten für Unternehmer vergleichen

Ein Minikredit bzw. Kleinkredit wird oft benötigt, um kleinere Anschaffungen einfach & schnell zu finanzieren.

Die besten Anbieter von grünen Geldanlagen im Vergleich

Machen Sie den Vergleich – mit den attraktivsten Konditionen!

Studentenkonto-Vergleich bei mobilebanking.de: Jetzt vergleichen und das beste Girokonto für Studenten finden

Top-Tagesgeld-Zinsen: Vergleichen Sie mit unserem Tool verschiedene Tagesgeld-Konten.

Lesen Sie auch

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz

Partner