Deutsche Bank goes Krypto

So bleibt das Erben und Vererben von Immobilien weiter steuerfrei

Wie jetzt bekannt wurde, hat die Deutsche Bank eine Lizenz für die Verwahrung von Krypto-Assets bei der BaFin beantragt. Noch gibt es keine genauen Angaben zum geplanten Krypto-Angebot, das sich aber in erster Linie an Firmenkunden richten soll.

Anzeige

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! XTB bietet aktives Trading und Investieren in Aktien & ETFs aus einer Hand. Handeln Sie in allen Börsenlagen! Aktien & CFD – Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Jetzt auch mit Zinszahlungen: Erhalten Sie Zinsen auf Ihr freies Kapital, während Sie auf die nächste Trading- oder Investitionsmöglichkeit warten! Über 500.000 Kunden weltweit handeln bereits mit einer der besten, schnellsten und stabilsten Apps am Markt. Deutscher Service inklusive! Testen Sie es!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Deutsche Bank beantragt Krypto-Lizenz

Paukenschlag: Deutsche Bank beantragt Verwahrlizenz für Krypto-Assets. - Quelle: Shutterstock.com

Deutschlands größte Bank will nach eigenen Angaben das Geschäft mit digitalen Vermögenswerten und Depotdiensten ausbauen. Das teilte David Lynne, Leiter des Firmenkundengeschäfts der Deutschen Bank auf einer Konferenz mit: Man habe gerade den Antrag für die Digital-Asset-Lizenz bei der Finanzaufsicht BaFin eingereicht, zitierte der US-Nachrichtensender Bloomberg Firmenkundenchef Lynne. Wie genau das Krypto-Angebot der Deutschen Bank aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Allerdings stehen der Handel mit Kryptowährungen für Privatkunden oder die Gründung einer eigenen Kryptobörse laut einem Bericht der Wirtschaftswoche derzeit nicht zur Debatte.

Kryptomarkt wieder im Aufwind

Wie aus Medienberichten weiter hervor geht, plant die Deutsche Bank, ihre Lizenz hauptsächlich dazu zu verwenden, institutionellen Kunden, also anderen Finanzunternehmen, die Verwahrung digitaler Vermögenswerte anzubieten. Bei Deutschlands größtem Finanzinstitut gibt es schon seit 2020 Pläne für eine Krypto-Zulassung. Nun soll der Bereich offenbar verstärkt angeschoben werden, auch um eine mittelfristige Steigerung der Einnahmen durch Gebühren im Firmenkundensegment zu erreichen.

Ausschlaggebend für das wiedererwachte Interesse der Deutschen Bank am Kryptomarkt könnten Aktivitäten in den USA sein. So plant der weltweit größte Vermögensverwalter Blackrock einen Bitcoin-ETF und hat vor kurzem einen Antrag bei der US-Börsenaufsicht eingereicht. Nach Bekanntwerden dieser Nachricht legte der Bitcoin-Kurs innerhalb von fünf Tagen um mehr als 15 Prozent zu. Auch die Entscheidung der Deutschen Bank wirkte sich positiv auf den Bitcoin aus, der daraufhin erneut einen Anstieg verzeichnen konnte.

Anzeige

quirion: Deutschlands beste digitale Geldanlage - quirion ist Testsieger und bester Robo–Advisor. Mit dem ETF-Sparplan von quirion können Sie ganz einfach und bequem Vermögen aufbauen. Und das bereits ab einer Sparrate von 25 € pro Monat. Neukunden, die jetzt ein kostenloses Depot und einen ETF-Sparplan bei Quirion einrichten, bekommen eine Prämie in Höhe von 100,- Euro geschenkt. » Mehr erfahren

Zurück

Preise vergleichen und sparen

Kostenlose & günstige Kreditkarten für Studenten vergleichen, die beste Kreditkarte finden & online beantragen

Ein Autokredit ist ein Kredit für die Finanzierung eines Autos. Er ist meist günstiger als ein Ratenkredit.

Top-Tagesgeld-Zinsen: Vergleichen Sie mit unserem Tool verschiedene Tagesgeld-Konten.

Die besten Anbieter von grünen Geldanlagen im Vergleich

Ein Minikredit bzw. Kleinkredit wird oft benötigt, um kleinere Anschaffungen einfach & schnell zu finanzieren.

Kosten, Einsparungen, Einsatz: Alle wichtigen Infos rund zum Thema Forward-Darlehen-Vergleich

Lesen Sie auch

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz

Partner