McKinsey Banking Report 2020: Corona beschleunigt Wandel im Bankwesen

Wichtigste Erkenntnis: Druck auf die Banken wird immer größer

Der aktuelle McKinsey Private Banking Report 2020 beschäftigt sich mit dem Status-Quo der Digitalisierung im Bankwesen. Durch die Corona-Krise wurde der Druck auf die europäischen Privatbanken noch einmal erhöht, Veränderungen einzuleiten und ihre Geschäftsmodelle zu überprüfen.

Corona schiebt Digitalisierung an

Die Corona-Krise macht eines deutlich: Für Banken wird es immer schwieriger, in Zukunft Wachstum zu erzielen.

Die Corona-Krise treibt den Wandel im Bankwesen deutlich voran, schon jetzt spüren die europäischen Privatbanken den Druck der anstehenden Digitalisierung. Zu dieser Erkenntnis kommt der Private Banking Report 2020, den die Unternehmensberatung McKinsey jährlich erhebt. Im vergangenen Jahr wurden für die Studie rund 100 Banken aus Westeuropa analysiert, die alle Größen und Geschäftsmodelle des Bankwesens abbilden. Nachdem die Banken zunächst stark in das Jahr 2020 gestartet waren, traf die Corona-Pandemie die Branche dann mit voller Wucht. Gerade die Beziehung zwischen Bank und Kunde wurde durch die Corona-Maßnahmen hart auf die Probe gestellt. Die Marktanalysten identifizieren drei Trends, die durch die Corona-Krise angestoßen oder in ihrer Entwicklung beschleunigt werden:

  • Die Zinssätze werden wahrscheinlich noch für längere Zeit niedrig bleiben, es sind nur begrenzte Einnahmen aus Zinsmargen zu erwarten.
  • Die Vorlieben der Kunden in Bezug auf Verkaufs- und Beratungskanäle haben sich aus Sorge um Gesundheit und Sicherheit schnell in Richtung digitaler Lösungen verschoben. So sprechen sich 71 Prozent der Kunden für eine Multichannel-Interaktion aus, immerhin 25 Prozent, also ein Viertel der Befragten wünscht sich in erster Linie digitale Angebote.
  • Der Anteil der Mitarbeiter, die aus dem Home Office arbeiten möchten, hat sich auf 80 Prozent verdoppelt. Während des Corona Lockdowns arbeiteten viele Bankberater die meiste Zeit von zuhause aus.

Erlösmodell und Kundenbindung stehen im Fokus

In der Langzeitbetrachtung von 2007 bis 2019 wird zudem deutlich, dass sich der Profit Pool der untersuchten Banken halbiert hat. Die Erlöse sanken von 87 auf 55 Prozent ab, wobei sich die Kosten aber nur von 55 auf 45 Prozent reduzierten. Es wird in Zukunft also zunehmend schwieriger, Wachstum zu erzielen. Die Banken sind daher gut beraten, ihr Erlösmodell zu überdenken. Außerdem sollten sie ihr Verhalten gegenüber den Kunden auf den Prüfstand stellen, so das Fazit der aktuellen McKinsley-Studie und eine individuelle Kundenberatung als Maßstab für eine erfolgreiche Kundenbindung sehen.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Mobile-Banking-Angebote, macht auf besondere Trading-Deals und Finanz-Schnäppchen aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz