Metaverse: Studie zur virtuellen Parallelwelt

Zunehmendes Interesse am Metaverse

Das Metaverse bietet neue Chancen für Unternehmen und Verbraucher. Laut einer neuen Studie steigt das Interesse an einer virtuellen Parallelwelt zunehmend. Viele Firmen erwarten neue Möglichkeiten, um ihre Produkte und Dienstleistungen anzubieten.

Anzeige

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! XTB bietet aktives Trading und langfristiges Investieren in Aktien & ETF aus einer Hand. Handeln Sie in allen Börsenlagen und mit jeder Kontogröße! Aktien & CFD – Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Über 500.000 Kunden weltweit handeln bereits mit einer der besten, schnellsten und stabilsten Apps am Markt. Deutscher Service inklusive! Testen Sie es!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Drei Viertel der Unternehmen sehen Metaverse positiv

Online Shopping, Web2-Banking, virtuelle Reisen und Konzerte: Das Metaverse bietet Unternehmen die Möglichkeit, Umsatz zu erwirtschaften. - Quelle: Shutterstock.com

Wie aus einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Accenture hervorgeht, nimmt das Interesse von Verbrauchern und Unternehmen am Metaverse zu. Die Umfrage unter Führungskräften wurde in 35 Ländern durchgeführt und kommt zu dem Ergebnis, dass sich die Idee einer virtuellen Parallelwelt zunehmend verbreitet. Viele Unternehmen glauben an die Kaufbereitschaft der Verbraucher in dieser virtuellen Welt. So sind 72 Prozent der befragten Führungskräfte der Meinung, dass sich das Metaverse positiv auf ihre Betriebe auswirken werde. 45 Prozent von ihnen glauben, dass das Metaverse eine bahnbrechende oder transformierende Wirkung haben werde.

Neue Vertriebswege für Firmen

90 Prozent der befragten Führungskräfte im Einzelhandel gehen laut Studie davon aus, dass führende Marken die virtuelle Welt erweitern werden, um sie realistischer zu gestalten. Damit steige der Bedarf an einer nahtlosen Navigation zwischen der digitalen und realen Welt. Das Konzept einer digitalen Parallelwelt mit virtuellen Produkten, Angeboten und Möglichkeiten eröffne eine völlig neue Art, einzukaufen, betonen die Studienautoren. Für Unternehmen entstehe so die Chance, ihre Umsätze branchenübergreifend zu steigern.

Doch wie können Unternehmen konkret am Metaverse teilhaben? Die Accenture-Experten raten interessierten Unternehmen, zu testen, was das Metaversum für ihre Kunden und für ihr Geschäfte konkret bedeute. Zudem sollten Firmen ein Netzwerk von Experten und Technologien koordinieren. Erfolgreiche Marken würden schon heute mit Kunden und einem Metaverse-Ökosystem zusammenarbeiten, um digitale Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. So könnten Einzelhändler etwa Livestream-Shopping-Events anbieten, bei denen Kunden mit einem Markenbotschafter interagieren, in einer virtuellen Umkleidekabine etwas anprobieren oder den Wunschartikel in den Warenkorb legen und zur Kasse gehen.

Anzeige

Jetzt 1,00 % Top-Zins auf dem Tagesgeldkonto der 1822direkt sichern. Nicht lange zögern, sondern Top-Zins sichern. Ab sofort bietet die 1822direkt für Neukunden 1,00 % Zinsen p.a. auf bis zu 50.000 € Anlagesumme. Und das garantiert für 6 Monate. Die 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Einlagen sind bis zu einem Betrag von 100.000 € pro Person abgesichert. » Mehr erfahren

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz