Paypal: Kryptowährung bereits in Planung?

Digitale Währungen: Bringt Paypal einen eigenen Paypal Crypto Coin auf den Markt?

Laut Medienberichten arbeitet der Zahlungsdienst Paypal an einem eigenen Paypal Coin, der durch den US-Dollar gedeckt sein soll. Ein Entwickler hatte entsprechende Hinweise in der Paypal-App entdeckt.

Entwickler entdeckt Hinweise für Paypal Coin

Paypal arbeitet an eigener Kryptowährung: Wann kommt der Paypal Coin auf den Markt? - Quelle: Shutterstock.com

Wie der US-Nachrichtendienst Bloomberg und andere Medien berichten, gibt es Hinweise dafür, dass der Zahlungsdienst Paypal an einer eigenen Kryptowährung arbeitet. Laut dem Entwickler Steve Moser würden ein versteckter Code und Bilder in der iPhone-App von Paypal beweisen, dass ein “Paypal Coin” geplant sei. Der Zahlungsdienst reagierte auf die Enthüllungen mit einer Bestätigung. Paypal prüfe tatsächlich die Einführung eines eigenen Stablecoins als Teil seiner Kryptowährungsoffensive, erklärte Kryptochef Jose Fernandez da Ponte: „Wir untersuchen einen Stablecoin. Falls und wenn wir vorankommen wollen, werden wir aber natürlich eng mit den zuständigen Regulierungsbehörden zusammenarbeiten.“

In Bezug auf die Hinweise in der App sagte das Unternehmen allerdings, dabei handele es sich um einen internen Programmierwettbewerb, der vor kurzem stattgefunden habe. Die von Moser gefunden Bilder sowie der Code stammten aus einem Hackaton und seien nicht offiziell. Das Logo, der Name und die Funktionen des “Paypal Coins” könnten sich also wieder ändern oder sogar insgesamt eingestampft werden.

Paypal bringt 416 Millionen potenzielle Kryptonutzer mit

Dass Paypal aber großes Interesse an Kryptowährungen hat, ist unbestritten: Der Zahlungsdienst hatte sich in den vergangenen Monaten immer stärker an den Kryptomarkt angenähert und in Teilen der Welt neue Funktionen zum Kaufen und Halten der digitalen Münzen eingeführt. In Großbritannien etwa bietet das Unternehmen seinen Kunden seit vergangenem Herbst Krypto-Dienstleistungen an.

Für die Entwicklung eines eigenen Paypal Coins spricht auch eine neuere Aussage von Kryptochef Fernandez da Ponte, wonach er „noch keinen Stablecoin gesehen hat, der speziell für Zahlungen entwickelt wurde“. Entwickler Moser sieht in dem Code Beweise dafür, dass Paypal den Coin über den US-Dollar decken will. Für die Verwendung durch Paypal müsse ein Stablecoin allerdings Zahlungen in großem Umfang unterstützen und eine entsprechende Sicherheit bieten, ergänzte da Ponte. Mit seinen insgesamt 416 Millionen aktiven Accounts weltweit wäre Paypal einer der wenigen Player, die eine solche globale Kryptowährung auf Stablecoin-Basis auf die Beine stellen könnten.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz