Ranking der besten Fintech-Städte

Auch deutsche Städte unter den Top Fintech Standorten der Welt

Ein aktuelles Ranking hat die besten Fintech-Standorte der Welt erfasst. San Francisco ist die beste Fintech City der Welt, aber Berlin eignet sich laut Studie sehr gut für einen Karrierestart in der Fintech-Branche.

Anzeige

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! XTB bietet aktives Trading und langfristiges Investieren in Aktien & ETF aus einer Hand. Handeln Sie in allen Börsenlagen und mit jeder Kontogröße! Aktien & CFD – Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Über 500.000 Kunden weltweit handeln bereits mit einer der besten, schnellsten und stabilsten Apps am Markt. Deutscher Service inklusive! Testen Sie es!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Was sind die besten Fintech-Standorte der Welt?

Laut einer aktuellen Fluro-Studie handelt es sich bei San Francisco um den besten Fintech-Standort weltweit. - Quelle: Shutterstock.com

Das britische Fintech Fluro hat in einer aktuellen Studie die 50 größten Finanz-Standorte weltweit untersucht, um herauszufinden, welches die besten Fintech Cities sind. Für seine Analyse hat Fluro verschiedene Bereiche wie die Anzahl von Fintech-Unternehmen, die Gesamtfördersummen und die Anzahl an Investoren miteinander verglichen. Um zu ermitteln, welcher Standort am geeignetsten ist, um eine Karriere im Fintech-Sektor zu starten, wurden zudem die Anzahl der Stellenangebote, das Durchschnittsgehalt und die Lebenshaltungskosten untersucht.

Tatsächlich kann Deutschland in dem Ranking gut abscheiden: Berlin landet auf Platz 2 im Ranking für den Karrierestart. Zusammen mit Frankfurt, München und Hamburg sind gleich vier deutsche Städte unter den Top 15 Fintech Karrierestandorten der Welt.

San Francisco und New York führen das Städte-Ranking an

Quelle: Fluro / Screenshot: mobilebanking.de

Der beste Fintech-Standort der Welt ist laut Fluro-Studie – wenig überraschend – San Francisco. Mit 234 Milliarden Euro hat die kalifornische Stadt die größte Gesamtfördersumme und zudem 4.326 Investoren und 46 Unternehmen. New York belegt den zweiten Platz und hat mit 1.515 Unternehmen deutlich mehr als San Francisco. Allerdings liegt die Gesamtfördersumme mit 139 Mrd. Euro weit hinter San Francisco. In New York gibt es aktuell 3.521 Investoren und 35 Einzelunternehmen.

Im Ranking der besten Fintech-Städte nimmt Berlin den sechsten Platz ein und hat mit 47 Mrd. Euro das vierthöchste Finanzierungsvolumen. Dafür hat die deutsche Hauptstadt eine geringe Anzahl an Fintech-Unternehmen.

Was sind die besten Fintech-Karrierestandorte?

Laut Fluro-Report bietet Singapur die besten Voraussetzungen, um eine Karriere in der Fintech-Branche zu starten. Die asiatische Metropole besetzt zwar nur auf Platz vier im Ranking der besten Fintech-Städte, hat derzeit aber 3.211 freie Stellen zu bieten. Das Durchschnittsgehalt liegt bei 62.000 Euro pro Jahr. Die Lebenshaltungskosten sind vergleichsweise gering. Eine Monatsmiete für eine Einzimmerwohnung kostet im Durchschnitt 960 Euro.

Berlin liegt für den Karrierestart an zweiter Stelle, mit einem Durchschnittsgehalt von 63.354 Euro und Lebenshaltungskosten von 886,22 Euro im Mittel. Ein weiterer Pluspunkt: die höhere Lebensqualität (169,96 Punkten) gegenüber Singapur (158,34 Punkten). Weitere Punkte, die Berlin attraktiv machen: es gibt zahlreiche Stellenangebote (1.148) und das Land hat mit 71 % den größten Anteil an MINT-Absolventen.

London landet auf Platz drei: die britische Hauptstadt hat die höchste Anzahl an Fintech-Unternehmen weltweit (1.866). Des Weiteren hat die Stadt mit 3.441 die meisten Stellen zu vergeben.

Anzeige

Jetzt 1,00 % Top-Zins auf dem Tagesgeldkonto der 1822direkt sichern. Nicht lange zögern, sondern Top-Zins sichern. Ab sofort bietet die 1822direkt für Neukunden 1,00 % Zinsen p.a. auf bis zu 50.000 € Anlagesumme. Und das garantiert für 6 Monate. Die 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Einlagen sind bis zu einem Betrag von 100.000 € pro Person abgesichert. » Mehr erfahren

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz