Smartphones machen Online Banking unsicher

Die ersten Banken lehnen bestimmte Handy-Modelle ab

Smartphones können ein erhebliches Sicherheitsrisiko beim Online Banking sein. Aus diesem Grund haben erste Banken bestimmte Smartphone-Modelle nun ausgeschlossen – betroffen sind vor allem die Highend-Modelle von Samsung.

Galaxy S10-Modelle mit erheblicher Sicherheitslücke

Offenbar gibt es schwerwiegende Sicherheitslücken bei der Galaxy S10-Reihe. - Quelle: Shutterstock.com

Das sogenannte Mobile Banking ist bequem und flexibel. Doch wer seine Bankgeschäfte über das Smartphone erledigt, könnte bald Schwierigkeiten bekommen. Der Grund: Einige ausländische Banken haben die ersten Smartphone-Modelle vom Online und Mobile Banking ausgeschlossen – wegen zu hoher Sicherheitsrisiken. Davon betroffen sind die Samsung Galaxy S10-Modelle. Hier soll der Fingerabdrucksensor das Sicherheitsproblem sein.

So lassen sich die S10-Modelle bei einem Displayschutz von Drittanbietern ganz einfach mit nicht gespeicherten – sprich fremden – Fingerabdrücken entsperren. Samsung hat diese Sicherheitslücke bereits bestätigt und die Nutzer ausdrücklich davor gewarnt. Bis zum nächsten Samsung-Update solle der Fingerabdrucksensor nicht genutzt werden.

Smartphone-Verbot soll Nutzer schützen

Einige Banken in Großbritannien und Israel haben laut Reddit-Berichten nun die Konsequenzen gezogen und das Galaxy S10 als aktuell zu gefährlich für mobile Banking-Geschäfte eingestuft. Unter anderem verbieten NatWest und die Nationwide Building Society ihren Bankkunden die Nutzung eines S10-Modells.

Gleichzeitig haben die Institute Gegenmaßnahmen eingeleitet, um für die Sicherheit ihrer Kunden zu sorgen. So wurde die Online-Banking-App der entsprechenden Banken für S10-Besitzer aus dem Google Play Store entfernt. Zusätzlich wurde die Option, sich mit Fingerabdruck beim Online-Banking einzuloggen, deaktiviert.

Ähnliche Schutzmaßnahmen wurden bei deutschen Banken bisher nicht getroffen. Hierzulande können S10-Besitzer erst einmal weiterhin mit dem Smartphone ihre Bankgeschäfte online durchführen.

Betroffene Smartphone-Modelle im Überblick

Laut Samsung sind von der Sicherheitslücke folgende Modelle betroffen:

  • Samsung Galaxy Note 10
  • Samsung Galaxy Note 10+
  • Samsung Galaxy S10
  • Samsung Galaxy S10+
  • Samsung Galaxy S10-Modelle mit 5G

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Mobile-Banking-Angebote, macht auf besondere Trading-Deals und Finanz-Schnäppchen aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz