Aktien-Broker: Vergleich der besten Anbieter & Apps! | 02/2023

So finden Sie den besten Aktien-Broker für Ihre Investments!

Aktien sind eine beliebte und lohnende langfristige Geldanlage. Wenn Sie sich die teuren Gebühren für die Brokerage bei einer Bank sparen wollen, liegen Sie mit einem Online Aktien-Broker richtig. Sie profitieren von einer großen Auswahl an Investmentprodukten, moderner Technologie und sehr günstigen Preisen.

Anzeige

Gratis Konto, Gratis investieren*, Gratis Aktie! Handeln Sie mit XTB gratis* - ohne Orderkommission - Aktien aus Deutschland, EU und den USA. *Bis zu einem monatlichen Handelsumsatz von 100.000 Euro streichen wir die Orderkommission komplett! JETZT plus einer Gratis-Aktie zur Kontoeröffnung einfach mit dazu. *Alle Details auf der Webseite. Jetzt Gratis-Aktie sichern!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

ONLINE-BROKER FÜR AKTIEN-INVESTMENTS

Wer mit Aktien handeln möchte, braucht einen Aktien Broker. Aber welcher Broker ist der beste für den Aktienhandel? Quelle: Shutterstock.com

Wenn Sie auf der Suche nach einer guten langfristigen Geldanlage sind, kommen Sie um Aktien nicht herum. Aktien-Investments versprechen gute Renditen und sind flexibel. Für den Handel mit Aktien, Zertifikaten und anderen Wertpapieren benötigen Sie einen Broker. Er bietet Ihnen die Möglichkeit, Aktien, ETFs, Fonds, Kryptowährungen, Anleihen und andere Trading-Produkte zu kaufen und aufzubewahren.

Bei einem Aktien-Broker handelt es sich um eine Plattform, auf der Sie ein Depot anmelden und darüber Ihre Investitionen verwalten können. Die Eröffnung eines Depots dauert online in der Regel nur wenige Minuten. Mit einem Online-Aktien-Broker haben Sie jederzeit und von allen Orten der Welt Zugriff auf Ihr Depot. So können Sie Ihre Werte und Positionen flexibel ankaufen und verkaufen.

SO FINDEN SIE EINEN GUTEN AKTIEN-BROKER

Die Aktien-Broker unterscheiden sich in der Auswahl der angebotenen Produkte, bei den Gebühren, Orderlimits, Spreads und Rabatten.

Ein sehr wichtiger Faktor für einen guten Broker ist zweifellos der Preis. Online-Broker haben gerade in Bezug auf die Kosten große Vorteile gegenüber der Brokerage bei einer Bank. Meist kann ein Depotkonto online bereits ab 0 Euro für die Depotführung und ohne weitere Ordergebühren eröffnet werden.

Was jedoch immer anfällt, sind die Kosten für den Kauf und Verkauf von Wertpapieren. Je nach Broker können diese stark variieren. Die günstigsten Anbieter berechnen etwa drei Euro pro Transaktion, die teuersten mehr als zehn Euro.

Neben der Kostenfrage ist natürlich das Angebot relevant: Ein guter Broker sollte Ihnen einen umfassenden Zugang zu vielen internationalen Handelsplätzen auch abseits der deutschen und US-amerikanischen Börsen erlauben.

Als Anleger profitieren Sie von einer leistungsstarken Software und einer guten Broker-App.

Eine wichtige Rolle spielen zudem Zugänglichkeit und Kundenservice. Gute Aktien-Broker sind 24 Stunden am Tag verfügbar. Als Anleger profitieren Sie von einem qualitativ hochwertigen Service sowohl per Telefon als auch per E-Mail.

Ein wesentlicher Faktor ist auch die Sicherheit: Ein guter Aktien-Broker sollte staatlich kontrolliert sein und Lizenzen in westlichen Staaten haben.

VOR DEM KAUF KOSTENINFORMATION ANSEHEN!

Seit Februar 2018 gilt die EU-Richtlinie Mifid II, die mehr Transparenz beim Kauf von Wertpapieren für Endkunden vorschreibt. Seitdem sind Depotanbieter verpflichtet, vor dem Kauf alle anfallenden Kosten aufzulisten. Als Anleger erhalten Sie meist einen Link des Depotanbieters, über den Sie zur Kosteninformation gelangen. Rufen Sie diese unbedingt auf, bevor Sie den Kauf von Aktien oder Fondsanteile bestätigen. Sollten Sie versehentlich einen falschen, zu teuren Handelsplatz gewählt haben, können Sie dies jetzt noch ändern.

TIPP: Handeln Sie nur zu den Öffnungszeiten der elektronischen Börse Xetra, also an regulären Handelstagen (kein Wochenende, kein Feiertag) zwischen 9 und 17:30 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten ist der Preis der Aktien oder ETFs nicht reguliert, kann also deutlich höher sein.

Aktien Broker im Vergleich

 

Anzeige

Freedom24 ist der einzige NASDAQ-gelistete europäische Broker, der von den Aufsichtsbehörden BaFin, SEC und CySEC reguliert wird. Freedom24-Kunden profitieren sowohl von Trading- als auch von Sparfunktionen: große Auswahl an Aktien und ETFs, Tagesgeld mit 3 % Zinsen in USD & die Möglichkeit neue Aktien zum Ausgabepreis zu kaufen. Aktion: Neukunden handeln 30 Tage lang gebührenfrei. » Mehr erfahren

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!

Investitionen in Wertpapiere und andere Finanzinstrumente beinhalten immer das Risiko eines Kapitalverlusts. Der Kauf von Aktien zu IPO-Preisen kann mit zusätzlichen Einschränkungen verbunden sein. Vergangene Renditen garantieren keine zukünftigen Renditen.

Top 3 - Das sind die drei besten Anbieter in der Kategorie "Aktien Broker"

JUSTTRADE

Quelle: justTRADE

Bei justTRADE zahlen Kunden beim Aktienkauf keine Orderprovision, keine Depotgebühren, keine Fremdkostenpauschalen, keine Handelsplatzgebühren und auch keine Börsengebühren. Sie können über justTRADE rund. 7.300 nationale und internationale Aktien, ca. 1.500 ETFs, ETCs, sowie ca. 8.000 wikifolios und mehr als 500.000 Zertifikate, Optionsscheine und Hebelprodukte handeln. Der Aktienhandel selbst ist für Anleger über die App sowie über die Website möglich. Mindestens müssen die Orders eine Größe von 500 Euro haben, maximal sind 50.000 Euro pro Order möglich. Der Handel erfolgt über die Börsen LS Exchange (Lang & Schwarz), Tradegate Exchange und Quotrix. Xetra wird als Handelsplatz nicht angeboten. Außerbörslicher Direkthandel erfolgt über die Handelspartner Citi, Societe Generale, UBS und Vontobel. Insgesamt hat Justtrade sechs Handelsplätze und sieben Handelspartner.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: 0,- €

Order international: 0,- € (zzgl. marktübliche Spreads)

Ordergebühr Inland: 0,- € (zzgl. marktübliche Spreads)

Zahl der handelbaren Aktien, ETFs, Fonds?

7.300 Aktien, über 1.500 ETFs, 500.000 Zertifikate (im Direkthandel mit 4 Emittenten)

Sowohl Trading App als auch Handeln über Desktop möglich?

Ja, beides

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Freedom24

Quelle: Freedom24

Der Online-Broker Freedom24 bietet Anlegern über seine Online-Handelsplattform die Möglichkeit, mehr als 40.000 Aktien und über 1.500 ETFs an über 20 Börsen in Europa, den USA und Asien zu handeln. Zudem bietet Freedom Finance Privatanlegern die Möglichkeit, neue Aktien aus europäischen und amerikanischen Börsengängen (IPOs) zu erwerben - eine seltene Gelegenheit, die sonst nur institutionellen Anlegern vorbehalten ist.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: 0,- €

Order international: ab 0,01 €

Ordergebühr Inland: ab 0,01 €

Zahl der handelbaren Aktien, ETFs, Fonds?

Über 40.000 Aktien, über 3.000 ETFs und Fonds, über 1.000.000 Derivate

Sowohl Trading App als auch Handeln über Desktop möglich?

Ja, beides

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Smartbroker

Quelle: Smartbroker

Wie bei den meisten Neobrokern üblich ist auch bei Smartbroker das Depot kostenfrei. Mit einer Order Fee von 4 Euro je Order gehört Smartbroker zu den preiswerten Online-Brokern in Deutschland. Kunden handeln für Kurswerte über 500 Euro bei Gettex gratis und bei LS Exchange für 1 Euro. Smartbroker überzeugt durch eine solide Auswahl an Handelspartnern und einem guten Angebot an inländischen und internationalen Handelsplätzen. Innerhalb Deutschlands können Verbraucher Aktien an insgesamt 12 börslichen und elektronischen Handelsplätzen kaufen. Kunden von Smartbroker haben Zugriff auf alle wichtigen Handelsplätze wie die Börse Frankfurt, Lang & Schwarz, Quotrix, Gettex und Tradegate. Außerhalb Deutschlands stehen den Kunden insgesamt 25 Börsenplätze zur Auswahl, zu denen unter anderem Australien, Kanada, Japan, Singapur und die USA gehören.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: 0,- €

Order international: 9 € je Order zzgl. Abwicklungskosten

Ordergebühr Inland: 4,- €  ( 0,- € pro Trade bei über 500€ Ordervolumen)

Zahl der handelbaren Aktien, ETFs, Fonds?

sämtliche Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine

Sowohl Trading App als auch Handeln über Desktop möglich?

Nur Desktop

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Weitere empfehlenswerte Aktien-Broker

FlatexDEGIRO

Quelle: Flatex

FlatexDEGIRO ist einer der führenden deutschen Online-Broker. Der Service ist fair, transparent und einfach zu handhaben. Auf der Flatex-Plattform werden nahezu alle Wertpapiere gehandelt. Als Online Broker der ersten Stunde hat Flatex sehr viele Handelspartner. Kunden können über alle deutschen Börsen Aktien handeln, zudem in den USA (NYSE, NASDAQ, AMEX) und Kanada (Toronto), Brüssel, Lissabon, Paris, Amsterdam, Mailand, Zürich und in Wien. Zur Abrechnung von internationalen Aktiengeschäften bietet Flatex drei Fremdwährungskonten für US-Dollar, Britische Pfund und Schweizer Franken an. Das macht den Handel an Auslandsbörsen durchaus attraktiv.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: 0,- €

Order international: 9,90 €

Ordergebühr Inland: 5,90 € + Börsengebühren/ ab 40.001 € zzgl. 0,04 Prozent

Zahl der handelbaren Aktien, ETFs, Fonds?

Alle börsennotierten Aktien handelbar, über 1.300 ETFs. über 1 Mio. Optionsscheine

Sowohl Trading App als auch Handeln über Desktop möglich?

Ja, Tradingapp Flatex-next mit vereinfachtem Angebot

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

XTB

Quelle: XTB

XTB ist ein großer börsengelisteter Forex und CFD Broker. Der Online Broker greift auf über 15 Jahre Erfahrung zurück und hat Niederlassungen in Deutschland sowie 12 weiteren Ländern, darunter Großbritannien, Frankreich und Chile. XTB wird unter anderem von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) reguliert. XTB bietet sowohl privaten als auch professionellen Anlegern produktübergreifende Lösungen an: Derivate (CFDs auf Währungen, Indizes, Rohstoffe oder Aktien) sowie echte Aktien und ETFs (Zukunftssparpläne). Auch CFDs auf Bitcoin und andere Kryptowährungen werden angeboten.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Ordergebühr: 0 Euro Kommission bei Aktien (bis mtl. 100.000 Euro Umsatz)

Weitere Kosten: bei Krypto-Trades Spreads ab 0,22%

Zahl der handelbaren Aktien, ETFs, Fonds?

Über 5.400 Finanzinstrumente, darunter Währungen (Forex), Indizes, Rohstoffe, ETFs uvm.

Werden auch Sparpläne angeboten? Wie viele?

Keine ETF-Sparpläne

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

20 Krypto-CFDs, darunter Bitcoin, Ethereum, Stellar, Dogecoin

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Wertpapiere ab 100 Euro

Welche Handelsplätze sind verfügbar?

Internationale Börsenplätze

Welche Handelszeiten gibt es?

Verschiedene Vermögenswerte haben unterschiedliche Börsen-/Marktöffnungszeiten.

Sowohl Trading App als auch Handeln über Desktop möglich?

Ja, beides

Was sind die Besonderheiten bei diesem Online-Broker?

  • Kostenloses Demo Trading Konto (30 Tage)
  • bei einer Inaktivität von 365 Tagen erhebt XTB eine Gebühr von 10 Euro pro Monat

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

ING

Quelle: ING

Die ING-DiBa AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist eine Direktbank und eine Tochter der niederländischen ING Groep. Die ING ist die drittgrößte Privatbank in Deutschland und bietet Anlegern ein Direkt-Depot. Das ING Depot ermöglicht die Geldanlage in Aktien, Anleihen, gemanagte Fonds, ETFs, Zertifikate und Hebelprodukte. Die Anleger können an allen deutschen Börsen und Handelsplätzen sowie an Börsen in den USA und Kanada traden. Eine Anlage in Kryptowährungen ist aber nicht möglich.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: 0,- €

Order international: 12,50 €

Ordergebühr Inland: 4,90 Euro Grundgebühr + 0,25% vom Kurswert

Zahl der handelbaren Aktien, ETFs, Fonds?

Investiert werden kann in Aktien-, ETF-, Fonds- und Zertifikate-Sparpläne

Sowohl Trading App als auch Handeln über Desktop möglich?

Ja, beides

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Scalable Capital

Quelle: Scalable Capital

Der Münchner Neobroker Scalable Capital ist Marktführer im Bereich der digitalen Vermögensverwaltung. Das Angebot in Kooperation mit der Baader Bank ist transparent gestaltet, so dass auch Einsteiger die Trading App nutzen können. Für die Ordergebühren gibt es bei Scalable Capital zwei Modelle: Die Basis-Variante Modell Free Broker und das Abo-Modell Prime Broker. In der Basis-Variante Free Broker kostet jede Order auf dem Handelsplatz Gettex 99 Cent. Das zweite Modell von Scalable Capital heißt Prime Broker und ist eine Trading-Flatrate. Für 2,99 Euro monatlich können Kunden so viel handeln, wie sie wollen. Die Flatrate gilt jedoch nur für Aufträge ab einem Volumen von 250 Euro. Für kleinere Orders fallen weiterhin 99 Cent an.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: 0,- €

Order international:

Ordergebühr Inland: 0,99 Euro (ausgenommen Handel über Xetra, dort 3,99 Euro zzgl. 0,01 % Handelsplatzgebühr, aber mind. 1,50 €)

Zahl der handelbaren Aktien, ETFs, Fonds?

Über 6.000 Aktien, über 1.500 ETFs, über 2.000 Fonds, über 300.000 Derivate

Sowohl Trading App als auch Handeln über Desktop möglich?

Ja, beides

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Finanzen.net zero

Quelle: Finanzen.net zero

Der Online-Broker Finanzen.net zero bietet seit November 2019 den kostenlosen Handel von Aktien aus über 50 Ländern, ETFs, Fonds, Zertifikaten und Optionsscheinen an. Zunächst lief das Angebot unter dem Namen “Gratisbroker”, wurde im März 2021 aber von dem Finanzportal Finanzen.net übernommen und in “Finanzen.net zero” umbenannt. Für Einzelkäufe von ETFs oder Aktien oberhalb einer Ordersumme von 500 Euro fallen keine Gebühren an. Bei Orders mit weniger als 500 Euro Volumen beträgt die Gebühr pauschal 1 Euro. Hingegen können alle 450 angebotenen ETF-Sparpläne komplett kostenlos bespart werden. Und zwar ab einer Sparrate von 25 Euro.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: 0,- €

Order international:

Ordergebühr Inland: 0,- Euro

Zahl der handelbaren Aktien, ETFs, Fonds?

über 300.000 Aktien, Fonds, Zertifikate und ETFs, Sparpläne und Krypto-ETPs

Sowohl Trading App als auch Handeln über Desktop möglich?

Ja, beides

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Trade Republic

Quelle: Trade Republic

Der Neobroker Trade Republic bietet Anlegern die Möglichkeit, einfach und provisionsfrei deutsche und internationale Aktien, ETFs und Derivate zu handeln. Trade Republic konzentriert sich vor allem auf das Trading mittels App und spricht ein technikaffines Publikum an. Der neobroker hat mit rund 2.200 Titeln eine große Auswahl an ETFs im Programm. Einzelorders kosten pauschal 1 Euro Gebühr. Die Transaktionen werden über den Handelsplatz Lang & Schwarz durchgeführt.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: 0,- €

Order international:

Ordergebühr Inland: 1,- Euro

Zahl der handelbaren Aktien, ETFs, Fonds?

7.500 Aktien und ETFs, 40.000 Optionsscheine

Sowohl Trading App als auch Handeln über Desktop möglich?

Ja, beides

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Anzeige

Jetzt 2,0 % Top-Zins auf dem Tagesgeldkonto der 1822direkt sichern. Nicht lange zögern, sondern Top-Zins sichern. Ab sofort bietet die 1822direkt für Neukunden 2,0 % Zinsen p.a. auf bis zu 100.000 € Anlagesumme. Und das garantiert für 6 Monate. Die 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Einlagen sind bis zu einem Betrag von 100.000 € pro Person abgesichert. » Mehr erfahren

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz