Bitcoin: Wie das kaufen und verkaufen funktioniert

Handeln mit Krypotwährungen

Bitcoins und andere Kryptowährungen unterliegen starken Wertschwankungen. Das kann für aktive Trader von Vorteil sein, birgt aber auch Risiken. Wie man mit Bitcoins, Ethereum & Co. handelt und wo man die digitalen Währungen am besten kaufen und verkaufen kann, haben wir hier zusammengestellt.

Aktualisiert am 31.05.2021

Auf diesen Wegen können Sie mit Bitcoin handeln

Der Bitcoin ist die bekannteste Krypto­währung überhaupt und nach wie vor mit Abstand die wichtigste.

Bitcoin ist eine Kryptowährung, also eine Art digitale Münze, mit der Sie online sicher und anonym bezahlen können. Auch können Sie Bitcoins und andere Kryptogelder als Geldanlage kaufen und verwahren. Verwaltet werden die Digitalwährungen nicht von einer Zentralbank oder der Regierung, wie bei Fiat-Währungen üblich, sondern dezentral über ein Netzwerk.

Generell haben Sie drei Möglichkeiten, mit Bitcoins zu handeln:

  • Bitcoin-CFDs: Bitcoin-CFDs sind wie Wertpapiere, die den Bitcoin-Kurs abbilden. Sie besitzen als Anleger den Bitcoin nicht physisch, sondern nehmen an der Kurs-Entwicklung teil. CFDs eignen sich dann, wenn Sie schnell in die Kryptowährung investieren wollen. Achtung: Da Sie keine echten Bitcoins erwerben, sondern nur auf Kursschwankungen spekulieren, ist das Verlustrisiko hoch!
  • Bitcoin-Zertifikat: Auch das Bitcoin-Zertifikat ist ein einfacher Weg, um mit Bitcoin zu handeln. Dafür benötigen Sie nur ein Wertpapierdepot bei einer Bank. Das Anerbot für solche Zertifikate ist noch recht übersichtlich. Unter anderem können Sie von Vontobel ein Open End Partizipationszertifikat auf Bitcoin kaufen.
  • Physische Bitcoins: Alternativ können Sie auch anonym mit physischen Bitcoins handeln. Dafür benötigen Sie ein Wallet, also eine digitale Brieftasche. Ein Wallet funktioniert ähnlich wie ein herkömmliches Girokonto. Sie können dort Überweisungen tätigen und für das bezahlte Geld Bitcoins erhalten. Über ein Wallet haben Sie die Möglichkeit, Bitcoins auf verschiedenen Portalen zu kaufen. Verwaltet werden die Wallets entweder am PC, am Smartphone oder Tablet.

Physische Bitcoins kaufen

Sie haben mehrere Möglichkeiten, um an „echte“ Bitcoins zu gelangen:

  • Marktplatz: Auf Marktplätzen können Sie die Kryptowährung kaufen, indem Sie dort ein Konto eröffnen. Die bekannteste deutsche Plattform ist bitcoin.de. Ist das Konto freigeschaltet, muss das Marktplatz-Konto mit einem Bankkonto verknüpft werden. Danach können Sie Bitcoins kaufen und verkaufen. Übrigens: Sie müssen Bitcoins nicht in ganzen Zahlen kaufen. Auch Teile sind möglich wie etwa 0,05363757 Bitcoins.
  • Bitcoin-Börse: Über eine Bitcoin-Börse erfolgt der Handel mit der Kryptowährung automatisch. Zu den bekanntesten Bitcoin-Börsen zählen Binance, Kraken, Bitstamp und Paymium. An den Börsen können Sie auch andere Kryptowährungen kaufen.
  • Offline kaufen: Ja, Sie können das digitale Geld auch offline kaufen. Über Plattformen wie Bitcoin-Treff.de vereinbaren Sie mit Privatpersonen Treffen, um Bitcoins schnell und mitunter günstig zu kaufen. Wichtig: Hierbei müssen Sie stets den aktuellen Bitcoin-Kurs kennen, sonst zahlen Sie mitunter drauf.

Anbieter von Krypto-Konten

Wer ganz bequem in Deutschland in Bitcoin investieren möchte, kann bei einem der etablierten Online-Broker ein Krypto-Konto anlegen.

Justtrade

Quelle: Justtrade

Als erster deutscher Online-Broker bietet Justtrade den Handel mit Kryptowährungen und Aktien aus einem Depot an. Kryptowerte werden sicher und kostenfrei in einer Wallet bei einer Privatbank verwahrt. Gehandelt werden kann per App oder über den Desktop. Fünf Kryptowerte handelbar: Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple und Bitcoin Cash. Handelszeiten 7 Tage x 24 Stunden - auch am Wochenende. Für 0 Euro Orderentgelt und schon ab 50 Euro Mindestordervolumen. Sehr günstiger Minimumspread von 0,30% anteilig für Kauf und Verkauf. Einfache Online-Freischaltung in wenigen Minuten.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter

BSDEX

Quelle: BSDEX

Die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) ist ein Handelsplatz für Kryptowährungen. Die BSDEX wird von der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse GmbH betrieben, die wiederum Trägergesellschaft der Börse in Stuttgart ist. Technischer Betreiber der BSDEX ist die Boerse Stuttgart Digital Exchange GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der Boerse Stuttgart GmbH, Axel Springer und finanzen.net. Die BSDEX überzeugt durch niedrige Kosten (0,20 Prozent bis 0,35 Prozent) und eine hohe Transparenz Made in Germany.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter

Etoro

Quelle: Etoro

Die internationale Trading-Plattform eToro bietet neben Aktien und ETFs auch die Möglichkeit, mit Kryptowährungen zu handeln. Das Trading-Depot ist gebührenfrei und wird per Smartphone-App verwaltet. EToro gilt als die beste Plattform für Social Trading. Die CopyTrader-Funktion ermöglicht es Anlegern, die von ausgewählten Krypto-Händlern getätigten Trades auf der eToro-Plattform nachzuahmen.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter

VIVID MONEY

Quelle: Vivid Money

Das Berliner Fintech Vivid Money offeriert ein Girokonto mit kostenloser Visa-Debit-Karte, das gleichzeitig auch für Trading und den Handel mit Kryptowährungen verwendet werden kann. Vivid ist derzeit eindeutig die kompakteste Banking-App und der stärkste Konkurrent von N26 in Deutschland.

Vivid-Kunden können über die App kostenlos und provisionsfrei mit Bitcoin & Co. handeln. Es stehen 50 Kryptowährungen zur Auswahl. Die zehn Top-Kryptowährungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Algorand, BAT, Cardano, Chainlink, EOS, Litecoin und NEM wurden jetzt um 40 weitere Coins wie 0x, Compound, Dogecoin, Enjin Coin, Maker, Polkadot, Ren, Ripple, Solana und Uniswap ergänzt. Damit bietet Vivid Money in Europa unter den Banking-Apps die meisten Kryptowährungen zum Handel an.

Es gibt keine Mindestanlage, Nutzer können bereits ab 0,01 Euro mit Kryptowerten traden. Das Kaufen und Verkaufen von Bitcoin & Co. ist zu jeder Zeit möglich. Bei Fragen ist der Kundenservice von Vivid Money rund um die Uhr und in vier verschiedenen Sprachen zu erreichen. In der App finden Nutzer darüber hinaus detaillierte Informationen zu jeder Kryptowährung sowie Inhalte zum Thema Krypto-Trading. Vivid kooperiert bei seinem Krypto-Angebot mit der CM-Equity AG, einem in München ansässigen Finanzdienstleistungsinstitut, das von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert wird.

Kunden, die das Krypto-Trading über Vivid Money nutzen möchten, müssen über ihr registriertes Vivid-Konto ein Krypto-Pocket eröffnen. Das funktioniert sowohl mit dem kostenlosen Standard-Konto als auch mit dem gebührenpflichtigen Prime-Konto. Direkt im Anschluss an die Erstellung eines Krypto-Pockets hat der Kunde Zugriff auf das gesamte verfügbare Krypto-Angebot inklusive Beschreibungen, historischer Marktdaten und aktueller Kauf- und Verkaufspreise jeder Währung.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter

Scalable Capital

Quelle: Scalable Capital

Scalable Capital: Im Zuge des allgemeinen Krypto-Booms hat auch Scalable Capital sein Angebot um eine Krypto-Plattform erweitert. Kunden investieren dabei aber "nur" in Form von Wertpapieren in die digitalen Währungen Bitcoin und Ethereum. Diese werden an deutschen Börsen wie Xetra oder gettex gehandelt. Eine Krypto-Anlage ist entweder als Einmalkauf oder als Sparplan ab 25 Euro pro Monat möglich. Pro Transaktion fallen Kosten an, die je nach Plattform unterschiedlich sein können, ebenso wie Auf- und Abschläge von 1,08 Prozent im Durchschnitt.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter

Nuri

Quelle: Nuri

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter

Das Fintech Nuri ist ein 2015 unter dem Namen Bitwala gegründetes deutsches Unternehmen, das als erster Anbieter ein reguläres Bankkonto mit der Funktion kombiniert, dass man auch Kryptowährungen kaufen kann. Das kostenlose Girokonto beinhaltet eine Gratis-Visa-Debitkarte und die Möglichkeit, Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum zu handeln. Es handelt sich um ein modernes Bankkonto, das man im Alltag ganz normal wie jedes andere Girokonto nutzen kann. Gleichzeitig können die Nutzer des Nuri-Girokontos in die Kryptowährungen Bitcoin und Ether investieren.

Bitcoins wieder verkaufen

Wenn Sie die Bitcoins in Ihrem Besitz wieder verkaufen wollen, überlegen Sie sich zuerst, wie groß der Anteil sein soll, den Sie verkaufen. Wie beim Kauf können Sie auch hier ganze Bitcoins verkaufen oder nur Bruchteile. Anschließend legen Sie die Währung fest, die Sie für die Bitcoins erhalten möchten, in der Regel ist das der Euro.

Anschließend können Sie die Transaktionsart wählen, also ob der Verkaufserlös beispielsweise auf das angegeben Bankkonto überwiesen werden soll oder auf ein Paypal-Konto. Welche Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

Darauf sollten Sie achten

Bedenken Sie, dass der Bitcoin-Kurs abhängig ist von Angebot und Nachfrage. Wenn die Nachfrage steigt, steigt auch der Kurs. Wenn die Nachfrage sinkt, sinkt der Bitcoin-Kurs. Behalten Sie daher immer im Hinterkopf, dass Bitcoins theoretisch von einem auf den anderen Tag ihren kompletten Wert verlieren könnten.

Verwahren Sie Ihre Bitcoins nicht dauerhaft auf einem Konto bei einer Bitcoin-Börse. Falls die Plattform gehackt wird, ist das digitale Geld verloren. Ähnlich wie bei einem Banküberfall haftet die Börse nicht für den Schaden.

Am besten Sie verwahren Ihre Bitcoins in einem digitalen Wallet oder – noch sicherer – auf einem USB-Stick, den Sie zuhause an einem sicheren Ort lagern. Dieses Prinzip wird auch “Cold Wallet” genannt.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz