„boon Planet“ im Redaktionscheck

Smartphone-Konto von Wirecard

„boon Planet“ ist eine App von Wirecard, über die Kunden ein kostenloses Girokonto vom Smartphone aus führen können. Damit tritt „boon Planet“ in direkter Konkurrenz zu Fintechs wie N26 oder Revolut. Was es über die neue Wirecard-App noch zu wissen gibt, erfahren Sie hier.

Über „boon Planet“ und Wirecard

Quelle: Boon Planet

„boon Planet“ ist eine Banking-App von Wirecard, die neben einem Girokonto weitere Funktionen bietet, mit denen sich die Anwendung von der Konkurrenz absetzen möchte. Dazu zählt unter anderem die Multibanking-Funktion. Künftig sollen weitere Features folgen wie  Versicherungen, Prämiensysteme oder Mobilitätsdienste, die in die App integriert werden. „Mit den zusätzlichen Funktionen verfolgen wir weiterhin unser Ziel, mit boon den kompletten finanziellen Alltag von Konsumenten einfacher zu gestalten. Dazu gehören auch attraktive Anlage-Angebote“, erklärt Claudia Kaub, Head of Consumer Solutions bei Wirecard.

„boon Planet“ ist ab sofort für alle Android-Nutzer verfügbar. Eine App für Apple-Nutzer ist in Planung. In der Vergangenheit konnte Wirecard bereits mit der virtuellen Prepaid-Mastercard „Boon“ große Erfolge verbuchen. Die Karte wird vor allem von Kunden genutzt, die mit den Diensten Apple Pay oder Google Pay bezahlen wollen. Voraussetzung für die virtuelle Prepaid-Kreditkarte ist der Besitz einer physischen Mastercard Kreditkarte sowie eine Kooperation des jeweiligen Geldinstituts mit Wirecard.

Kostenloses Girokonto plus Kreditkarte

Das „boon Planet“-Girokonto unterliegt der europäischen Einlagensicherung und ist komplett kostenlos. In nur wenigen Minuten kann das digitale Smartphone-Konto eröffnet werden. Mit dem Konto haben Nutzer einen Überblick über ihre Finanzen. Die Ausgaben werden übersichtlich in Kategorien geordnet. Zudem profitieren Kunden des „boon Planet“-Girokontos ab Januar 2020 von rund 0,75 Prozent Zinsen. Solch eine Zinsrate bietet derzeit keine andere Smartphone-Bank.

Eine physische Kreditkarte kann ebenfalls kostenlos zum Girokonto dazu bestellt werden. Somit haben Kunden die Möglichkeit, mit ihrem Smartphone an entsprechenden Mastercard-Akzeptanzstellen kontaktlos zu bezahlen. Kosten entstehen hingegen, wenn mit der Kreditkarte Bargeld am Automaten abgehoben wird – zwei Euro pro Transaktion.

Zusätzlich kann die boon-Plattform auch von B2B-Kunden genutzt werden. Somit haben Unternehmen die Möglichkeit, den Wirecard-Service unter ihrer eigenen Marke für ihre Kunden und Geschäftspartner zur Verfügung zu stellen.

„boon Planet“ im Überblick

  • kostenloses Girokonto
  • kostenlose Kreditkarte
  • Finanzübersicht (Ausgaben nach Kategorien geordnet)
  • Multibanking-Funktion (Verknüpfung dritter Konten mit der App)
  • Disporahmen und Sparpläne (soll in den nächsten Monaten folgen)
  • Prämiensystem „Loyalty-Lösung“ (soll in den nächsten Monaten folgen)
  • Finanzdienstleistungen wie Versicherungen (soll in den nächsten Monaten folgen)

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Mobile-Banking-Angebote, macht auf besondere Trading-Deals und Finanz-Schnäppchen aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz