C24-Bank von Check24: Test, Vorteile & Nachteile!

Check24 geht mit C24-Banking-App auf Kundenfang

Check24, Deutschlands größtes Vergleichsportal, hat im Oktober 2020 ein eigenes Banking-Angebot gestartet. Mit der C24 Bank soll der Nutzer noch enger an das Check24-Ökosystem gebunden werden.

Aktualisiert am 20.10.2020

Banking-Angebot bei der C24 Bank: Mehrere Konto-Modelle und Check24-Vergleiche on Top

Check24 hat mittlerweile auch eine Bafin-Lizenz und präsentiert sich unter dem Namen „C24“ als Bank. - Quelle: Shutterstock.com

Seit Oktober 2020 bietet Check24 unter der Bezeichnung „C24“ ein eigenes Banking-Angebot an. Bereits seit Mitte Mai 2020 besitzt die C24 Bank eine eigene Vollbanklizenz – ausgestellt von der Finanzaufsicht Bafin etwa ein Jahr nach Antragsstellung.

Das Check24-Bank-Angebot soll zunächst eher puristisch gestaltet werden. Die Verbraucher können unter mehreren Girokonto-Modellen wählen. Ein Girokonto mit einer Mastercard Debitkarte wird komplett kostenlos offeriert. Die kostenlose Karte kann an praktisch allen Geldautomaten in Deutschland unentgeltlich genutzt werden. Allerdings ist die Zahl der Gratis-Abhebungen je nach Kontomodell begrenzt. Ergänzt wird das bewusst schmale Portfolio von weiteren Finanz- & Banking-Produkten wie Baukrediten, Ratenkrediten, Geldanlagen wie Tages- und Festgeld. Diese werden aber nicht direkt von der C24 Bank selber vermarktet, sondern über das Vergleichsportal Check24 vermittelt. Das heißt konkret: Zum C24 Bank Konto können Kunden noch eine Baufinanzierung zum Beispiel von der Sparkasse oder ein Tagesgeldkonto bei der Commerzbank abschließen.

Girokonten bei der Bank von Check24

Im Rahmen eines ersten Beta-Tests auf den die Fachredaktion von Finanz-szene.de im Vorfeld des Starts der C24 Banking App aufmerksam gemacht hat, wurden insgesamt fünf C24-Girokonto-Modelle getestet: das kostenlose "C24 Basiskonto", das "C24 Flexkonto", das „C24 Smartkonto“, das kostenpflichtigen „C24 Pluskonto“ und das Premium-Angebot „C24 Maxkonto“. Zum Marktstart des C24-Banking-Angebotes wurden jedoch die fünf c24-Girokonten auf drei reduziert. D.h. der Kunde kann bei der C24 Bank aktuell folgende Girokonten eröffnen: das kostenlose "C24 Smartkonto“, das kostenpflichtigen „C24 Pluskonto“ und das Premium-Girokonto „C24 Maxkonto“. Ob die bereits angetesteten C24-Girokonten zu einem späteren Zeitpunkt eingeführt werden steht nicht fest.

KOSTENSTRUKTUR FÜR DAS ANGEBOT DER C24 BANK:

 

C24 Smartkonto

C24 Pluskonto

C24 Maxkonto

Preis/Monat

0 Euro

5,90 Euro

9,90 Euro

Unterkonten/Pockets

4

6

8

Sofort-Dispo

400 Euro

600 Euro

800 Euro

Abhebungen kostenlos

in Euro

weltweit

weltweit

Fremdwährungseinsatz

1,75 Prozent

1,75 Prozent

Keine

Karte

Kostenlose Mastercard

Mastercard mit Cashback-Funktion sowie Konto- und Käuferschutz von der ARAG Versicherung

Metallkarte mit Cashback sowie Konto- und Käuferschutz von der ARAG Versicherung

Dispokredit

6,99 Prozent

6,99 Prozent

6,99 Prozent

Cashback

 

10 Prozent

30 Prozent

Sonstiges

 

 

bevorzugter Kundenservice,

gratis Mitgliedschaft im CHECK24 Reise-GoldClub mit umfangreichen Versicherungsleistungen

CHECK24-VERGLEICHSRECHNER EBENFALLS IN C24 BANKING APP INTEGRIERT

Die C24 Banking App soll in Zukunft ebenfalls den umfangreichen Check24-Vergleichsrechner beinhalten. Und zwar nicht nur als Vergleich für Banking, sondern auch für die Bereiche „DSL und Mobilfunk“, „Strom und Gas“, „Versicherungen „Kredit“ und „Geldanlage“. Somit scheinen die Macher der neuen C24 App nicht nur den Vertrieb von Girokonten und Banking-Angeboten im Auge zu haben, sondern streben auch an, mit den üblichen Check24-Vergleichen als Vermittler von weiteren Produkten auftreten zu wollen.

C24 Girokonto mit Dispokredit

Die neue Check24-Bank will nicht nur mit der Vermarktung zusätzlicher Produkte anderer Unternehmen Geld verdienen. Auch die kostenlosen Girokonten sollen in Form von Provisionen Geld in die Kasse spülen. Aber auch mit Dispozinsen für das Überziehen des Kontos sollen Einnahmen generiert werden. Der Dispozins steht dafür zum Start der C24-Konto-Modelle bei 6,99 Prozent – was im deutschlandweiten Vergleich eher den unteren Rand der Dispokredit-Zinsen abbildet.

KREDITKARTE, APPLE PAY UND GOOGLE PAY IN ALLEN C24-KONTEN ENTHALTEN

In allen C24-Kontomodellen ist auch eine Kreditkarte (Mastercard) enthalten. Ebenso können mit der C24 Banking App Apple Pay und Google Pay für kontaktloses Bezahlen genutzt werden.

DARUM KÖNNTE C24 BANK ERFOLGREICH WERDEN

Das Konzept der C24 Bank ist nicht neu. Zudem gibt es mit N26 und Co. große Konkurrenz. Dennoch hat das Banking-Angebot von Check24 gute Chancen, sich einen festen Platz auf dem hartumkämpften Markt zu erobern. Dafür sprechen mehrere Gründe:

  • Check24 hat bereits eine sehr große Kundenbasis.
  • Check24 ist eine etablierte, bekannte und auch beliebte Marke.
  • Das Münchner Unternehmen besitzt eine große Finanzkraft. Die C24 Bank ist somit nicht auf Fremdkapital angewiesen, sondern kann vom Mutterkonzern eigenfinanziert werden. Das kann vor allem in der Coronakrise von Vorteil sein.
  • Nach eigenen Angaben hat das Preisvergleichsportal Check24 rund 15 Millionen Kunden. Für diese Kunden vergleicht Check24 nicht nur Preise, sondern schliesst als Vermittler auch Verträge ab. Ebenso werden Verträge in verschiedenen Bereichen von Check24 für die Verbraucher verwaltet und überwacht. Der Check 24-Kontomanager, den man ebenfalls bei Check24 buchen kann, verbindet auch sämtliche Bankkonten und bietet vollen Überblick über die Finanzen. D.h. Check24 besitzt heute schon eine Multibanking-App. Check24 ist längst viel mehr als nur ein Preisvergleichsportal. Das Unternehmen managed in den Bereichen Versicherungen, Finanzen, Strom und Gas, Handy, Reisen, Shopping und in weiteren Lebens- und Freizeitsegmenten bereits heute relevante finanzielle und vertragliche Dinge für ihre Kunden. Und nun kommt mit C24 eine Banking-App dazu.

Verbraucherschützer sehen Nachteile für Kunden und üben Kritik an neuer C24-Bank

Weil die neue C24-Bank nicht nur Vorteile für Kunden bietet, sondern sich ganz schnell auch als eine "Datenkrake" entpuppen kann und die Verbraucher zu "gläsernen Kunden" mache, wird die neue Banking-App von Seiten des Verbraucherschutzes kritisiert. Denn all diejenigen Kunden, die die C24-App als Multi-Banking-App nutzen - diese Funktion ist jedoch nicht voreingestellt und muss aktiv angeklickt werden - geben der C24-App - und somit dem Check24-Konzern - die Möglichkeit auch all ihre anderen Bank-Konten einsehen zu können. D.h. die C24-App kann dann die monatlichen Abbuchungen vom Mobilfunkanbieter erkennen, kann aus den Daten herauslesen, wieviel der Verbraucher für seinen Strom zahlt und welche Versicherung wann und zu welchem Preis vom Konto abgebucht wird.

Ein Kunde, der Check24 die Möglichkeit bietet über die Banking-App C24 die Zahlungseingänge und Zahlungsausgänge auf seinen Konten zu verfolgen, wird zwar auf der einen Seite Vorschläge bekommen bei welchem Anbieter man günstigere Stromverträge abschließen kann und welche Versicherung er zusätzlich zu seinem weiteren Schutz abschließen könnte, aber auf der anderen Seite muss man sich im Klaren darüber sein, dass man letztendlich sein Konto nicht bei einer Company führt, die sich in erster Linie als Bank bzw. Banking-Plattform versteht, sondern sehr viel mehr ein "Vermittler" ist und ihr Kerngeschäft in der Vermittlung von Angeboten sieht. Und wenn das Kerngeschäft die Vermittlung von attraktiven Partnerangeboten ist, dann könnte die mit Girokonten und Banking-Spielereien prall gefüllte C24-App nur als Tool verstanden werden mit dem sich die Angebote der Check24-Partner besser vertreiben lassen.

Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg kritisiert auch die Tatsache, dass die C24-Bank einerseits Girokonten anbietet und andererseits Check24 den Markt für Girokonten gleichzeitig vergleicht. Nach Ansicht von Nauhauser entstehe eine absurde Situation in der das Unternehmen zum Anbieter eines Produkts werde, das es gleichzeitig vergleicht.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Mobile-Banking-Angebote, macht auf besondere Trading-Deals und Finanz-Schnäppchen aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz