Definition: Mobile Banking – Was ist das?

Mobiles Banking per App oder Chipkartenleser

Immer mehr Banken bieten die Möglichkeit an, das sogenannte Mobile Banking zu nutzen. Doch was ist das eigentlich? Und was sind die Voraussetzungen für dessen Nutzung? Wir haben die wichtigsten Fakten zusammengetragen.

Mobile Banking und Online Banking

Mobile Banking (zum Teil auch mBanking oder M-Banking) beschreibt eine Form des Online Bankings mithilfe eines mobilen Endgeräts. Somit können Bankkunden ihre Finanzgeschäfte von überall aus und zu jeder Zeit abwickeln.

Mobile Banking ist demnach eine Weiterentwicklung des Online Banking. Während man beim „traditionellen“ Online Banking die Finanzgeschäfte am heimischen PC oder Laptop abwickelt, nutzt man beim Mobile Banking mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet.

Möglichkeiten zum Mobile Banking

Mobile Banking kann zweierlei durchgeführt werden. Entweder man nutzt einen Chipkartenleser oder greift auf die mobile Banking App der entsprechenden Bank zurück.

Mobile Banking mit Chipkartenleser

Wer einen Chipkartenleser nutzt, kann nicht nur sicher Transaktionen durchführen, sondern auch mit dem neuen Personalausweis Dokumente rechtsverbindlich unterschreiben. Zusätzlich können spezielle Kartenleser die Banking-Software jedes Kunden speichern. Dadurch hat man die Möglichkeit, diese auch vom Smartphone aus zu bedienen.

Achtung: Es darf nicht dasselbe Gerät für den Empfang von TANs mittels mTAN-Verfahren und für das Durchführen von Überweisungen genutzt werden. Betrüger hätten so bei Verlust des mobilen Gerätes leichtes Spiel, auf das Bankkonto zuzugreifen oder an sensible Daten heranzukommen.

Mobile Banking mit spezieller App

Eine zweite Möglichkeit ist die Nutzung spezieller Mobile Banking Apps, die immer mehr Kreditinstitute ihren Kunden zur Verfügung stellen. Über diese Apps kann man auch von unterwegs auf das eigene Bankkonto zugreifen und Überweisungen durchführen. Empfehlenswert ist dabei die Installation eines aktuellen Virenscanners auf dem Smartphone oder Tablet.

Vorteile von Mobile Banking

Mobile Banking hat zahlreiche Vorteile: Nicht nur, dass man seine Bankgeschäfte unabhängig von Zeit und Ort durchführen kann, es ist auch einfach und unkompliziert. Man kann also in der Stadt, im Urlaub, morgens, mittags, abends oder nachts Geld überweisen oder seinen Kontostand checken. Ein weiterer Vorteil ist, dass man seine gewohnten Zugangsdaten nutzen kann und keine weitere Freischaltung nötig ist.

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Mobile-Banking-Angebote, macht auf besondere Trading-Deals und Finanz-Schnäppchen aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz