Krypto App Test: Die 24 besten Krypto-Apps im Vergleich | 02/2024

Bitcoin & Co. am Smartphone handeln: Das sind die besten Krypto-Apps

Wer Krypto-Werte traden will, profitiert von den Vorteilen einer Krypto-App: über das Smartphone können Kunden das Krypto-Portfolio jederzeit überblicken und schnell von überall auf Veränderungen reagieren. Das sind die besten Krypto-Apps im Februar 2024.

Anzeige

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! XTB bietet aktives Trading und Investieren in Aktien & ETFs aus einer Hand. Handeln Sie in allen Börsenlagen! Aktien & CFD – Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Jetzt auch mit Zinszahlungen: Erhalten Sie Zinsen auf Ihr freies Kapital, während Sie auf die nächste Trading- oder Investitionsmöglichkeit warten! Über 500.000 Kunden weltweit handeln bereits mit einer der besten, schnellsten und stabilsten Apps am Markt. Deutscher Service inklusive! Testen Sie es!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die passende Krypto-App finden

Apps vereinfachen das Leben – so auch den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin. Zusätzlich hat der Handel über Trading-Apps einen entscheidenden Vorteil: Anleger können via Krypto-App schnell auf etwaige Kursschwankungen reagieren. - Quelle: Shutterstock.com

Kryptowährungen sind ein spannendes Umfeld für Anleger, auch wenn dabei einige Vorsicht geboten ist, weil die Kurse stark schwanken. Gerade Krypto-Apps für das Smartphone bieten den großen Vorteil, dass Anleger damit spontan, schnell und von überall auf Veränderungen im Markt reagieren können. Über die App haben Nutzer ihr Krypto-Portfolio immer bei der Hand und können jederzeit Käufe und Verkäufe von Bitcoin & Co. tätigen.

Krypto-Apps gibt es mittlerweile von zahlreichen Anbietern. Wichtig ist, dass sich die App leicht bedienen lässt und übersichtlich ist. Auch muss die App natürlich mit dem Betriebssystem des eigenen Smartphones kompatibel sein. Beim mobilen Handeln sind die Anleger zusätzlich abhängig von der Geschwindigkeit der eigenen Internetverbindung. Ein modernes, leistungsfähiges Smartphone ist daher die Grundvoraussetzung für mobiles Krypto-Trading.

UNTERSCHIEDE ZWISCHEN DEN KRYPTO-APPS

Krypto-Apps unterscheiden sich in verschiedenen Punkten voneinander:

  • Wie viele Kryptowährungen werden unterstützt? Einige Krypto-Apps haben nur eine begrenzte Zahl an bekannten Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Ripple im Portfolio, andere bieten eine große Auswahl an über 150 populären und exotischen Coins.
  • Wo liegt der Hauptsitz des Unternehmens? Während einige Krypto-Apps in Deutschland angesiedelt sind, haben andere ihren Firmensitz in einem anderen europäischen Land oder auf einem anderen Kontinent, etwa in den USA. Das kann sich beim Kunden-Support bemerkbar machen, etwa bei der verwendeten Sprache oder den Geschäftszeiten (Zeitverschiebung). Auch ist jeweils eine andere Regulierungsbehörde zuständig und die Gesetzgebung in Bezug auf Kryptowährungen kann sich je nach Land unterscheiden.
  • Gibt es neben der Krypto-App auch eine Webversion für den Krypto-Handel? Ob man lieber am Smartphone handelt oder am PC, hängt von den persönlichen Vorlieben des Anlegers und der jeweiligen Situation ab. Besonders praktisch ist, wenn sowohl eine mobile als auch eine Web-Versionen zum Traden zur Verfügung stehen. Meist bildet die App alle Funktionen der Web-Version ab.
  • Welche Zusatzleistungen gibt es? Während einige Krypto-Apps ausschließlich Krypto-Trading anbieten, haben andere spezielle Features wie Social Trading, Krypto-Sparpläne oder sie bieten zusätzlich den Handel von Aktien an. Anleger sollten sich vor der Kontoeröffnung überlegen, ob und welche zusätzlichen Features sie benötigen oder nutzen möchten.

KRYPTO-BÖRSE ODER KRYPTO-BROKER?

Es gibt verschiedene Arten von Krypto-Apps.

Krypto-Börsen zeichnen sich durch eine große Auswahl an Kryptowährungen aus. Zudem erwirbt der Nutzer hier echte Coins, die er jederzeit in eine persönliche Wallet übertragen kann. Krypto-Börsen sind in der Regel sehr gut gerüstet gegen Hacker-Angriffe. Für ihr Angebot verlangen Krypto-Börsen meist etwas höhere Gebühren als etwa Krypto-Broker.

Krypto-Broker sind Online-Broker, die den Handel mit Kryptowährungen anbieten. Hier erwirbt der Kunde meist keine echten Krypto-Coins, sondern handelt mit Krypto-Produkten, die an steigenden und fallenden Kursen ausgerichtet sind (z.B. Krypto ETNs). Dafür muss er sich aber auch nicht mit der sicheren Verwahrung der Coins beschäftigen. Krypto-Broker zeichnen sich oft durch sehr günstige Gebühren aus. Teilweise können auch Aktien und andere Anlagen gehandelt werden – aus einem Depot heraus.

KOSTEN UND GEBÜHREN VON KRYPTO-APPS

Ein weiteres wichtiges Entscheidungskriterium für Anleger sind die Gebühren einer Krypto-App. Nicht immer ist die günstigste Krypto-App die beste Lösung. Denn es kommt darauf an, wie viel, mit welchem Volumen und welchen Coins der jeweilige Anleger handelt.

Krypto-Kosten und Gebühren im Schnell-Check:

  • Die Handelsgebühren der Krypto-Apps rangieren je nach App von 0,1 Prozent (Binance) bis zu 1,49 Prozent (Coinbase).
  • Bei Etoro sind sie abhängig von der jeweiligen Kryptowährung, bei Trade Republic gibt es eine Pauschale von 1 Euro.
  • Einige Krypto-App-Anbieter wie Bison und Coinbase verlangen zusätzlich einen Spread, der sich mitunter auch von Coin zu Coin unterscheidet.
  • Scalable Capital hat ein Abomodell mit verschiedenen Tarifen ab 2,99 Euro. Im kostenlosen Free Broker beträgt der Spread-Aufschlag 0,99 % für Kryptos. Abonnenten erhalten bessere Handels-Konditionen.

Das sind die 3 besten Krypto-Apps

Bitpanda

Quelle: Bitpanda

Bitpanda ist eine österreichische Kryptobörse mit Sitz in Wien. Die Krypto-Plattform wurde 2014 gegründet, das Fintech hat eine Lizenz als PSD2 Zahlungsdienstleister der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA). Per App können über die digitale Plattform über 200 beliebte Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum gehandelt werden. Mittlerweile hat Bitpanda nach eigenen Angaben rund 3,5 Millionen Kunden in Europa. Mit der Bitpanda Visa Card können Kunden weltweit mit Krypto bezahlen.

Art der Krypto-App:

Krypto-Börse

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: 1,49 % beim Kauf, 1,29 % beim Verkauf

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

über 200 beliebte und exotische Kryptowährungen

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Mindesthandelswert 1€; nach einer Mindesteinzahlung von 25€ auf das Konto

Können auch andere Werte gehandelt werden?

mehr als 1.000 digitale Assets wie Krypto, Aktien, Edelmetalle, ETFs und Krypto-Indizes

Verwahrung der Krypto-Werte?

Ein Großteil der Einlagen wird auf Offline Wallets (Cold Storage) verwahrt

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Trade Republic

Quelle: Trade Republic

Der Neobroker Trade Republic bietet Anlegern die Möglichkeit, einfach und provisionsfrei Kryptowährungen sowie deutsche und internationale Aktien, ETFs und Derivate zu handeln. Trade Republic hat über 50 beliebte Kryptowährungen im Portfolio. Die Krypto-Coins können bei Trade Republic nicht direkt ausgezahlt werden. Kunden können ihre Kryptos aber über die Plattform verkaufen und sich den Verkaufserlös auf ihr Auszahlungskonto überweisen lassen Einer der wenigen Neobroker, der 2% Zinsen auf dem Verrechnungskonto anbietet.

Art der Krypto-App:

Krypto-Broker

Aktueller Deal:

Für Neukunden gibt es eine Sonderaktion bei Trade Republic: bei Depot-Eröffnung erhält der neue Kunde eine kostenlose Aktie im Wert von 25 Euro geschenkt. Voraussetzung ist die erfolgreiche Depot-Eröffnung mit einem Mindesteinzahlungsbetrag von 1 Euro (Überweisung) bzw. 10 Euro (Kreditkarte). Um den Bonus zu erhalten, müssen innerhalb von 21 Tagen eine Einzahlung über mind. 300 Euro sowie 2 Trades erfolgen. Zudem bietet Trade Republic allen Neukunden 2% Zinsen auf dem Verrechnungskonto an.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: Fremdkostenpauschale 1€

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Mehr als 50 Coins

Können auch andere Werte gehandelt werden?

10.400 Aktien und ETFs, 40.000 Optionsscheine

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Kein Mindestvolumen

Verwahrung der Krypto-Werte?

Krypto-Werte werden in Cold Wallets aufbewahrt, Verwahrung durch BitGo Deutschland GmbH

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

Mit dem iPhone benötigen Anleger iOS 12 und mit einem Android-Gerät die Version 6.0 oder höher

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

BITVAVO

Quelle: Bitvavo

Die Krypto-Börse Bitvavo hat über 175 Kryptowährungen und Stablecoins im Portfolio, damit ist sie eine der führenden Kryptohandelsplattformen in Europa. Die 2018 in Amsterdam gegründete Plattform hat mittlerweile über eine Million Nutzer in 27 europäischen Ländern, das Gesamthandelsvolumen beläuft sich auf über 100 Milliarden Euro. Bitvavo-Kunden profitieren von sehr niedrigen Handelsgebühren und einer übersichtlichen, nutzerfreundlichen Trading-Plattform, die auch als Top-Mobile-App zur Verfügung steht. Sicherheit hat bei Bitvavo oberste Priorität. Zusätzlich zu den vielen Sicherheitsmerkmalen, die zur Verfügung stehen, kann die Bitvavo-Kontogarantie im Falle von Verlusten durch unbefugten Zugriff auf das Kundenkonto bis zu 100.000 Euro pro Kunde erstatten.

Art der Krypto-App:

Krypto-Börse

Aktueller Deal:

Alle Neukunden, die jetzt ein Konto bei Bitvavo eröffnen, können die ersten 1.000 Euro ohne Gebühren handeln.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: zwischen 0,03 Prozent und 0,25 Prozent

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Über 175 bekannte und exotische Kryptowährungen

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Mindesthandelswert 5€

Können auch andere Werte gehandelt werden?

nein

Verwahrung der Krypto-Werte?

Ein Großteil der Einlagen wird auf Hardware Wallets (Cold Storage) verwahrt. Hierfür arbeitet Bitvavo mit zwei führenden Anbietern zusammen, darunter BitGo.

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Weitere sehr gute Krypto-Apps im Vergleich

Justtrade

Quelle: JustTrade

Der Online-Broker aus Frankfurt ist praktisch das deutsche Pendant zu Etoro. Auch hier können Anleger neben Kryptowährungen in Wertpapiere investieren – und das natürlich über die firmeneigene App. Insgesamt haben Nutzer bei Justtrade die Wahl zwischen über 20 Kryptowährungen. Die erworbenen Coins lassen sich nicht direkt auszahlen, Kunden können die Coins aber verkaufen und sich den Erlös auszahlen lassen. Die Verwahrung übernimmt die Privatbank von der Heydt.

Das Angebot von Justtrade wurde in den vergangenen 18 Monaten zahlreichen Tests unterzogen und hat von Fachmedien sehr gute Testurteile erhalten. So wurde justTRADE bei der Wahl zur Krypto-Börse 2021 von extraETF als Testsieger ausgezeichnet und das zudem als einziger Anbieter mit der Note „sehr gut“.

Art der Krypto-App:

Krypto-Broker

Aktueller Deal:

Derzeit kein Bonus

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: Minimum-Spread 0,30% anteilig für Kauf/Verkauf

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

über 20 Kryptowerte: Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple, Bitcoin Cash, EOS, Chainlink, Stellar, Polkadot, Uniswap, Ethereum Classic, Dogecoin, Cardano, Solana, Aave, Algorand, Curve DAO Token, Terra, Decentraland, Polygon

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Mindestordervolumen bei Kryptowerten 50€ - Verkäufe sind auch darunter möglich

Können auch andere Werte gehandelt werden?

9.500 Aktien, über 1.000 ETFs, 500.000 Zertifikate

Verwahrung der Krypto-Werte?

Verwahrung bei der deutschen Privatbank von der Heydt in München

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Finanzen.net zero

Quelle: finanzen.net zero GmbH

Der Online-Broker Finanzen.net zero bietet den kostenlosen Handel von über 20 beliebten Kryptowerten sowie Aktien, ETFs, Fonds, Zertifikaten und Optionsscheinen an. Das Angebot startete unter dem Namen “Gratisbroker”, wurde im März 2021 aber von dem Finanzportal Finanzen.net übernommen und in “Finanzen.net zero” umbenannt. Die erworbenen Coins lassen sich nicht direkt auszahlen, Kunden können die Coins aber verkaufen und sich den Erlös auszahlen lassen. Die Verwahrung der Krypto-Coins übernimmt das Unternehmen Tangany mit Sitz in München. Bei einem Ordervolumen unter 500 Euro erhebt Finanzen.net Zero einen Zuschlag von 1 Euro.

Art der Krypto-App:

Krypto-Broker

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: keine; lediglich marktüblicher Spread

Weitere Kosten: Für Trades unter 500 Euro gilt ein Mindermengenzuschlag von 1 Euro

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

24 Kryptowerte: Bitcoin (BTC), Ethereum, Ripple (XRP), Litecoin, Polkadot, Aave, Algorand, Bitcoin Cash, Cardano, Chainlink, Chiliz, Curve, Decentraland, Dogecoin, EOS, Enjin, Ethereum Classic, Kusama, Polygon, Solana, Stellar, Tezos, Uniswap, Yearn

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Kein Mindestordervolumen

Können auch andere Werte gehandelt werden?

über 300.000 Aktien, Fonds, Zertifikate und ETFs, Sparpläne und Krypto-ETPs

Verwahrung der Krypto-Werte?

Bei Tangany mit Sitz in München

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

21BITCOIN

Quelle: 21bitcoin

21bitcoin ist eine Krypto-App aus Österreich. Hinter 21bitcoin steht die Fior Digital GmbH. 21bitcoin wurde 2021 gegründet und hat seinen Sitz in Salzburg. 21bitcoin bietet gerade Einsteigern eine gute Möglichkeit, einfach und seriös in die beliebteste Kryptowährung zu investieren. Das Fintech hat eine Lizenz als PSD2 Zahlungsdienstleister der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA). 21bitcoin hat sich insbesondere auf automatisierte Krypto-Sparpläne spezialisiert. Mit der Krypto-App können Kunden einfach und komfortabel Bitcoin-Vermögen aufbauen. Ein Sparplan ist ab einer Sparrate von 15 Euro möglich.

Art der Krypto-App:

Krypto-Broker

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: zwischen 0,79 Prozent und 1,49 Prozent pro Transaktion

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Bitcoin

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Sparrate ab 15 Euro

Können auch andere Werte gehandelt werden?

nein

Verwahrung der Krypto-Werte?

Das Krypto-Guthaben wird bei 21bitcoin kostenlos in einer Wallet aufbewahrt oder direkt auf die eigene Wallet des Kunden übertragen. Die Kundengelder werden nur bei renommierten Finanzinstituten aufbewahrt.

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

POCKETBITCOIN

Quelle: PocketBitcoin

PocketBitcoin ist ein Schweizer Krypto-Startup für den Kauf und Verkauf von Bitcoin. Das Unternehmen wurde 2020 gegründet und hat seinen Firmensitz bei Zürich. PocketBitcoin ermöglicht es Verbrauchern auf einfachste Art und Weise, wiederkehrende Bitcoin-Käufe mittels Banküberweisung zu tätigen. Es ist besonders einfach, einen Krypto-Sparplan über die App anzulegen. Nutzer benötigen weder eine Registrierung noch eine Video-Identifizierung. Ein Bankkonto und eine eigene Wallet sind ausreichend. Dafür muss kein eigenes Konto angelegt werden und die Bitcoins werden direkt in die Wallet des Nutzers transferiert. Das Fintech wird von der Schweizer Finanzaufsicht reguliert.

Art der Krypto-App:

Krypto-Broker

Wie hoch sind die Kosten?

Handelsgebühr: 1,50 % pro Transaktion

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Bitcoin

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Kein Mindestordervolumen

Können auch andere Werte gehandelt werden?

nein

Verwahrung der Krypto-Werte?

Der Übertrag auf eine externe Wallet ist kostenlos und wird direkt nach dem Kauf durchgeführt.

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

RELAI

Quelle: Relai

Relai ist ein Schweizer Krypto-Startup für den Kauf und Verkauf von Bitcoin. Das Unternehmen wurde 2020 gegründet und hat seinen Sitz in Zürich. Relai ermöglicht es Verbrauchern auf einfachste Art und Weise Bitcoin zu kaufen oder einen Bitcoin-Sparplan mit wiederkehrenden Bitcoin-Käufen mittels Banküberweisung zu besparen. Relai stellt den Nutzern auch eine eigene Wallet zur Verfügung, um die erworbenen Bitcoins dort zu verwahren. Gerade für Einsteiger könnte es kaum einfacher sein, in Bitcoin zu investieren. Das Fintech wird von der Schweizer Finanzaufsicht reguliert.

Art der Krypto-App:

Krypto-Broker

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: 2,5 % pro Kauf, 2,0 % pro Verkauf

Wer einen Bitcoin-Sparplan mit wöchentlicher oder monatlicher Sparrate einrichtet, kann die Gebühr um 0,5 Prozent reduzieren. Auch bei einem Auftragswert von 100 Euro oder mehr berechnet Relai eine um 0,5 Prozent geringere Gebühr.

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Bitcoin

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

10 Euro

Können auch andere Werte gehandelt werden?

nein

Verwahrung der Krypto-Werte?

Wer möchte, kann sich entweder direkt die Seedphrase über die Relai-App anzeigen lassen (Hot Storage in der App) oder die eigenen Coins auf eine Hardware Wallet (Cold Storage) übertragen.

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Coinbase

Quelle: Coinbase

Coinbase ist eine US-amerikanische Krypto-Börse. Coinbase bietet seinen über 108 Millionen verifizierten Kunden zahlreiche Features rund um den Krypto-Handel an, inklusive Pro-Version, Custody-Lösung und sogar Venture Capital. Mit Coinbase Germany ist die Krypto-Börse jetzt auch auf dem deutschen Markt aktiv. Die Coinbase Germany GmbH erhielt als erste die Lizenz zur Verwahrung und zum Eigenhandel von Kryptodevisen der deutschen Finanzaufsicht (BaFin). Auf der Coinbase-Plattform können Nutzer über 100 Kryptowährungen handeln. Abgedeckt werden die größten Kryptowährungen nach Handelsvolumen sowie einige kleinere Projekte.

Art der Krypto-App:

Krypto-Börse

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: 0,5% - 2% pro Trade

Weitere Kosten: Hinzu kommt eine sogenannte Flat Fee, die vom gehandelten Volumen abhängt. Wer etwa für 10 Euro Bitcoin kauft, zahlt den Spread plus 0,99 Euro Gebühr. Wenn höhere Beträge gehandelt werden, sinken die Gebühren prozentual.

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Über 100 Kryptowährungen

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Mindestordervolumen bei Kryptowerten liegt bei 2 Euro

Können auch andere Werte gehandelt werden?

nein

Verwahrung der Krypto-Werte?

Die Coinbase Germany GmbH erhielt als erste die Lizenz zur Verwahrung und zum Eigenhandel von Kryptodevisen der deutschen Finanzaufsicht (BaFin).

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Etoro

Quelle: Etoro

Etoro ist ein internationaler Trading-Marktplatz, der an eine Social Trading Community angeschlossenen ist. Hauptsitz des Unternehmens ist in Tel Aviv-Jaffa. Da Etoro aber auch auf Zypern eingetragen ist, wird der Anbieter nach europäischem Recht reguliert. Anleger können über die App mit über 60 Kryptowährungen sowie Aktien, ETFs, Indizes und Rohstoffen handeln. Auf der Social-Trading-Plattform können sich Kunden mit anderen Etoro-Tradern vernetzen. Hier werden Informationen ausgetauscht und Nutzer haben die Möglichkeit, Millionen von Portfolios, Statistiken, Risiko-Scores anderer Trader einzusehen.

Art der Krypto-App:

Krypto-Börse und -Broker

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: 1 %

Weitere Kosten: Auszahlungsgebühr 5 Dollar

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Über 60 Kryptowährungen

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Wertpapiere ab 50 Dollar

Können auch andere Werte gehandelt werden?

Mehr als 2.000 Aktien aus 17 Börsen, zudem ETFs, Währungspaare, Indizes und Rohstoffe über CFDs

Verwahrung der Krypto-Werte?

Im Etoro Wallet, auf der Plattform meist im Offlinespeicher

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

Anleger brauchen entweder iOS 10 oder aktueller oder mindestens die Android-Version 5.1.

Besonderheiten

Social Trading und CopyTrader-Konzept; Demo Trading Konto

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

CRYPTO.COM

Quelle: Crypto.com

Die Krypto-Börse Crypto.com wurde 2016 gegründet und war zunächst hauptsächlich in Hongkong tätig. Crypto.com bietet neben dem Handel mit Kryptowährungen noch zahlreiche andere Leistungen wie eine eigene Wallet, eine Krypto-Kreditkarte, Non-Fungible Token (NFTs) und Staking an. Die Krypto-Börse hat rund zehn Millionen Nutzer weltweit. Der Firmensitz liegt auf Malta, Crypto.com besitzt aber alle nötigen Lizenzen, um in Deutschland und der EU seine Dienste anbieten zu können.

Art der Krypto-App:

Krypto-Börse

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: 0,4 % + variabler Spread

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

über 250 bekannte und exotische Kryptowährungen

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Keines; nach einer Mindesteinzahlung von 10€ auf das Konto

Können auch andere Werte gehandelt werden?

Non-Fungible Token (NFTs)

Verwahrung der Krypto-Werte?

Ein Großteil der Einlagen wird auf Offline Wallets (Cold Storage) verwahrt

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

N26

Quelle: N26

Die Neobank N26 hat rund sieben Millionen Kunden in 25 Ländern. N26 bietet klassisches Banking über die App und zusätzliche Produkte wie Kredite, Tagesgeldkonto und Versicherungen. Seit kurzem können Kunden über die N26 Banking-App auch rund 200 Kryptowährungen traden und in einem Krypto-Portfolio halten. Die Verwahrung erfolgt durch den Partner, die Krypto-Börse Bitpanda. Die Konditionen für den Kryptohandel über N26 entsprechen dem Modell von Bitpanda.

Art der Krypto-App:

Krypto-Bank

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: Bitcoin-Transaktionen 1,5 %; andere Kryptowährungen 2,5 %

Kunden mit einem N26 Metal Konto zahlen günstigere Gebühren: 1 % für Bitcoin und 2 % für alle anderen verfügbaren Kryptowährungen

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Rund 200 Kryptowerte

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

1 Euro

Können auch andere Werte gehandelt werden?

nein

Verwahrung der Krypto-Werte?

durch den Partner Bitpanda Asset Management GmbH im Cold-Storage-Verfahren

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Scalable Capital

Quelle: Scalable Capital

Der Münchner Neobroker Scalable Capital bietet auch den Handel mit Kryptowährungen an, allerdings in Form von ETPs (Exchange Traded Products). Der Vorteil von ETPs besteht darin, dass ETPs wie Aktien oder ETFs frei an Börsen gehandelt werden können. Kunden sparen sich so die Anmeldung bei Kryptobörsen und das eigenverantwortliche „Lagern“ von Kryptowerten. Bei Scalable Capital benötigt man als Kunde also kein „Wallet“. Die ETPs von Scalable Capital werden an deutschen Börsen wie Xetra oder gettex gehandelt.

Art der Krypto-App:

Krypto-Broker

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: Flatrate-Modelle zu 2,99 oder 4,99 Euro; geringe Auf-/Abschläge 0,07-0,38%

Weitere Kosten: Verwaltungsgebühr durch Emittenten (produktabhängig)

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Über 10 Kryptowährungen - bei Scalable Capital hat man die Möglichkeit über ETPs am Kryptohandel teilzunehmen

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Alle ETPs von Scalable Capital können ab einem monatlichen Betrag von 25,- Euro bespart werden

Können auch andere Werte gehandelt werden?

Über 6.000 Aktien aus allen großen Indizes der Welt, 1.900 ETFs (alle sparplanfähig), über 2.000 Fonds, über 300.000 Derivate

Verwahrung der Krypto-Werte?

Scalable hinterlegt Coins bei regulierten Verwahrstellen (produktabhängig)

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Comdirect Depot

Quelle: Comdirect

Die Digitalbank Comdirect gehört zur Commerzbank. Niedrige Gebühren und Neukundenangebote machen das Trading-Angebot attraktiv. Anleger können bei der Comdirect in Krypto-Zertifikate investieren. Dabei investieren sie ganz einfach über ihr Depot in ein Zertifikat, das den Kurs der Digitalwährung abbildet. Sie kaufen also keinen „echten“ Coin, sondern ein Derivat auf diese Kryptowährung. Daher ist auch keine spezielle Verwahrung nötig.

Art der Krypto-App:

Krypto-Broker

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: 0 € für 3 Jahre, dann 1,95 €

Odergebühr: 3,90 Euro im 1. Jahr; als Sparplan ohne Ordergebühr; keine Spreads

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Comdirect bietet eine große Auswahl an sparplanfähigen Krypto ETP’s

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Mindestrate Sparplan 25 Euro

Können auch andere Werte gehandelt werden?

ETFs, Fonds, Aktien, Zertifikate

Verwahrung der Krypto-Werte?

Kunden erwerben Krypto-Zertifikate, also nicht direkt Krypto-Coins, die verwahrt werden müssen

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Raisin/Weltsparen

Quelle: Weltsparen

Das Berliner Fintech Raisin bietet deutschen Kunden über die Online-Plattform Weltsparen Festgeld- und Tagesgeldkonten bei Banken im europäischen Ausland an. Die Kundenkonten werden über die Raisin-Bank in Frankfurt am Main abgewickelt. Unter dem Namen „Raisin Invest“ bietet Weltsparen auch eigene Investmentprodukte an, darunter das neue Angebot “Raisin Crypto” mit Krypto-Portfolio. Dabei geht es nicht um taktisches Trading und kurzfristiges Spekulieren, sondern um ein Buy-and-Hold-Portfolio mit Kryptowährungen und langfristigem Anlagehorizont. Auch als Krypto-Sparplan.

Art der Krypto-App:

Krypto-Broker und Krypto-Sparplan

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: 1,5 Prozent des Portfoliowertes pro Jahr. Performance- und Verwaltungsgebühren sowie Depot- und Transaktionskosten fallen nicht an.

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

7 Kryptowährungen: Aktuell Bitcoin, Ethereum, Cardano, Solana, Polkadot, Polygon und Avalanche

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Mindestordervolumen bei Kryptowerten 500€

Können auch andere Werte gehandelt werden?

Breite Palette an ETFs und Fonds mit verschiedenen Schwerpunkten u. a. Anlageklassen, Regionen und Branchen

Verwahrung der Krypto-Werte?

Sie investieren über ein Zertifikat (ETN) in ein diversifiziertes Portfolio aus den liquidesten und größten Kryptowährungen, d.h. Sie besitzen die Krypto-Coins nicht direkt

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

XTB

Quelle: XTB

XTB ist ein großer, börsengelisteter Online-Broker mit mehr als 500.000 Kunden weltweit. XTB greift auf über 15 Jahre Erfahrung zurück und ist neben der Frankfurter Zweigniederlassung für den deutschen Markt in 12 weiteren Ländern vertreten. Der globale Online-Broker wird u.a. von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) und der deutschen BaFin reguliert. XTB bietet sowohl privaten als auch professionellen Anlegern produktübergreifende Lösungen an: Derivate (CFDs auf Währungen, Indizes, Rohstoffe, Aktien oder ETFs) sowie echte Aktien und ETFs. Auch CFDs auf Bitcoin und andere Kryptowährungen sind hier zu finden.

Art der Krypto-App:

Krypto-Broker

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: keine; Spreads ab 0,22 %

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Über 50 Krypto-CFDs

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Kein Mindestordervolumen

Können auch andere Werte gehandelt werden?

Derivate (CFDs auf Währungen, Indizes, Rohstoffe, Aktien oder ETFs) sowie echte Aktien und ETFs

Verwahrung der Krypto-Werte?

Keine Gefahr durch Hacker-Angriffe, da keine echten Coins gehandelt werden, sondern Krypto-CFDs

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Binance

Quelle: Shutterstock.com

Binance ist ein auf der Insel Malta ansässiges Unternehmen und gilt eine der größten Krypto-Handelsplattform weltweit mit über 120 Millionen Nutzern. Den Anbieter gibt es seit 2017, er zeichnet sich vor allem durch sein großes Angebot aus. Insgesamt stehen für den Kryptohandel über 350 Coins zur Verfügung, es gibt einen Marktplatz für digitale Kunst, sogenannte NFTs, Staking sowie eine Krypto-Kreditkarte. Die Krypto-Börse steht nur in englischer Sprache zur Verfügung.

Art der Krypto-App:

Krypto-Börse

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: 0,1 Prozent

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

über 350 handelbare Coins und Derivate wie Futures oder Optionen

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Mindesthandelswert 10 US-Dollar

Können auch andere Werte gehandelt werden?

nein

Verwahrung der Krypto-Werte?

Verwahrung über die Trust Wallet von Binance

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

BSDEX

Quelle: BSDEX

Die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) ist ein Handelsplatz für Kryptowährungen, der auch per App genutzt werden kann. Die BSDEX wird von der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse GmbH betrieben, die wiederum Trägergesellschaft der Börse in Stuttgart ist. Die BSDEX wirbt mit dem Slogan "Made in Germany" und wickelt ihr Geschäft komplett in Deutschland ab. Die Euroeinlagen sind bei der Berliner Solarisbank verwahrt, die dem staatlichen Einlagensicherungsfonds unterliegt. Somit sind bis zu 100.000 Euro pro Kunde vor Verlust etwa durch eine Insolvenz des Anbieters geschützt. Sowohl über die BSDEX erworbene, als auch eingezahlte Kryptowährungen werden von der blocknox GmbH, einer Gesellschaft der Gruppe Börse Stuttgart, treuhänderisch verwahrt.

Art der Krypto-App:

Krypto-Börse

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: 0,20% - 0,35% pro Trade

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

10 Kryptowährungen

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Mindestordervolumen bei Kryptowerten liegt bei 0,01 Cent

Können auch andere Werte gehandelt werden?

nein

Verwahrung der Krypto-Werte?

Verwahrung bei der blocknox GmbH

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Bison

Quelle: Börse Stuttgart

Bison ist die Kryptoplattform der Börse Stuttgart. Über die Bison-App können Kunden Kryptowährungen rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche handeln. Seit kurzem steht auch eine Desktop-Variante zur Verfügung. Die Verwahrung der bei Bison erworbenen Kryptowährungen übernimmt treuhänderisch die blocknox GmbH, eine Tochter der Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH. Die blocknox GmbH hat für einen Teil der von ihr verwahrten Kryptowährungen eine Versicherung abgeschlossen, die gegen Hackerangriffe und Diebstahl schützt. Handelspartner der Bison-Nutzer ist der in Deutschland regulierte Finanzdienstleister Euwax AG, eine Tochtergesellschaft der Boerse Stuttgart GmbH. Die Nutzer kaufen Kryptowährungen also stets von der Kryptobörse Euwax AG und verkaufen an sie.

Art der Krypto-App:

Krypto-Börse

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: 0,75% Spread

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Über 15 Kryptowährungen

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Mindestbetrag auf dem Bison-Konto: 20 Euro

Können auch andere Werte gehandelt werden?

nein

Verwahrung der Krypto-Werte?

Verwahrung bei der blocknox GmbH

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Vivid Money

Quelle: Vivid

Das Berliner FinTech Vivid Money bietet ein Konto mit Krypto-Trading an. Vivid Money kooperiert mit der Solarisbank sowie bei seinem Krypto-Angebot mit der CM-Equity AG, einem in München ansässigen Finanzdienstleistungsinstitut, das von der Bafin reguliert wird. Vivid-Kunden können über die Finanz-App kostenlos und provisionsfrei mit Bitcoin & Co. handeln. Es gibt keine Mindestanlage, Nutzer können bereits ab 0,01 Euro mit Kryptowerten traden.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: keine

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Die zehn Top-Kryptowährungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Algorand, BAT, Cardano, Chainlink, EOS, Litecoin und NEM sollen in Kürze um 90 weitere Coins wie 0x, Axie Infinity, Compound, Dogecoin, Enjin Coin, Maker, Polkadot, Ren, Ripple, Solana und Uniswap ergänzt werden

Können auch andere Werte gehandelt werden?

Rund 1.000 Aktien von europäischen und amerikanischen Unternehmen

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Kein Mindestvolumen

Verwahrung der Krypto-Werte?

Vivid-Kunden erwerben Krypto-Zertifikate, also nicht direkt Krypto-Coins, die verwahrt werden müssen

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

Mit dem iPhone benötigen Anleger iOS 13 und mit einem Android-Gerät die Version 7.0 oder höher

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Revolut

Quelle: Revolut

Die 2015 gegründete britische Neobank Revolut bietet Konten für Privat- und Business-Kunden an. Revolut hat laut eigener Aussage rund 18 Millionen Privatkunden weltweit, darunter mehr als eine Million Kunden in Europa. Revolut-Kunden können über die Banking-App über 90 Kryptowährungen kaufen und verkaufen sowie Staking nutzen. Dieses Angebot gilt allerdings bislang nur für Revolut-Kunden in Großbritannien.

Art der Krypto-App:

Krypto-Bank

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: 1 Dollar pro Transaktion

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

über 90 Kryptowerte

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Kein Mindestordervolumen

Können auch andere Werte gehandelt werden?

Wertpapiere, Gold, Silber

Verwahrung der Krypto-Werte?

Die Mehrheit der Kryptoeinlagen wird in Cold Storage verwahrt

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Consorsbank

Quelle: Consorsbank

Die Direktbank Consorsbank bietet Girokonten sowie ein kostenloses Trader-Konto und ein Tagesgeldkonto an. Mit der breit ausgebauten Banking-App können Kunden alle Konten verwalten und Wertpapiere handeln. Consorsbank-Kunden können nicht direkt Kryptos kaufen, aber indirekt über Zertifikate in Bitcoin investieren.

Art der Krypto-App:

Krypto-Broker

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: variabel je nach Zertifikat

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

8 Bitcoin-Produkte, wie z.B. 21Shares Bitcoin ETP

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Kein Mindestordervolumen

Können auch andere Werte gehandelt werden?

Aktien, Fonds, Zertifikate und ETFs, Sparpläne

Verwahrung der Krypto-Werte?

Kunden erwerben keine “echten” Coins, sondern Zertifikate; daher ist keine Verwahrung nötig

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Bitcoin.de

Quelle: Bitcoin.de

Bitcoin.de ist ein Online-Marktplatz für Krypto-Währungen. Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und hat seinen Sitz im nordrhein-westfälischen Herford. Nach eigenen Angaben hat Bitcoin.de rund 1.025.000 Kunden in Europa, alle Server stehen in gesicherten Rechenzentren in Deutschland. Bitcoin.de ist der erste Bitcoin-Handelsplatz mit geprüften Bitcoin-Kundenbeständen durch eine öffentlich-rechtlich bestellte deutsche Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Der Krypto-Online-Marktplatz agiert als gebundener Vermittler der Fidor Bank AG aus München. Neben dem Handel mit Bitcoins ist auch der Handel mit Bitcoin Gold, Bitcoin Cash, Bitcoin SV und Ethereum möglich. Nutzer kaufen die Kryptowerte von anderen Nutzern, es handelt sich also um eine Peer-to-Peer-Plattform. Es wird ausschließlich mit Euro bezahlt.

Art der Krypto-App:

Krypto-Börse

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Handelsgebühr: 1,0 % pro Transaktion, Käufer und Verkäufer teilen sich den Betrag (jeweils 0,5 %)

Für Kunden mit einem Konto bei der Fidor Bank gibt es einen Rabatt, es werden nur 0,3 Prozent fällig

Weitere Kosten: 1,0 Prozent für Einzahlung des Kaufbetrages per SEPA-Überweisung; variable Auszahlungsgebühr

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Bitcoin

Wie hoch ist das Mindestordervolumen?

Kein Mindestordervolumen

Können auch andere Werte gehandelt werden?

nein

Verwahrung der Krypto-Werte?

98 % der Bitcoin-Bestände in Cold Storage

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Krypto-Trading ist mit Risiken verbunden!

Wie bereits erwähnt, unterliegen die Kryptowährungen starken Schwankungen. Im schlimmsten Fall kann das auch hohe Verluste bedeuten. Hinzu kommt, dass die Märkte für Kryptowerte dezentral und nicht reguliert sind. Anders als bei herkömmlichen Wertpapieren kann im Krisenfall also keine Zentralbank zur Sicherung von Kryptowerten unterstützend eingreifen. Wenn Sie Bitcoin & Co. traden möchten, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Finanzlage das erlaubt und Sie alle Risiken vollständig verstehen.

Anzeige

quirion: Deutschlands beste digitale Geldanlage - quirion ist Testsieger und bester Robo–Advisor. Mit dem ETF-Sparplan von quirion können Sie ganz einfach und bequem Vermögen aufbauen. Und das bereits ab einer Sparrate von 25 € pro Monat. Neukunden, die jetzt ein kostenloses Depot und einen ETF-Sparplan bei Quirion einrichten, bekommen eine Prämie in Höhe von 100,- Euro geschenkt. » Mehr erfahren

Zurück

Preise vergleichen und sparen

Finden Sie die besten Festgeld-Angebote und Zinsen!

Die besten Anbieter von grünen Geldanlagen im Vergleich

Kosten, Einsparungen, Einsatz: Alle wichtigen Infos rund zum Thema Forward-Darlehen-Vergleich

Alle Infos, Schutz und Kosten zum Thema Haftpflicht-Versicherungs-Vergleich

Top-Tagesgeld-Zinsen: Vergleichen Sie mit unserem Tool verschiedene Tagesgeld-Konten.

Machen Sie den Vergleich – mit den attraktivsten Konditionen!

Lesen Sie auch

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz

Partner