Krypto-Sparplan Vergleich & Test: Die 8 besten Anbieter | 01/2023

Mit einem Krypto-Sparplan langfristig in Kryptowährungen investieren

Sie möchten gerne langfristig in Krypto investieren? Dann ist ein Krypto-Sparplan die richtige Anlageform für Sie. Mittlerweile gibt es einige seriöse Anbieter auf dem Markt, die Krypto-Sparpläne offerieren. Das sind die besten Krypto-Sparplan-Angebote im Januar 2022.

Anzeige

Gratis Konto, Gratis investieren*, Gratis Aktie! Handeln Sie mit XTB gratis* - ohne Orderkommission - Aktien aus Deutschland, EU und den USA. *Bis zu einem monatlichen Handelsumsatz von 100.000 Euro streichen wir die Orderkommission komplett! JETZT plus einer Gratis-Aktie zur Kontoeröffnung einfach mit dazu. *Alle Details auf der Webseite. Jetzt Gratis-Aktie sichern!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Was ist ein Krypto-Sparplan?

Was einst das gute alte Sparbuch für die Deutschen war, ist heutzutage der Sparplan. Es gibt zahlreiche Sparplan-Varianten wie Riester-Sparpläne, Immobilien-Sparpläne oder Fondssparpläne mit Aktien oder ETFs. Neuerdings gibt es auch Sparpläne für Kryptowährungen. - Quelle: Shutterstock.com

Die langfristige Geldanlage über einen Sparplan wird bei Anlegern in Deutschland immer beliebter. Inzwischen gibt es auch einige Anbieter, die Krypto-Sparpläne aufgesetzt haben. Anstatt in Aktien oder Fonds investieren die Anleger hier in Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum.

Das Grundprinzip eines Sparplans ist denkbar einfach: Der Nutzer zweigt pro Woche oder Monat einen festen Betrag ab, der angelegt wird. Wie hoch der gewählte Betrag ausfällt, bleibt dem Anleger überlassen. Je nach Sparplan-Anbieter ist eine Sparrate bereits ab einem Euro möglich. Auch die Frequenz der Einzahlungen, zum Beispiel täglich, wöchentlich oder monatlich, ist in der Regel weitgehend flexibel. Einmal angelegt, läuft der Sparplan automatisch weiter, solange das Euro-Konto gedeckt ist bzw. der Dauerauftrag nicht gelöscht wird.

So viel kostet ein Krypto-Sparplan

Krypto-Sparpläne sind eine günstige Möglichkeit in Kryptowährungen zu investieren. Die Gebühren für den Krypto-Sparplan betragen je nach Anbieter und Krypto-Coin zwischen 0,5 Prozent und 2,5 Prozent und fallen einmalig bei jedem Kauf an - und natürlich auch später beim Verkauf.

Teilweise kommen auch Portfolio-Gebühren wie Depotgebühr oder Management Fee hinzu, die etwa in der Höhe von bis zu 2 Prozent jährlich betragen.

Mit weniger Risiko in Kryptowährungen investieren

Wer sein Geld in einen Krypto-Sparplan investiert, nimmt an der spannenden Entwicklung der neuen digitalen Währungen teil, reduziert aber gleichzeitig das Risiko, das mit Krypto-Coins verbunden ist. Denn Kryptowährungen unterliegen starken Kursschwankungen. Insbesondere die bekannteste digitale Währung, der Bitcoin ist für nervenaufreibende Berg- und Talfahrten bekannt.

Mit dem sogenannten Durchschnittskosteneffekt (Dollar Cost Averaging) lassen sich unerwartete Kursbewegungen nach unten ausgleichen. Denn die Kosten entsprechenden dem durchschnittlichen Preis, der über viele Zeitpunkte bezahlt wurde. Wer vorhat, über einen längeren Zeitpunkt kleinere Beträge zu investieren, findet in Sparplänen eine ideale Möglichkeit.

Der Krypto-Sparplan streut also das Risiko. Durch die langfristige Anlage in einem Krypto-Sparplan können Kursschwankungen aufgefangen werden. Positiv betrachtet kann natürlich auch die Rendite höher ausfallen als bei einem herkömmlichen Aktien-Sparplan, wenn die Kurse im Kryptosektor stark steigen.

Wichtig: Trotzdem sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Kryptowährungen volatiler sind als andere Anlageklassen und dass Ihr Geld auch in einem Krypto-Sparplan nicht vollständig sicher angelegt ist.

Vorteile von Krypto-Sparplänen

  • Mit einem Sparplan regelmäßig in Bitcoin, Ether und andere Krypto-Assets investieren
  • ab 1 Euro Sparrate möglich
  • Gestreutes Risiko
  • überschaubare Kosten
  • Höhere Rendite möglich als bei herkömmlichen ETF-Sparplänen
  • Digitale Verwaltung

Nachteile von Krypto-Sparplänen

  • Kryptowährungen unterliegen großen Kursschwankungen
  • Nicht als kurzfristige Geldanlage geeignet

Die 3 besten Anbieter von Krypto-Sparplänen in Deutschland

Trade Republic

Quelle: Trade Republic

Der Berliner Neobroker Trade Republic bietet Anlegern den Handel mit Aktien, ETFs, Derivaten und über 50 Kryptowährungen über die App an. Zudem können Nutzer kostenlos einen Krypto-Sparplan besparen. Dazu zählen neben Bitcoin, Ethereum und anderen großen Kryptowährungen auch viele Altcoins und Stablecoins. Einziger Neobroker, der 2% Zinsen auf dem Verrechnungskonto anbietet.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Sparplangebühr: 0 Euro

Fremdkostenpauschale: 1 € je Handelsgeschäft

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

50 Kryptowährungen

Wie hoch ist die Mindestsparrate?

10 €

Wann erfolgt die Ausführung?

monatlich

Verwahrung der Krypto-Werte?

die Kryptowerte der Nutzer verwahrt das Unternehmen BitGo Deutschland GmbH

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

JUSTTRADE

Quelle: justTRADE

Der Frankfurter Neobroker justTRADE bietet rund 200 Sparpläne zum langfristigen Vermögensaufbau an. Verbraucher können in Sparpläne auf ETFs, Rohstoffe, Kryptowerte und Wikifolios investieren. Im Krypto-Bereich bietet justTRADE 24 Krypto-ETPs, darunter Bitcoin, Ethereum, Cardano, etc. Sparpläne sind bei justTRADE bereits ab einer Sparrate von 25 Euro pro Monat möglich. Die Sparplanausführungen sowie alle Trades werden für 0 Euro Orderprovision angeboten, zzgl. marktüblicher Spreads.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Sparplangebühr: Analog zum Wertpapierhandel über justTRADE zahlen Kunden für die Ausführung Ihrer Sparplan-Order nur den marktüblichen Spread (Differenz zwischen Geld- und Briefkurs), den der jeweilige Handelspartner zum Zeitpunkt der Orderausführung stellt. Eigene Orderentgelte, Fremdkostenpauschalen o.ä. werden von justTRADE nicht berechnet.

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

13 Kryptowährungen: Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash, XRP (Ripple), EOS, Chainlink, Stellar, Polkadot & Uniswap, Ethereum Classic und Dogecoin

Wie hoch ist die Mindestsparrate?

25 €

Wann erfolgt die Ausführung?

monatlich (Die Ausführung des Sparplans erfolgt am ersten Börsenhandelstag eines Monats ab 16:15 Uhr)

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

iOS und Android

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

BITPANDA

Quelle: Bitpanda

Das Wiener Krypto-Fintech Bitpanda wurde 2014 gegründet, seit kurzem ist es ein Einhorn mit Milliardenbewertung. Bitpanda bietet Nutzern eine Plattform, um mobil mit Kryptowährungen, Gold und weiteren digitalen Assets zu handeln. Das Unternehmen bietet auch Krypto-Sparpläne ab einer Mindestsparrate von 25 Euro an, die sehr flexibel eingerichtet werden können. Bitpanda bietet eine “Pro”-Version für Fortgeschrittene mit geringeren Gebühren an.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Sparplangebühr: 1,5 % - 2,5 % abhängig vom Asset

Sparplan für Krypto-Index: 0 €

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

67 Kryptowährungen

Wie hoch ist die Mindestsparrate?

25 €

Wann erfolgt die Ausführung?

Täglich, Wöchentlich, Zweiwöchentlich, Monatlich

Verwahrung der Krypto-Werte?

meist in Offline Wallets

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

iOS 10 und Android

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Weitere Krypto-Sparplan-Anbieter in Deutschland

Comdirect

Quelle: Comdirect

Die Digitalbank Comdirect ist eine Tochter der Commerzbank. In Kooperation mit dem führenden Emittenten 21Shares bietet die Comdirect auch die Geldanlage in Form eines Krypto-Sparplans an. Anleger profitieren beim Kauf von Krypto-Sparplänen von den bekannten Ordermöglichkeiten der Comdirect. Insgesamt unterstützt die Comdirect derzeit elf Krypto-ETPs von 21Shares, die monatlich ab 25 Euro bespart werden können.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: 0 € für 3 Jahre; nach 3 Jahren bleibt das Depot kostenlos, wenn der Kunde mind. 2 Trades pro Quartal tätigt, ein Girokonto bei comdirect führt oder regelmäßig in einen Wertpapiersparplan einzahlt (mind. 1 Ausführung pro Quartal).

Sparplangebühr: 0 Euro

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Comdirect bietet eine große Auswahl an sparplanfähigen Krypto ETPs

Wie hoch ist die Mindestsparrate?

25 €

Wann erfolgt die Ausführung?

Die Sparpläne werden nach Wahl des Kunden am 1., 7., 15. oder 23. des Monats jeweils um circa 15:36 Uhr ausgeführt, bei geschlossenen Börsen jeweils am nächsten Handelstag

Verwahrung der Krypto-Werte?

Anleger erwerben bei der Comdirect über ihr Depot ein Zertifikat, das den Kurs der Digitalwährung abbildet. Sie kaufen also keinen „echten“ Coin, sondern ein Derivat auf diese Kryptowährung. Daher benötigen sie keine Wallet für die Verwahrung.

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

COINBASE

Quelle: Coinbase

Coinbase ist eine US-amerikanische Krypto-Börse und einer der größten Anbieter für den Krypto-Handel mit einer breiten Auswahl an Kryptowährungen. Als erstes ausländisches Unternehmen hat Coinbase 2021 in Deutschland eine Lizenz der Finanzaufsicht Bafin für Kryptoverwahrung und Eigenhandel erhalten. Coinbase Germany nutzt die weltweite Coinbase-Infrastruktur, darüber hinaus sollen ein lokaler deutscher Service angeboten und das deutsche Kundensupport-Team aufgestockt werden. Coinbase hat auch Krypto-Sparpläne im Angebot. Die Kostenstruktur ist allerdings etwas komplizierter als bei anderen Anbietern. Coinbase bietet eine “Pro”-Version für Fortgeschrittene mit geringeren Gebühren an.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Sparplangebühr: 1,49 % des Ordervolumens bei Kauf und Verkauf bis zu 0,50 % Spread evtl. Mindermengenzuschlag bis 10 Euro: 0,99 Euro 10-25 Euro: 1,49 Euro 25-50 Euro: 1,99 Euro 50-200 Euro: 2,99 Euro

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

69 Kryptowährungen

Wie hoch ist die Mindestsparrate?

10 €

Wann erfolgt die Ausführung?

Täglich, Wöchentlich, 1. und 15. des Monats, Monatlich

Verwahrung der Krypto-Werte?

98 % der Krypto-Werte werden in Cold Wallets außerhalb des Internets aufbewahrt

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

iOS und Android

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Finanzen.net

Quelle: Finanzen.net Zero

Finanzen.net Zero ist der Neobroker des gleichnamigen Finanz-Portals aus dem Hause Axel Springer. Der Broker bietet Kunden den provisionsfreien Handel von Wertpapieren und Kryptowährungen an. Zusammen mit dem Partner CoinShares wird auch der provisionsfreie Handel von Bitcoin, Ethereum und Litecoin als Exchange Traded Product (ETP) angeboten. Handeln mit Finanzen.net Zero ist sowohl über die App als auch am Desktop möglich.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Sparplangebühr: 0 Euro

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Zusammen mit dem Partner CoinShares wird der provisionsfreie Handel von Bitcoin, Ethereum und Litecoin als Exchange Traded Product (ETP) angeboten

Wie hoch ist die Mindestsparrate?

25 €

Wann erfolgt die Ausführung?

monatlich

Verwahrung der Krypto-Werte?

Anleger erwerben bei Finanzen.net Zero über ihr Depot ein Zertifikat, das den Kurs der Digitalwährung abbildet. Sie kaufen also keinen „echten“ Coin, sondern ein Derivat auf diese Kryptowährung. Daher benötigen sie keine Wallet für die Verwahrung.

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

IOS und Android

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Scalable Capital

Quelle: Scalable Capital

Der Münchner Neobroker Scalable Capital bietet Anlegern den indirekten Handel mit Kryptowährungen an. Kunden investieren in sogenannte ETPs. Das sind börsengehandelte Produkte, die die Wertentwicklung der jeweiligen Kryptowährungen abbilden (vergleichbar mit einem ETF). Die Krypto-Sparpläne auf alle ETPs sind kostenlos über Gettex handelbar.

Wie hoch sind die Kosten?

Depotgebühr: keine

Sparplangebühr: 0 €

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

13 Kryptowährungen: Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Polkadot, Ripple, Tezos, Cardano, Solana, FTX Token, Uniswap, Chainlink, Matic, Cosmos

Wie hoch ist die Mindestsparrate?

1 €

Wann erfolgt die Ausführung?

Monatlich

Verwahrung der Krypto-Werte?

die Kryptowerte der Nutzer verwahrt das Unternehmen CoinShares

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

iOS und Android

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Raisin/Weltsparen

Quelle: Weltsparen

Das Berliner Fintech Raisin bietet deutschen Kunden über die Online-Plattform Weltsparen Festgeld- und Tagesgeldkonten bei Banken im europäischen Ausland an. Die Kundenkonten werden über die Raisin-Bank in Frankfurt am Main abgewickelt. Unter dem Namen „Raisin Invest“ bietet Weltsparen auch eigene Investmentprodukte an, darunter das neue Angebot “Raisin Crypto” mit Krypto-Sparplan.

Wie hoch sind die Kosten?

Gebühr: 1,5 Prozent des Portfoliowertes pro Jahr. Performance- und Verwaltungsgebühren sowie Depot- und Transaktionskosten fallen nicht an.

Welche Kryptowährungen können gehandelt werden?

Aktuell Bitcoin, Ethereum, Cardano, Solana, Polkadot, Polygon und Avalanche

Wie hoch ist die Mindestsparrate?

50 €

Wann erfolgt die Ausführung?

k.A.

Welche Betriebssysteme unterstützt die Krypto-App?

iOS und Android

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Anzeige

Jetzt 1,55 % Top-Zins auf dem Tagesgeldkonto der 1822direkt sichern. Nicht lange zögern, sondern Top-Zins sichern. Ab sofort bietet die 1822direkt für Neukunden 1,55 % Zinsen p.a. auf bis zu 100.000 € Anlagesumme. Und das garantiert für 6 Monate. Die 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Einlagen sind bis zu einem Betrag von 100.000 € pro Person abgesichert. » Mehr erfahren

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz