Postbank Alternative: Girokonto kündigen & Anbieterwechsel im Check!

Diese Banken bieten ein ähnliches - oder besseres - Girokonto

Die Postbank sorgt mit ihrer IT-Umstellung für viel Ärger bei den Kunden. Auch die neue Postbank-App kommt bei vielen Bankkunden nicht gut an. Vor diesem Hintergrund ist es durchaus verständlich, wenn sich Postbank-Kunden nach einer Alternative zu ihrem Konto umsehen wollen.

Anzeige

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! XTB bietet aktives Trading und Investieren in Aktien & ETFs aus einer Hand. Handeln Sie in allen Börsenlagen! Aktien & CFD – Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Jetzt auch mit Zinszahlungen: Erhalten Sie Zinsen auf Ihr freies Kapital, während Sie auf die nächste Trading- oder Investitionsmöglichkeit warten! Über 500.000 Kunden weltweit handeln bereits mit einer der besten, schnellsten und stabilsten Apps am Markt. Deutscher Service inklusive! Testen Sie es!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

POSTBANK MIT IT-PROBLEMEN

Kunden klagen über Probleme mit der Postbank. - Quelle: Shutterstock.com

Die Postbank ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Bank. Der Schwerpunkt der Postbank liegt auf dem Privatkundengeschäft, daneben ist sie die Hausbank der Deutschen Post. Das Geldinstitut betreibt rund 600 Filialen in Deutschland und ist Mitglied der Cash Group, somit können Kunden an 7.000 Bankautomaten und über 1.000 Shell-Tankstellen kostenfrei Bargeld abheben.

Zum Jahreswechsel 2022/23 sorgte eine große IT-Umstellung bei der Postbank allerdings für viel Frust bei den Kunden. Auch nach dem Ende der angekündigten dreitägigen Systemumstellung hielten die Probleme beim Online-Banking weiter an. Verärgerte Kunden berichteten in den sozialen Medien davon, dass sie sich nicht in ihr Konto einloggen konnten oder nur ein Teil der Unterkonten und Details im Online-Banking zu sehen war, Transaktionen fehlschlugen oder nicht angezeigt wurden. Zeitweise war es zudem nicht möglich, Geld am Bankautomaten abzuheben oder die Karten für Bezahlvorgänge zu benutzen.

Hinter dem Debakel steckt eine der größten IT-Umstellungen im deutschen Bankensektor. Bei dem sogenannten Unity-Projekt ging es um die Zusammenführung der Systeme der Deutschen Bank und ihrer Tochter Postbank. Rund vier Millionen Kundenkonten sollten auf eine gemeinsame Plattform umgezogen werden. Die Banken wollen durch die Vereinheitlichung rund 300 Millionen Euro jährlich einsparen. Der Prozess soll bis zur Jahresmitte 2023 abgeschlossen sein.

Vor diesem Hintergrund ist es durchaus verständlich, wenn Postbank-Kunden sich nach Alternativen zu ihrem Girokonto umsehen wollen.

NEUE POSTBANK-APP ENTTÄUSCHT

Im Rahmen der Umstellung wurde zudem eine neue Postbank-App eingeführt, die den alten Finanzassistenten ablösen soll. Hier zeigt sich bereits eine neue Baustelle: Postbank-Kunden sind unzufrieden mit den Neuerungen, denn die neue App bietet bislang weniger Leistungen als der Vorgänger. Lediglich die Abfrage von Konto-Umsätzen und einfache Überweisungen seien zum Start des neuen Angebots möglich, lautet die Kritik. Im Vergleich zu Banking-Apps der Konkurrenz ist das ein sehr magerer Leistungsumfang. Welche Funktionen bei der Postbank-App in naher Zukunft geplant sind, ist noch nicht bekannt.

DIESE GIROKONTO-MODELLE BIETET DER POSTBANK

Die Postbank hat vier Girokonto-Modelle für unterschiedliche Zielgruppen im Programm, die alle kostenpflichtig sind. Lediglich für Jugendliche und junge Menschen in der Ausbildung gibt es ein kostenloses Girokonto. Über die Banking-App der Postbank können Kunden ihr Konto digital am Smartphone und Tablet verwalten.

Alle Postbank-Kunden mit einem Girokonto können zusätzlich ein kostenloses Wertpapierdepot bei der Bank eröffnen.

Giro Direkt

  • 1,90 Euro pro Monat
  • für Studenten und Auszubildende dauerhaft entgeltfrei
  • Inklusive kostenloser Postbank Card (Debitkarte)
  • kostenfrei Bargeld abheben an 7.000 Automaten + 1.000 Shell-Tankstellen
  • Videolegitimation und Kontoeröffnung in 10 Minuten

Giro Plus

  • 5,90 Euro pro Monat
  • Inklusive kostenloser Postbank Card (Debitkarte)
  • kostenfrei Bargeld abheben an 7.000 Automaten + 1.000 Shell-Tankstellen
  • Videolegitimation und Kontoeröffnung in 10 Minuten

Giro Extra Plus

  • 10,90 Euro pro Monat
  • Dauerhaft kein Kontoführungsentgelt ab 3.000 Euro mtl. Geldeingang
  • Inklusive kostenloser Postbank Gold Card (Debitkarte)
  • Inklusive beleghafte Kontoführung
  • extra günstiger Dispozins
  • kostenfrei Bargeld abheben an 7.000 Automaten + 1.000 Shell-Tankstellen
  • Videolegitimation und Kontoeröffnung in 10 Minuten

Giro Start Direkt

  • Ohne Grundpreis
  • für junge Menschen ab 7 Jahren bis 22 Jahre
  • Inklusive kostenloser Postbank Card (Debitkarte)
  • YOUNG MONEY App

Top 3 - Das sind die drei besten Angebote in der Kategorie "Kostenloses Girokonto"

CONSORSBANK

Quelle: Consorsbank

Die Direktbank Consorsbank bietet ein bedingt kostenloses Girokonto mit gratis Visacard an. Voraussetzung ist ein monatlicher Geldeingang von 700 Euro (sonst 4 Euro). Auch junge Kunden unter 28 Jahren zahlen keine Gebühr. Zudem gibt es ein Premium-Konto mit Visa Gold Card und Versicherungen für mtl. 9 Euro. Auch ein kostenloses Trader-Konto und ein Tagesgeldkonto mit 1 % Verzinsung gehören zum Angebot der Consorsbank. Mit der breit ausgebauten Banking-App können Kunden alle Konten verwalten und auch traden.

Kosten:

  • Girokonto Essential: 0 Euro pro Monat bei monatlichem Geldeingang von 700 Euro und für Kunden unter 28 Jahren; sonst 4 Euro
  • Girokonto Unlimited: 9 Euro pro Monat

Details:

  • kostenlose Visa Card mit Kontaktlos-Funktion
  • Optional zusätzliche Girocard für 1 Euro
  • Visa Gold Card mit Versicherungen beim Premium-Konto inklusive
  • kostenlos abheben ab 50 Euro an Automaten mit Visa-Zeichen in der Eurozone
  • Höhere Beträge abheben in über 100 Filialen der Reisebank
  • Attraktiver Dispozins von 8,50 %
  • Unterstützt Apple Pay und Google Pay
  • Banking-App mit Foto-Überweisung
  • Optional kostenloses Trader-Konto zum Anlegen und Sparen (z.B. per Sparplan)
  • Optional kostenloses Tagesgeldkonto mit 1 % Verzinsung

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

SANTANDER BANK

Quelle: Santander Bank

Die Santander Bank ist die deutsche Tochter der gleichnamigen spanischen Großbank. Das große Plus: Sie bietet als praktisch einzige Bank in Deutschland ein bedingungslos kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang an. Das BestGiro kann bequem über die Banking-App verwaltet werden. Zum Konto gibt es eine kostenlose Visa Debitkarte und auf Wunsch eine echte Visa Kreditkarte. Das kostenpflichtige 123 Giro eignet sich für Kunden mit einem größeren Volumen an monatlichen Transaktionen.

Kosten:

  • BestGiro: 0 Euro pro Monat (ohne Mindestgeldeingang)
  • 123 Giro: 6,95 Euro im Monat (entfällt bei einem mtl. Geldeingang von mind. 1.200 Euro)

Alle Details:

  • Kostenlose Visa Debitkarte zum Konto
  • Optional: Visa Kreditkarte (Bonität vorausgesetzt)
  • Kontaktlos bezahlen
  • Telefon- und Online Banking
  • Kostenlose Echtzeit-Überweisung
  • Gebührenfrei Bargeld abheben an deutschlandweit allen Geldautomaten des Cashpools sowie im Einzelhandel
  • Auf Wunsch gemeinsame Kontoführung inklusive Partnerkarte
  • Login per Fingerabdruck oder Touch ID bzw. Face ID
  • Umsatzanzeige in Echtzeit
  • Kartensperrung und Neubestellung
  • Integrierte Filial- und Geldautomatensuche

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

1822direkt

Quelle: 1822direkt

Die 1822direkt, Online-Tochter der Frankfurter Sparkasse, hat zwei bedingt kostenlose Girokonten im Programm. Voraussetzung ist ein monatlicher Geldeingang von 0,01 Euro bzw. 700 Euro. Sonst fällt eine Kontoführungsgebühr von 1,90 Euro bzw. 3,90 Euro pro Monat an. Für die mobile Verwaltung steht den Kunden eine Banking-App zur Verfügung.

Kosten:

  • 1822MOBILE: 0 Euro pro Monat (bei monatlichem Geldeingang von 0,01 Euro); sonst 1,90 Euro
  • Girokonto Klassik: 0 Euro pro Monat (bei monatlichem Geldeingang von 700 Euro); sonst 3,90 Euro

Alle Details:

  • Kontostand abrufen
  • Überweisungen
  • Einbindung von Fremdkonten

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Weitere komplett kostenlose Girokonto-Angebote

N26

Quelle: N26

Die Smartphone-Bank N26 bietet das Basis-Girokonto kostenlos an. Inklusive sind eine digitale Geldkarte sowie drei Bargeldabhebungen im Monat am Geldautomaten.

Kosten:

  • kostenloses Basis-Girokonto mit virtueller Geldkarte

Details:

  • zubuchbare Mastercard für einmalig 10 Euro
  • bis zu acht kostenlose Abhebungen im Monat am Geldautomaten
  • Sofortdispo von 500 Euro (Bonität vorausgesetzt)
  • Tan-lose Überweisungen
  • per MoneyBeam Geld an Freunde senden
  • gebührenfreie Bargeldeinzahlung bis 100 Euro (im Einzelhandel)
  • Unterstützung von Google Pay und Apple Pay
  • Banking-App

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

OPENBANK

Quelle: Openbank (Screenshot)

Openbank ist das Digital-Angebot der spanischen Santander Consumer Bank. Openbank bietet Kunden ein dauerhaft kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang an. Zum Konto gibt es eine kostenlose Debitkarte. Die Verwaltung erfolgt über die Banking App.

Kosten:

  • Bedingungslos kostenlos Girokonto - Ab 0 Euro pro Monat

Details:

  • Inklusive Debitkarte
  • 5 kostenlose Bargeldabhebungen pro Monat an allen Geldautomaten in der Eurozone, unbegrenzt kostenlos bei der Santander-Gruppe
  • Banking-App mit Fingerabdruck oder Face-ID
  • Kartenverwaltung und –sperrung
  • Einlagensicherung bis 100.000 Euro pro Kunde

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

HVB

Quelle: HypoVereinsbank

Wenn Sie jetzt das Premiumkonto „PlusKonto“ bei der HypoVereinsbank eröffnen, können Sie dieses zwei Jahre lang ohne monatliche Kontoführungsgebühr nutzen. Alle Neukunden erhalten zusätzlich Girocard und eine Mastercard Kreditkarte kostenfrei zum Konto. Nach Ablauf der 2 Jahre kostet das Konto 9,90 Euro monatlich.

Kosten:

  • 2 Jahre lang Premiumkonto kostenlos nutzen

Details:

  • kostenlose Girocard und HVB Mastercard Kreditkarte
  • kostenlose Bargeldauszahlung an jedem Geldautomaten der Cash Group in Deutschland und in 13 Ländern mit Unicredit Banken mit der HVB Girocard
  • mobil zahlen mit Apple Pay (kein Google Pay)
  • Mastercard Identity Check und SMS-Service

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

C24 Bank

Quelle: C24

Die C24 Bank bietet drei verschiedene Kontomodelle an. Das C24 Smartkonto ist kostenfrei bei aktiver Nutzung, d.h. wenn pro Monat zwei Lastschriften über das Konto getätigt werden. Zum Konto gibt es eine kostenlose Debit Mastercard und ein kostenloses Tagesgeldkonto mit 1,25% p.a. Ein besonderes Feature der C24 Bank ist die Ausgaben- und Vertragsanalyse - aus den Umsatzdaten werden laufende Verträge identifiziert und Sparpotenziale aufgezeigt. Die Verwaltung erfolgt über die C24 Banking App.

Kosten:

  • "C24 Smartkonto“ ist kostenlos bei aktiver Nutzung, d.h. wenn pro Monat zwei Lastschriften getätigt werden (sonst 1,90 Euro pro Monat)

Details:

  • Kostenlose Mastercard Debitkarte inklusive
  • Auf Wunsch virtuelle Mastercard gratis
  • Auf Wunsch Girocard – gratis bei aktiver Nutzung
  • Cashback-Optionen
  • Echtzeitüberweisungen
  • Unterstützt Apple Pay und Google Pay
  • Bargeld-Service im Supermarkt
  • Integriertes Haushaltsbuch
  • Klimapositive Konten
  • Kostenloses Tagesgeldkonto PocketZINS mit 1,25% p.a.
  • Vertragsmanagement
  • Banking-App mit Multibanking-Funktion
  • Einlagen abgesichert bis 100.000 Euro

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Vivid

Quelle: Vivid

Die Neobank Vivid Money bietet ein Girokonto mit kostenloser Visa Debitkarte sowie Spar- und Anlageprodukten an. Vivid-Kunden profitieren außerdem von einem Bonusprogramm mit Cashback-Rabatten und können dank einer Trading-Funktion auch direkt in Aktien und ETFs investieren. Es gibt es auch einen Dispokredit und die Option der Ratenzahlung für Vivid-Kunden. Vivid Money bietet das Konto in Zusammenarbeit mit der Solarisbank und Visa an.

Kosten:

  • Ab 0 Euro pro Monat

Details:

  • Kostenlose Visa-Metallkarte zum Konto
  • virtuelle Visakarte für 1 Euro+
  • Dispokredit und Ratenzahlung
  • Bis zu 25% im Cashback-Programm, das an Aktien gekoppelt ist
  • kostenlose Überweisungen
  • bis zu 15 kostenlose Unterkonten
  • kostenlose Bargeldabhebungen ab 50 Euro
  • kostenlose Bargeldabhebungen weltweit bis zu 200 beziehungsweise 1.000 Euro im Monat
  • mobil bezahlen mit Google Pay und Apple Pay
  • Kostenloses Krypto-Pocket
  • Provisionsfrei mit 10 Kryptowährungen, Aktien und ETFs handeln
  • kostenlose Wissensdatenbank und Tutorials rund ums Trading
  • TÜV SÜD Zertifizierung
  • Einlagen abgesichert bis 100.000 Euro

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Die besten Anbieter von bedingt gebührenfreien Girokonten

Viele Banken sind dazu übergegangen, die Gebührenfreiheit an einen bestimmten monatlichen Geldeingang zu knüpfen. Das kann beispielsweise die monatliche Gehaltszahlung sein, die regelmäßig auf dem Girokonto eingeht. Die Mindestsumme unterscheidet sich von Bank zu Bank und kann bis zu 750 Euro betragen.

Commerzbank

Quelle: Commerzbank

Das Commerzbank Girokonto „Basic“ ist bei einem Mindestgeldeingang von 700 Euro pro Monat kostenlos. Sonst kostet es 9,90 Euro pro Monat. Zum Girokonto gibt es eine kostenlose Girocard sowie eine virtuelle Debitkarte mit Apple Pay und Google Pay.

Kosten:

  • Kostenloses Girokonto bei einem Mindestgeldeingang von 700€/Monat

Details:

  • kostenlose Commerzbank Girocard
  • kostenlose virtuelle Debitkarte
  • kostenlos Bargeld abheben an 9.000 Geldautomaten der Cash-Group
  • digitale Zahlungsaufträge und Kontoauszüge
  • Zahlen mit Apple Pay und Google Pay
  • schnell und einfach wechseln mit dem Kontowechsel-Service
  • Banking-App

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Comdirect

Quelle: Comdirect

Die Direktbank und Commerzbank-Tochter Comdirect bietet ein kostenloses Girokonto bei aktiver Nutzung an. Ab Kontoeröffnung sind die ersten 6 Monate für alle Kunden kostenlos. Anschließend bleibt das Girokonto für alle Kunden kostenlos, die 700 Euro monatlichen Mindestgeldeingang vorweisen oder 3 Zahlungen über Apple Pay/Google Pay pro Monat mit der Bankkarte oder Visa-Kreditkarte durchführen. Auch 1 Trade/1 Wertpapiersparplanausführung pro Monat zählt als aktive Nutzung. Junge Kunden unter 28 Jahren sind von der Monatsgebühr befreit. Ansonsten fallen 4,90 Euro pro Monat an.

Kosten:

  • ab Kontoeröffnung sind die ersten 6 Monate für alle kostenlos
  • kostenlose Kontoführung für Kunden mit aktiver Nutzung (Mindesteingang von 700 Euro im Monat oder 3 Zahlungen mit Google/Apple Pay oder bei 1 Trade/1 Sparplanausführung)
  • Junge Kunden unter 28 Jahren sowie Studenten, Schüler, Azubis und Praktikanten zahlen keine monatl. Gebühr

Details:

  • kostenlose Girocard
  • kostenlose Visa Debitcard
  • kostenlose Bargeldabhebung an rund 9.000 Geldautomaten der Cash Group & 1.300 Shell-Tankstellen
  • kostenlose Bargeldabhebung an der Kasse bei über 16.000 Märkten (darunter Aldi Süd, Lidl, Netto-Markendiscount, Penny, Rewe, toom Baumarkt oder tegut)
  • 3 Bargeldeinzahlungen pro Jahr kostenlos
  • optional kostenloses Wertpapierdepot
  • zubuchbare Optionen, z.B. Visa Kreditkarte für 1,90 €
  • schnelle Kontereröffnung über Videoident
  • comdirect App für mobile Banking

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

ING

Quelle: ING

Die Direktbank ING bietet ein kostenloses Girokonto an, wenn regelmäßig 700 Euro pro Monat eingehen. Zum Konto gibt es eine kostenlose Visa Debitkarte. Ansonsten kostet das Konto 4,90 Euro pro Monat.

Kosten:

  • Kostenloses Girokonto bei Mindestgeldeingang von 700 Euro

Details:

  • Kostenlose Visa Debitkarte
  • Kostenlos Geld abheben mit der Visa Card ab 50 Euro
  • Multi-Banking
  • In Aktien und ETFs investieren
  • Apple Pay/Google Pay
  • digitaler Kontowechsel
  • Aufrundungs-Feature zum unbewussten Sparen
  • Banking-App

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Anzeige

Holen Sie sich Ideen und teilen Sie Strategien mit einer florierenden 30-Millionen-Investment-Community. Investieren Sie in Aktien, ETFs, Krypto, Rohstoffe und mehr  – an 20 globale Börsen – und verwalten Sie alle Ihre Bestände an einem Ort.

• Holen Sie sich 100.000 $ für den Aufbau Ihres virtuellen Portfolios

» JETZT TRADEN

Zurück

Preise vergleichen und sparen

Digitale Geldanlage leicht gemacht: Starten Sie den Robo-Advisor-Vergleich!

Kostenlose & günstige Kreditkarten für Studenten vergleichen, die beste Kreditkarte finden & online beantragen

Nutzen Sie die Niedrigzinsphase und sichern Sie Sich Ihren Ratenkredit. Jetzt vergleichen & online beantragen!

Studentenkonto-Vergleich bei mobilebanking.de: Jetzt vergleichen und das beste Girokonto für Studenten finden

Machen Sie den Vergleich – mit den attraktivsten Konditionen!

Die besten Online Broker im Vergleich: Finden Sie jetzt das günstigste Depotkonto auf mobilebanking.de!

Lesen Sie auch

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz

Partner