SPARPLAN APP: TEST & VERGLEICH DER BESTEN APPS FÜR SPARPLÄNE | 02/2023

Mit Sparplan Apps günstig, komfortabel und sicher Vermögen aufbauen

Mit einer Sparplan App können Sie komfortabel und sicher am Smartphone oder Tablet eine Geldanlage einrichten und verwalten – jederzeit und von jedem Ort. So bauen Sie sich mit wenig Aufwand finanziell Unabhängigkeit auf. Hier die besten Sparplan-App-Anbieter im Test!

Anzeige

Gratis Konto, Gratis investieren*, Gratis Aktie! Handeln Sie mit XTB gratis* - ohne Orderkommission - Aktien aus Deutschland, EU und den USA. *Bis zu einem monatlichen Handelsumsatz von 100.000 Euro streichen wir die Orderkommission komplett! JETZT plus einer Gratis-Aktie zur Kontoeröffnung einfach mit dazu. *Alle Details auf der Webseite. Jetzt Gratis-Aktie sichern!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

MIT EINER SPARPLAN APP GÜNSTIG UND SICHER VERMÖGEN AUFBAUEN

Mit einem Sparplan können Sie schon mit geringen monatlichen Beträgen enorme Rücklagen für später ansparen. Und das Beste: Zahlreiche Banken, Online-Broker und digitale Vermögensverwalter bieten so genannte Sparplan Apps an, so dass man sein Sparplan-Konto auch von unterwegs verwalten kann. - Quelle: Shutterstock.com

Wer langfristig und ohne großen Aufwand Vermögen ansparen will, ist mit einer Sparplan App gut beraten. Ob für den Ruhestand, den Führerschein des Kindes oder eine zukünftige Traumreise, ein Sparplan ermöglicht Ihnen finanzielle Unabhängigkeit. Besonders einfach und komfortabel ist das Sparen über eine Sparplan App, die Sie am Smartphone oder Tablet nutzen können.

Bei einem Sparplan handelt es sich um eine fortlaufende Investition, die über einen langen Zeitraum angelegt ist. Experten empfehlen, zehn Jahre oder länger in den Sparplan einzuzahlen. Den Betrag können Sie selbst festlegen und jederzeit verändern. Einige Sparplan Apps bieten sehr niedrige Sparraten bereits ab 25 Euro an.

Die Intervalle der Einzahlungen können dabei ganz unterschiedlich sein. Zur Auswahl stehen folgende Optionen:

  • monatlich
  • einmal im Quartal
  • halbjährlich
  • jährlich

DER BELIEBTE FONDS-SPARPLAN

Bei einem Fonds-Sparplan wird mit den regelmäßigen Einzahlungen des Sparers ein Investmentfonds bespart. Bei einer guten Fondsauswahl gibt es erhebliche Renditechancen. Eine gern gewählte Variante ist der ETF-Sparplan. Anders als bei einem klassischen Fonds-Sparplan wird bei einem ETF-Sparplan in einen börsengehandelten Indexfonds investiert. Der Fonds speist seine Wertstellung dabei aus der Entwicklung eines Index, wie beispielsweise des DAX.

Tipp: Aufgrund einer vergleichsweise guten Rendite und im Vergleich dazu sehr niedrigen laufenden Kosten gilt der ETF-Sparplan bei den meisten Experten als die aktuell beste Lösung in Sachen Sparpläne.

DER ETF-SPARPLAN: BESONDERS GÜNSTIG UND KOMFORTABEL

ETFs bieten die Möglichkeit, in einen breiten Markt zu investieren. Ein Vorteil von ETFS ist zudem, dass Anleger mit kleinen Summen ein größeres Vermögen ansparen können, indem sie längerfristig in ETF-Sparpläne investieren. Wie die Stiftung Warentest errechnet hat, profitieren vor allem geduldige Anleger von ETF-Sparplänen: Wer 30 Jahre lang 200 Euro pro Monat einzahle, komme bei einer eher vorsichtigen Rendite­annahme von durch­schnitt­lich 6 Prozent pro Jahr auf einen Endbetrag von rund 175.000 Euro, so die Rechnung der Warentester.

Die Gebühren für eine ETF Sparplan App sind übersichtlich und im Vergleich zu anderen Anlage-Produkten gering. Einmalig wird ein Ausgabeaufschlag berechnet, der mit etwa 0,25 Prozent des eingesetzten Kapitals deutlich geringer ausfällt als bei aktiv gehandelten Fonds. Hinzu kommen laufende Gebühren, die zwischen 0,1 und 0,5 Prozent der Anlagesumme liegen. Zudem können Gebühren anfallen, wenn der Sparplan wieder verkauft wird.

SO SPAREN SIE MIT EINER SPARPLAN APP

Um einen Sparplan zu eröffnen, brauchen Sie zunächst ein Depot bei einer Sparplan App. Das Depot funktioniert ähnlich wie ein Konto, dort werden die ETF-Anteile verwahrt. Sie können das Depot direkt in der Sparplan App eröffnen.

Im nächsten Schritt suchen Sie einen passenden ETF heraus und erstellen Ihren Wertpapiersparplan. Das funktioniert schnell und komfortabel in der Sparplan App. Sie legen die Summe fest, die Sie monatlich ansparen wollen und geben die Identifikationsnummer (ISIN) Ihres ETFs ein.

Nun geben Sie noch das Kaufintervall (monatlich oder quartalsweise), Kauftag, ersten Kauf und den letzten Kauf (Ende des Sparplans) an. Dann heißt es zurücklehnen und abwarten. Lassen Sie sich von heftigen Kursschwankungen nicht nervös machen. Diese gleichen sich in der Regel über die Länge der Anlagedauer wieder aus. Aus einem ETF-Sparplan ist bisher niemand mit Verlusten herausgegangen, der geduldig genug war.

Tipp: Viele der Fonds sind thesaurierend. Das bedeutet, die erwirtschafteten Renditen werden automatisch wieder angelegt. So kann das Fondskapital auch durch die Rendite wachsen.

DIE BESTEN SPARPLAN APPS IN DEUTSCHLAND

Schon mit kleinen monatlichen Beträgen können Anleger per Sparplan App in einen breiten Aktienmix investieren und so Vermögen aufbauen. Wir stellen Ihnen hier die interessantesten Sparplan Apps vor.

 

Anzeige

quirion: Deutschlands beste digitale Geldanlage - quirion ist Testsieger und bester Robo–Advisor. Mit dem ETF-Sparplan von quirion können Sie ganz einfach und bequem Vermögen aufbauen. Und das bereits ab einer Sparrate von 25 € pro Monat. Neukunden, die jetzt ein kostenloses Depot und einen ETF-Sparplan bei Quirion einrichten, bekommen mit dem Code "quirion23" eine Prämie in Höhe von 100,- Euro geschenkt. » Mehr erfahren

TRADE REPUBLIC

Quelle: Trade Republic

Der Berliner Neobroker Trade Republic bietet Anlegern die Möglichkeit, einfach und provisionsfrei deutsche und internationale Aktien, ETFs und Derivate zu handeln. Zudem können über 2.000 ETF-Sparpläne dauerhaft gebührenfrei bespart werden. Die App ist für Android und für iOS kostenlos verfügbar. Einziger Neobroker, der 2% Zinsen auf dem Verrechnungskonto anbietet.

Kosten:

  • Kostenloses Depotkonto
  • Keine Ordergebühr für die Ausführung eines Sparplans

Details:

  • Mindestsparrate 25 Euro
  • Suchfunktion mit verschiedenen Filtern, um den geeigneten ETF für den Sparplan zu finden
  • Abrechnung von Steuern bei den Wertpapiergeschäften
  • Jahressteuerbescheinigung

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Consorsbank

Quelle: Consorsbank

Die Direktbank Consorsbank, eine Tochter der BNP Paribas bietet eine App für iOS und Android an, mit der Sie Ihre Geldanlage immer im Blick haben. Sparpläne lassen sich zum Teil gebührenfrei auf zahlreiche ETFs und hauseigene Fonds, aber auch Aktien abschließen. Über 1.000 ETFs stehen zur Auswahl, davon rund 380 gebührenfrei.

Kosten:

  • Kostenloses Depotkonto
  • über 380 ETF-Sparpläne für 0 Euro Gebühr (zzgl. marktüblicher Spreads)
  • Restliche ETF-Sparpläne 1,50 %
  • über 130 Fonds-Sparpläne für 0 Euro Gebühr
  • restliche Fonds-Sparpläne ab 0,50 % Ausgabegebühr

Details:

  • Mindestsparrate 10 Euro
  • Sparplanrechner auf der Webseite

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

ING

Quelle: ING

Die Frankfurter Direktbank ING ist eine Tochter der niederländischen ING Group. Die App für Android und iOS bietet Kunden die Möglichkeit, sich über die verschiedenen ETFs zu informieren, einen Sparplan zu eröffnen und mobil zu verwalten. Mehr als 800 sparplanfähige ETFs stehen zur Auswahl.

Kosten:

  • Kostenloses Depotkonto
  • Kostenlose Aktions-Sparpläne
  • Alle anderen: 1,75 % Ordergebühr für die Ausführung eines Sparplans

Details:

  • Mindestsparrate 1 Euro
  • Integriertes Haushaltsbuch
  • Intuitive Bedienung
  • Multi-Banking
  • Aufrundungs-Feature zum unbewussten Sparen
  • In Aktien und ETFs investieren

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

QUIRION

Quelle: Quirion

Quirion ist der digitale Vermögensverwalter der Quirin Privatbank. Quirion-Kunden können über die App sowohl mit einer Einmalanlage investieren als auch in einem ETF-Sparplan Geld anlegen. Die Mindestsparrate beträgt 25 Euro. Kunden wählen zwischen drei verschiedenen Servicepaketen, für die Sparplan-Ausführung fallen keine weiteren Kosten an. Die Quirion App bietet auch Multibanking.

Kosten:

  • Kostenloses Depotkonto
  • Keine Ordergebühr für die Ausführung eines Sparplans
  • Gebühr Servicepaket ab 0,48 % p.a.

Details:

  • Mindestsparrate 25 Euro
  • Keine Mindestanlage
  • 3 verschiedene Servicepakete
  • Auch nachhaltige Investments
  • Quirion App mit Multibanking

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Comdirect

Quelle: Comdirect

Comdirect, die Direktbank-Tochter der Commerzbank hat Sparpläne für ETFs und andere Wertpapiere im Angebot. Anleger können per einen Sparplan bereits mit 25 Euro im Monat besparen. Die Comdirect Sparplan App erhalten Sie für iOS und Android. Kunden, die einen Sparplan besparen, können das Comdirect Girokonto kostenfrei nutzen.

Kosten:

  • Kostenloses Depotkonto
  • Keine Ordergebühr für Aktions-Sparpläne
  • Kosten: 1,5 % des Ordervolumens pro Transaktion und Wertpapierkennnummer (in der Sparrate enthalten)

Details:

  • Mindestsparrate 25 Euro
  • Für Kunden mit einem Sparplan bleibt das Comdirect Girokonto kostenlos

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Onvista Bank

Quelle: Onvista

Bei der Onvista Bank können sich Anleger mit der App über die Kurse für die verschiedenen ETFs informieren, einen Sparplan eröffnen und verwalten. Für Sparpläne stehen 118 ETFs und über 70 Fonds zur Auswahl. ETFs werden für zahlreiche Indizes wie den MSCI World, den DAX, den STOXX Europe 600 oder den Dow Jones Industrial Average angeboten.

Kosten:

  • Kostenloses Depotkonto
  • 1 Euro Ordergebühr für die Ausführung eines Sparplans

Details:

  • Mindestsparrate 50 Euro
  • Intuitive Bedienung
  • Übersicht über den Kursverlauf
  • In Aktien und ETFs investieren

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Scalable Capital

Quelle: Scalable Capital

Der Münchner Neobroker Scalable Capital bietet ETFs, Aktien und Fonds an. Mehr als 1.300 ETF-Sparpläne sind über die App verfügbar. Das Angebot in Kooperation mit der Baader Bank nennt sich Scalable Wealth. Die Sparplan App wählt aus über 2.000 ETFs in einem mehrstufigen Verfahren stets die vorteilhaftesten ETFs für das Kunden-Portfolio aus.us.

Kosten:

  • Kostenloses Depotkonto
  • Keine Ordergebühr für die Ausführung eines Sparplans
  • Kosten: 0,75 % p.a. + 0,19 % ETF-Kosten
  • Ab 100.000 Euro Gebührenstufe 2 (0,69 %)
  • Ab 500.000 Euro Gebührenstufe 3 (0,49 %)

Details:

  • Mindestsparrate 20 Euro
  • Auch nachhaltige Investments
  • Kooperation mit der Baader Bank

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Oskar

Quelle: Oskar

Oskar ist ein digitaler Vermögensverwalter mit Sitz in Karlsruhe. Das Besondere bei Oskar: Es können mehrere Personen auf der Plattform Geld anlegen und somit ein Mehr-Personen-Konto führen. Mit der Oskar App können zum Beispiel Eltern oder Großeltern für ihre Kinder und Enkelkinder Sparpläne einrichten und verwalten lassen. Die Oskar-Portfolios werden vom Münchner Broker Scalable Capital verwaltet.

Kosten:

  • Kostenloses Depotkonto
  • 1 % des Sparvolumens p.a. Euro Ordergebühr für die Ausführung eines Sparplans (bis 10.000 Euro)
  • 0,8 % p.a. ab 10.000 Euro Sparvolumen
  • 0,14 % externe Produktkosten

Details:

  • Mindestsparrate 25 Euro
  • Mehr-Personen-Konto
  • App wählt aus über 2.000 ETFs die besten und günstigsten aus
  • Kooperation mit Scalable Capital

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Growney

Quelle: Growney

Growney ist ein digitaler Vermögensverwalter aus Berlin. Nachdem der Kunde Fragen zu seiner Risikobereitschaft und seinen Sparzielen beantwortet hat, wählt die App die geeigneten ETFs für das Portfolio aus. Die Web-App ist auf mobile Geräte zugeschnitten und nicht speziell für Android und iOS verfügbar.

Kosten:

  • Kostenloses Depotkonto
  • Keine Ordergebühr für die Ausführung eines Sparplans
  • Jährliche Servicegebühr von 0,39 bis 0,99 %
  • Fondskosten max. 0,23 % p.a.

Details:

  • Mindestsparrate 25 Euro
  • Für jedes neue nachhaltige Depot wird ein Baum gepflanzt
  • Exklusive Private Banking-Angebote ab 250.000 Euro
  • Kooperation mit Edeka und Netto: Anlagegutscheine

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

VISUALVEST

Quelle: Visualvest

Visualvest sitzt in Frankfurt am Main und ist eine Tochter der Union Investment. Die Visualvest App macht Angebote für die persönliche Altersvorsorge sowie das Sparen für Kinder. Privatanleger können ihr Geld wahlweise in VestFolios oder GreenFolios investieren. VestFolios bestehen aus bis zu neun weltweit gestreuten Investmentfonds, darunter passive Indexfonds (ETFs) oder aktive Investmentfonds. GreenFolios bestehen aus bis zu acht aktiv gemanagten Fonds, die ihren Fokus auf Nachhaltigkeit legen.

Kosten:

  • Kosten: 0,60 % p.a.

Details:

  • Mindestanlage: 500 Euro
  • Keine Mindestlaufzeit
  • Auch nachhaltige Investments

Weitere Informationen:

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Anbieter

Direkt zum Anbieter*

Anzeige

Jetzt 2,0 % Top-Zins auf dem Tagesgeldkonto der 1822direkt sichern. Nicht lange zögern, sondern Top-Zins sichern. Ab sofort bietet die 1822direkt für Neukunden 2,0 % Zinsen p.a. auf bis zu 100.000 € Anlagesumme. Und das garantiert für 6 Monate. Die 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Einlagen sind bis zu einem Betrag von 100.000 € pro Person abgesichert. » Mehr erfahren

Zurück

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz