Geschäftskonto-Vergleich: Kosten & Gebühren im Check!

Kostenloses Geschäftskonto gesucht? Jetzt online Konditionen und Leistungen vergleichen!

Die besten Geschäftskonten für Selbstständige, Freiberufler, GbR, GmbH, UG & andere Unternehmensformen. Angebote ab 0,- €.

Anzeige

Ein Konto: ALLE Möglichkeiten! XTB bietet aktives Trading und Investieren in Aktien & ETFs aus einer Hand. Handeln Sie in allen Börsenlagen! Aktien & CFD – Auf steigende oder fallende Kurse setzen! Jetzt auch mit Zinszahlungen: Erhalten Sie Zinsen auf Ihr freies Kapital, während Sie auf die nächste Trading- oder Investitionsmöglichkeit warten! Über 500.000 Kunden weltweit handeln bereits mit einer der besten, schnellsten und stabilsten Apps am Markt. Deutscher Service inklusive! Testen Sie es!

HANDELN SIE VERANTWORTUNGSVOLL!
CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die besten Geschäftskonto-Angebote in Deutschland

Dieser Geschäftskonto-Rechner bietet Ihnen die Möglichkeit die besten Geschäftskonto-Angebote in Deutschland miteinander zu vergleichen. Im unteren Teil dieses Artikels erfahren Sie alles Wissenswerte zu Geschäftskonten und Firmenkonten.

Top-Geschäftskonto-Angebote im Vergleich

 

Anzeige

FYRST Geschäftskonto vom Testsieger ab 0 €: FYRST ist die digitale Bank für alle Gründer, Selbstständige und Freiberufler mit preiswerten Bankleistungen, einem umfassenden digitalen Leistungsangebot und innovativen Business-Lösungen. Für fast alle Rechtsformen. Inklusive kostenloser Debit- und Kreditkarte und mit der Sicherheit & Kompetenz der Deutschen Bank im Rücken » Jetzt Konto eröffnen

Tipps und Infos rund um das Thema "Geschäftskonto-Vergleich"

Mit einem Geschäftskonto lassen sich private und geschäftliche Ausgaben gut voneinander trennen. Das Angebot ist groß. Zahlreiche Anbieter vermarkten Geschäftskonten – für Selbstständige, Freelancer und Unternehmen jeder Größe. Für einen besseren Überblick sorgt ein „Geschäftskonto-Vergleich“. Wie dieser abläuft und Ihnen bei der Wahl des perfekten Business-Kontos helfen kann, erfahren Sie unter anderem in diesem Bereich.

Ein Geschäftskonto ist nicht immer ein Muss

Ein Geschäftskonto ist nicht immer zwingend notwendig. Freiberufler und Gewerbetreibende können auch das private Girokonto für die geschäftliche Tätigkeit nutzen. Dennoch ist es zumeist nicht ratsam, private und berufliche Finanzen miteinander zu vermischen.

Auch für die Steuererklärung ist das Business-Konto erheblich vorteilhafter, da eine bessere Übersicht über alle Finanzen gewährleistet ist. Generell bietet ein Geschäftskonto ähnliche Leistungen wie  ein klassisches Girokonto. Selbst an der IBAN ist nicht ersichtlich, ob es sich um ein Businesskonto oder ein privat geführtes Girokonto handelt.

Ein Geschäftskonto für Kapital-Gesellschaften

Personengesellschaften wie die GbR oder OHG nutzen meist ein Geschäftskonto, um Zahlungen zwischen den Gesellschaftern sauber voneinander abzugrenzen. Für Kapitalgesellschaften mit Stammkapital wie GmbH, KG oder UG ist das Geschäftskonto ein Muss bei der Gründung. Auf das Geschäftskonto wird in der Regel auch das Stammkapital der Firma eingezahlt. Zudem braucht es ein Firmenkonto, damit der Notar ein Unternehmen beim Handelsregister anmelden kann.

Kosten für ein Geschäftskonto

Bei Geschäftskonto fällt in aller Regel eine fixe Kontoführungsgebühr an. Hinzu kommen variable Gebühren, die je nach Anbieter und Bank besonders ins Gewicht fallen können. Sie sollten ein Business-Konto aber nicht allein aufgrund der monatlichen Gebühr auswählen. Auch Service und Leistungen spielen eine entscheidende Rolle. Wichtig sind etwa die Teilnahme am Lastschriftverfahren oder separate Fremdwährungskonten.

Angeboten werden Business-Konten von klassischen Filialbanken wie Deutsche Bank oder Postbank, sowie von Onlinebanken beziehungsweise Direktbanken wie Consorsbank. Zudem bieten sogenannten Smartphone-Banken, hinter denen Fintechs stehen, Angebote für Business-Kunden an. Die Geschäftskonten werden hier zumeist ausschließlich über eine App vertrieben. Unter anderem sind Holvi, Penta oder N26 in diesem Bereich aktiv.

Die Eröffnung eines online geführten Geschäftskontos geht relativ schnell und unkompliziert vonstatten. Moderne Online-Business-Konten verfügen oft über eine kostenfreie Kontoführung und weitere günstige Services, samt zusätzlichen Buchhaltungsfunktionen oder mehreren physischen sowie virtuellen Kreditkarten.

Unsere Empfehlung: Nutzen Sie ein Geschäftskonto

Egal ob ein Muss oder nicht – ein Geschäftskonto ist in der Regel immer sinnvoll. Wickeln Sie geschäftliche Finanzen stets über ein separates Konto ab. Dabei spielen weder Firmengröße noch der Umsatz eine entscheidende Rolle. Privates und Geschäftliches sollte einfach getrennt werden – auch im finanziellen Hinblick. Somit vermeiden Sie auch später einen höheren Verwaltungsaufwand, weil Sie sämtliche Ein- und Ausgaben nicht auseinanderdröseln müssen.

Tipp: Freelancer, Freiberufler und Werbetreibende können einfach ein zweites privates Girokonto eröffnen und dieses für berufliche Zwecke nutzen. Somit lassen sich mitunter Kosten sparen, da das klassische Girokonto häufig noch zu günstigeren Konditionen angeboten wird. Einige Banken bieten ihren Kunden zudem ein kostengünstiges Unterkonto für geschäftliche Zwecke an. Fragen Sie einfach bei Ihrer Bank nach.

Ein Geschäftskonto-Vergleich lohnt sich immer

Bei einem Geschäftskonto-Vergleich erfahren Sie, wie hoch die monatliche Kontoführung bei einzelnen Anbietern ist und welche anderen Kostenpositionen beim Geschäftskonto anfallen. Zudem erfahren Sie alles Wichtige rund um das Thema Geschäftskonto mit allen Services, Leistungen und möglichen aktuellen Aktionen und Angeboten.

Unterstützung bei Ihrem Geschäftskonten-Vergleich finden Sie bei einem Business-Konto-Rechner. Hierbei werden sämtliche Angebote miteinander verglichen und übersichtlich aufgelistet.  

Anzeige

quirion: Deutschlands beste digitale Geldanlage - quirion ist Testsieger und bester Robo–Advisor. Mit dem ETF-Sparplan von quirion können Sie ganz einfach und bequem Vermögen aufbauen. Und das bereits ab einer Sparrate von 25 € pro Monat. Neukunden, die jetzt ein kostenloses Depot und einen ETF-Sparplan bei Quirion einrichten, bekommen eine Prämie in Höhe von 100,- Euro geschenkt. » Mehr erfahren

Zurück

Preise vergleichen und sparen

Insbesondere bei der Baufinanzierung ist ein Vergleich wichtig, denn es geht um sehr hohe Kreditsummen.

Kostenlose & günstige Kreditkarten für Studenten vergleichen, die beste Kreditkarte finden & online beantragen

Finden Sie die besten Festgeld-Angebote und Zinsen!

Top-Tagesgeld-Zinsen: Vergleichen Sie mit unserem Tool verschiedene Tagesgeld-Konten.

Studentenkonto-Vergleich bei mobilebanking.de: Jetzt vergleichen und das beste Girokonto für Studenten finden

Digitale Geldanlage leicht gemacht: Starten Sie den Robo-Advisor-Vergleich!

Lesen Sie auch

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz

Partner