Anzeige

Kostenloses Girokonto schon ab 700 € monatlichem Geldeingang + 50 € Commerzbank Online-Bonus. Wechseln Sie jetzt zur besten Filialbank Deutschlands. Profitieren Sie von den Vorteilen des kostenlosen Girokontos der Commerzbank. 24/7 Kundenhotline. Kontowechsel in nur 10 Minuten: Sicher, bequem und kostenlos! Jetzt 50 € Startbonus sichern - nur bei Online-Konto-Eröffnung. » Mehr erfahren

Commerzbank Girokonto „Basic“ bei Mindestgeldeingang von 700 Euro komplett kostenlos!

Nur für Online-Besteller: Wer jetzt das Girokonto „Basic“ bei der Commerzbank eröffnet, erhält ein Startguthaben von 50 Euro. Zum Konto bekommen Nutzer eine kostenlose Girocard sowie eine virtuelle Debitkarte für Apple und Google Pay.

Bonus 50,- €

Details

Dauerhaft kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang

Die älteste spanische Direktbank Openbank bietet jetzt auch in Deutschland ein kostenloses Girokonto an. Das Konto ist dauerhaft gebührenfrei, auch ohne Mindestgeldeingang.

Konto 0,- €

Details

Kostenloses Girokonto eröffnen und 50 Euro Prämie erhalten

Wer jetzt bei der PSD Bank ein kostenloses Girokonto eröffnet, kann sich 50 Euro Prämie sichern. Dazu gibt es eine kostenlose Girocard sowie eine kostenfreie Mastercard Classic. Ihr Konto verwalten Sie bequem über die Banking-App der PSD-Bank.

Bonus 50,- €

Details

Kostenloses Girokonto eröffnen und 75 Euro Bonus kassieren

Eröffnen Sie jetzt ein kostenloses Girokonto bei der Degussa Bank und sichern Sie sich einen Bonus in Höhe von 75 Euro. Zudem gibt es eine Maestro-/Girocard kostenfrei zum GiroDigital Plus Konto dazu.

Bonus 75,- €

Details

Digitales Girokonto bei Consors eröffnen

Die Consorsbank bietet Privatkunden ein bedingt kostenloses Girokonto an. Die Gebühr entfällt ab einem Mindestgeldeingang von 700 Euro. Zum Konto gibt es eine kostenlose VISA Card.

Konto 0,- €

Details

Anzeige

Nachhaltiges Girokonto: bunq hat Kontomodelle für Privatkunden und Geschäftskunden im Angebot. Die Kontoangebote sind kostenpflichtig, bieten im Gegenzug aber ein breites Spektrum an Leistungen und inkludierten Geldkarten. bunq setzt ausschließlich auf nachhaltige Investitionen und bietet ein grünes Premium-Konto an, mit dem Kunden ihren CO2-Fußabdruck neutralisieren können. » Mehr erfahren

GRATIS-GIROKONTO MIT GELDEINGANG NUTZEN

In diesem Bereich erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema "Gratis-Girokonto bei Geldeingang". Ein Wechsel des Girokontos kann sich durchaus lohnen, da viele Banken zuletzt Gebühren für die Kontoführung des Girokontos eingeführt haben. Wenn Sie ein Gratis-Girokonto mit Geldeingang nutzen, sparen Sie sich die monatlichen Kontogebühren. Zudem gibt es häufig Prämien und Deals für Neukunden, die ein Gratis-Girokonto eröffnen. Wir sagen Ihnen auch, ob Sie zum Neukunden-Bonus beim Gratis-Girokonto auch eine kostenlose Girocard oder Gratis-Kreditkarte dazu bekommen.

Ganz wichtig: Wer eines der Angebote annehmen möchte, sollte sich beeilen, da die Aktionen der einzelnen Banken meist zeitlich befristet sind. Wie lange diese jeweils laufen, erfahren Sie im jeweiligen Beitrag.

GRATIS-GIROKONTO MIT GELDEINGANG ODER GEHALTSKONTO

Ein Girokonto eignet sich für nahezu alle Geldgeschäfte. Sie können darüber alle Einkünfte oder Ausgaben abwickeln, von der Überweisung und Lastschrift bis hin zur Abhebung von Bargeld am Bankautomaten. Wer die Miete für seine Wohnung bezahlt, lässt sie vom Girokonto abbuchen. Ebenso werden Handwerker-Rechnungen, Strom- und Gasverbrauch, Zeitschriften-Abos und alle anderen wiederkehrenden Ausgaben über das Girokonten verrechnet.

Demgegenüber stehen die auf dem Girokonto eingehenden Zahlungen. Bei den meisten Arbeitnehmern handelt es sich dabei um die monatliche Gehaltszahlung, die auf dem Girokonto eingeht. Hier setzt das Gratis-Girokonto mit Geldeingang an: Alle Kunden, die einen regelmäßigen monatlichen Geldeingang auf ihrem Konto nachweisen können, müssen keine Kontoführungsgebühr zahlen. Daher spricht man bei diesem Girokonto auch von einem Gehaltskonto.

WIE HOCH MUSS DER GELDEINGANG SEIN?

Beim Gratis-Girokonto mit Geldeingang, auch Gehaltskonto genannt, gibt es verschiedene Modelle, die von Bank zu Bank unterschiedlich sind:

Die Bank schreibt einen Mindestbetrag vor, der jeden Monat auf dem Girokonto eingehen muss, damit es gebührenfrei bleibt. Bei vielen Banken liegt der Mindesteingang bei 500 bzw. 700 Euro. In seltenen Fällen greift die Gebührenbefreiung erst ab einem Mindestgeldeingang von 1.200 bzw. 2.000 Euro.

Einige Banken verlangen einen niedrigeren Mindestbetrag von 200 Euro.

Es gibt auch Angebote für ein Gratis-Girokonto mit Geldeingang, die keinen festen Betrag vorschreiben. In diesem Fall ist es ausreichend, dass es monatliche Geldeingänge gibt, die Höhe der Beträge ist unwichtig.

Auch die Art der Geldeingänge spielt bei einigen Banken eine Rolle: so gibt es Institute, die Überweisungen der öffentlichen Hand oder Eigenumsätze (etwa von Selbständigen) nicht als Mindestgeldeingang für das Gratis-Girokonto akzeptieren. Als Gehaltseingänge werden also nur Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit oder einem beamtenrechtlichen Arbeitsverhältnis berücksichtigt. Renteneinkünfte werden im Regelfall auch als “Gehaltseingang” angesehen.

Von diesem Mindestbetrag nicht betroffen sind hingegen Schüler, Studenten oder Auszubildende, diese Zielgruppe ist bei den meisten Bankinstituten von der Kontoführungsgebühr befreit.

SO KÜNDIGEN SIE IHR GRATIS-GIROKONTO MIT GELDEINGANG

Nach § 675h BGB kann ein Girokonto jederzeit gekündigt werden, ohne dass der Inhaber Fristen einhalten muss. Dies gilt allerdings nur, wenn keine Kündigungsfrist explizit vereinbart wurde. Vorgeschrieben ist jedoch, dass die vereinbarte Kündigungsfrist maximal einen Monat betragen darf. Das Kreditinstitut muss hingegen eine Kündigungsfrist von mindestens zwei Monaten beachten, wenn es das Gratis-Girokonto bzw. Gehaltskonto eines Kunden aufkündigt.

BANKEN FÜHREN IMMER MEHR GEBÜHREN FÜR GIROKONTEN EIN

Da Banken in Nullzins-Zeiten immer weniger verdienen, werden zunehmend Gebühren eingeführt oder erhöht. Viele Banken stellten lange Zeit ein kostenloses Girokonto zur Verfügung, verlangen jedoch inzwischen eine feste monatliche Kontoführungsgebühr oder berechnen je Buchungsposten.

Umso wichtiger ist es, dass Kunden die Angebote verschiedener Institute vergleichen. Ein Gratis-Girokonto mit Geldeingang oder Gehaltskonto gehört zum festen Repertoire der deutschen Bankenlandschaft.

In jedem Fall gilt: Das Vergleichen und Wechseln lohnt sich! Wir halten Sie an dieser Stelle über interessante Aktionen rund um das Thema „Gratis-Girokonto mit Geldeingang“ auf dem Laufenden!

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Banking-Apps und die besten Mobile-Banking-Anbieter, macht auf attraktive und nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, besondere Trading-Deals und Finanz-Angebote aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading-, Robo-Advisor- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz