Digitale Finanzverwalter mit grünem Gewissen

Robo-Advisor vermarkten günstige Geldanlagen nach festen Regeln. Unter den über 30 Robo-Advisorn auf dem deutschen Markt gibt es mittlerweile auch nachhaltige Robo-Advisor. Was diese von den herkömmlichen digitalen Finanzberatern unterscheidet, lesen Sie hier.

Weiterlesen

Kunden entwickeln neue Wertvorstellungen

Die Verbraucher können seriöses nachhaltiges Banking von einer reinen Image-Politur unterscheiden. Banken, die Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft übernehmen, werden langfristig von ihrem Nachhaltigkeits-Engagement profitieren.

Weiterlesen

Alles über nachhaltige Girokonten

Mit dem Girokonto die Welt retten? Können Sie vielleicht nicht im Alleingang, aber Sie können dazu beitragen. Nachhaltige Girokonten zielen auf ein nachhaltiges und ethisch korrektes Verhalten ab. Hier stellen wir das Konzept der Ökobanken vor.

Weiterlesen

Mobiles Smartphone-Banking mit grünem Schwerpunkt

Als erstes Unternehmen in Deutschland bietet Tomorrow nachhaltiges Smartphone-Banking. Das Start-Up steht noch am Anfang, hat sein Konzept aber ganz auf die Förderung grüner Projekte ausgerichtet.

Weiterlesen

Tipps und Informationen zum Thema „Nachhaltigkeit im Banking“

In diesem Bereich finden Sie Ratgeber aller Art zum Thema „Nachhaltigkeit im Banking“. Auch im Finanzwesen wächst das soziale und ökologische Bewusstsein. Immer mehr Konten und Geldanlagen bekommen einen grünen Anstrich. Wir haben Ihnen mehrere Ratgeber zum Thema Nachhaltigkeit im Banking zusammengetragen. Somit erhalten Sie einen guten Überblick darüber, welche Angebote es gibt, wie Nachhaltigkeit beim Banking umgesetzt wird und welche Chancen die Änderungen für Banken bieten.  

Ein guter Ratgeber-Artikel: Informationen vermitteln, Aufklärung betreiben

Nachhaltigkeit im Banking wird zu einem zunehmend wichtigen Thema. Nachhaltige Girokonten und Depots zielen auf das Umweltbewusstsein der Kundschaft ab. Mehr Transparenz verschafft einen Überblick darüber, in welche Projekte und Unternehmen Banken investieren.  Um diesem wichtigen Thema (noch) mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen, wollen wir von mobilebanking.de den Leser mithilfe unserer gut recherchierten und verständlich aufbereiteten Ratgeberartikel zum Profi rund um das Thema Nachhaltigkeit im Banking machen.

Wir wollen mit unseren Ratgeber-Artikeln Wissen und somit auch ein Stück Sicherheit für den Umgang mit nachhaltigen Produkten im Banking vermitteln. Die Ratgeber geben einen Überblick über generelle Informationen, zeigen aber auch Vor- und Nachteile auf. Zudem geben wir Ihnen Tipps mit an die Hand, auf was es zu achten gilt und wo unnötige Kostenfallen warten können.

Nachhaltiges Banking: Eine große Chance für Banken, Kunden und Umwelt

Der Klimawandel und der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt prägen zunehmend das soziale Gewissen der Menschen. Viele Banken basieren aber noch auf einem veralteten Wertesystem. Ihre Kunden entwickeln hingegen neue Wertvorstellungen und können mittlerweile gut seriöses, nachhaltiges Banking von einer reinen Image-Politur unterscheiden. Wie Banken, die Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft übernehmen, langfristig von ihrem Nachhaltigkeits-Engagement profitieren werden, lesen Sie in unserem Ratgeber „NACHHALTIGKEIT ALS CHANCE FÜR BANKEN“.

Es gibt sie bereits – die passenden Angebote für umweltbewusste Kunden. Nachhaltige Girokonten stehen hoch im Kurs. Damit können Sie zwar nicht die Welt retten, aber ein Stück weit für deren Erhalt beitragen. Nachhaltige Girokonten zielen auf ein nachhaltiges und ethisch korrektes Verhalten ab. Investiert wird ausschließlich in nachhaltige Projekte, wie erneuerbare Energien, ökologisches Bauen oder Bio-Landwirtschaft. Auch soziale Projekte, Kindergärten oder Krankenhäuser werden unterstützt. Mehr über das Konzept der Ökobanken lesen Sie im entsprechenden Artikel.

Vorreiter beim nachhaltigen Banking

Auch das mobile Smartphone-Banking gibt es mittlerweile mit grünem Schwerpunkt. Als erstes Unternehmen in Deutschland bietet Tomorrow nachhaltiges Smartphone-Banking. Das Start-Up steht noch am Anfang, hat sein Konzept aber ganz auf die Förderung grüner Projekte ausgerichtet. Weitere Infos gibt es in dem Ratgeber-Artikel „TOMORROW BANK: NACHHALTIGES SMARTPHONE-BANKING“.

Ein weiteres konkretes Beispiel zum Thema Nachhaltigkeit im Banking bietet die DKB. Die Deutsche Kreditbank AG beweist seit über 20 Jahren, dass nachhaltige Projekte ökonomischen Erfolg bringen können. Ob erneuerbare Energien, Wohnungsbau oder soziale Infrastruktur – die DKB hat das nachhaltigste Kreditportfolio unter den Top20 Banken in Deutschland. Mehr zu diesem Thema lesen sie in dem Artikel „NACHHALTIGKEIT BEI DER DKB“.

Nachhaltige Geldanlagen

Auch langfristige Geldanlagen können nachhaltig sein. Unter den über 30 Robo-Advisor Angeboten auf dem deutschen Markt gibt es auch digitale Finanzverwalter mit grünem Gewissen. Diese Robo-Advisor vermarkten günstige Geldanlagen nach festen Regeln – immer unter Berücksichtigung von nachhaltigen und sozialen Themen. Mehr dazu lesen Sie in dem Artikel „NACHHALTIGE ROBO-ADVISOR“.

Wie Sie sehen, ist das Angebot für Nachhaltigkeit im Banking bereits da – und es wird in den nächsten Monaten und Jahren noch deutlich anwachsen. Wagen auch Sie den Schritt in Richtung „grüne Finanzen“. Es wird sich auszahlen – auf Ihrem Geld-Konto und Ihrem Karma-Konto.

Über uns

Die Redaktion von Mobilebanking.de vergleicht die neuesten Mobile-Banking-Angebote, macht auf besondere Trading-Deals und Finanz-Schnäppchen aufmerksam. Darüber hinaus berichtet das Redaktionsteam über die neuesten Mobile-Banking-Trends, schreibt über Fintech-Unternehmen und Innovationen im Mobile-Trading- & Mobile-Payment-Bereich.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz